Der langjährige Bundesliga-Trainer Peter Neururer glaubt, dass die Entscheidung der Bundesregierung, die Fußball-Bundesliga wieder starten zu lassen, die einzig richtige war. 

Bundesliga

Peter Neururer: „Fußball in der ersten und zweiten Liga muss stattfinden“

07. Mai 2020, 08:21 Uhr
Der langjährige Bundesliga-Trainer Peter Neururer. Foto: dpa

Der langjährige Bundesliga-Trainer Peter Neururer. Foto: dpa

Der langjährige Bundesliga-Trainer Peter Neururer glaubt, dass die Entscheidung der Bundesregierung, die Fußball-Bundesliga wieder starten zu lassen, die einzig richtige war. 


„Eine äußerst weise Entscheidung der Bundesregierung, denn Fußball ist keine Nebensache, Fußball ist eine Hauptsache und ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft. Fußball gerade in der ersten und zweiten Liga muss stattfinden“, sagte Peter Neururer dem Sport-Informations-Dienst.

Für Kritik an der Wiederaufnahme hat der 65-jährige kein Verständnis: „Das sind die typischen populistischen Aussagen, die immer wieder kommen, wenn es um Fußball geht, wenn es um besser verdienende Menschen geht, weil man da leider nicht differenziert vorgeht.“

Dabei gehe es ihm vor allem um die wirtschaftlichen Aspekte. „Es sind mehr als 20 Millionen Menschen, die jedes Wochenende entweder im Stadion oder an den Fernsehbildschirmen sind, sich mit Fußball auseinandersetzen oder damit ihr Geld verdienen. Also es ist keine Nebensache mehr. Was sich auf dem Platz unten abspielt, okay, aber alles andere ist ein wahnsinnig wichtiger wirtschaftlicher Zweig in unserer Gesellschaft“, sagte Neururer. sid

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren

07.05.2020 - 17:21 - RWE51

Klasse wie überflüssig Fußball doch sein kann. auch ich vermisse ihn nicht, ABER DOCH UNSEREN RWE !!!!!

07.05.2020 - 15:42 - Andybrehme80

Tja........ boykottieren

07.05.2020 - 14:36 - lad04

Ach der Peter... wesentlicher Bestandteil...wie arm müsste eine Gesellschaft sein, wenn dies wirklich so wäre. Kann nur für mich sprechen, mich hat es über die Jahre immer weniger interessiert und jetzt, da nicht gespielt wir fehlt mir das Ganze in keiner Weise. Also von mir aus kann man das Ganze sehr gern einstellen. Die öffentlichen Gelder kann man sicherlich besser verwenden.

07.05.2020 - 11:50 - escapado

Peter Ja aber losgelöst von allem. Man merkt Fußball braucht kein Mensch. Es ist nur Gewöhnung. Das Niveau ist unglaublich schlecht in der Bundesliga.Jetzt wieder anfangen ist totaler Unsinn. Das ist nur noch für Leute die kein Hobby haben. Wer setzt sich denn Samstag Mittag oder Sonntag vor den Fernseher bei schönstem Sonnenschein .Lauter Leute die kein Leben haben legen sich auf die Couch und fressen Chips und werden immer fetter. Ist nur noch wiederlich.

07.05.2020 - 11:09 - RWO-Oldie

Wieder einer, der den Fußball vollkommen überbewertet.

Mal angenommen der Kommerz würde in sich zusammenbrechen, was würde in der Wirtschaft passieren?
Richtig - eine Randnotiz. Keine Aktie - außer der vom BvB würde deshalb abstürzen, Kein Markt würde leiden.
Caterer, Sicherheitsdienste würde andere Kunden und Geschäftsbereiche/Märkte für sich finden.
Wir würden ein paar Steuern sparen für Polizeieinsätze, der ÖPNV würde Renovierungskosten sparen.
Da wo heute Stadien und Parkplätze stehen, werden Wohnflächen oder andere Gewerbeflächen entstehen.
Und wir würden unseren Enkelkindern erzählen, welches Spektakel das früher war, dass es toll war.

Jetzt geht es aber erst einmal weiter.
Alle, die jetzt davon profitieren, sollten mehr Demut an den Tag legen und nicht noch das Maul aufreißen - Herr Neururer!!!!!!!

07.05.2020 - 09:20 - Spieko

warum lässt man ihn immer noch zu Wort kommen? Immer wieder kommt er auf die Bühne und labert herum...Seine Aussagen kann man nicht mehr für "voll" nehmen.

07.05.2020 - 09:08 - asaph

Aussagen und Gesichtsausdruck passen hier 100%-ig zusammen! Echt irre!

07.05.2020 - 09:02 - Ballaballa52

Was meinst du wohl? So ein egomane spricht nur für sich und schwätzen kann er ja ohne Punkt und Komma und überhaupt...eigentlich lohnt es nicht drauf einzugehen...

07.05.2020 - 08:53 - RWE51

Wie dumm ist der Neururer eigentlich, nur um sich mal wieder Wichtig zu machen. Es kann doch nicht angehen das nach seiner Aussage hauptsächlich 1 u. 2 Liga spielen und 3, 4 und andere Amateure nicht so wichtig sind. Eigentlich sollten doch alle in einem Boot sitzen und dann geht das nur gemeinsam.