Personalie Tedesco: So hat Schalke entschieden

04.03.2019

S04

Personalie Tedesco: So hat Schalke entschieden

Foto: firo

Domenico Tedesco soll nach Informationen des TV-Senders Sky Sport News HD zunächst Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Vizemeisters FC Schalke 04 bleiben. 

Demnach werde der 33 Jahre alte Tedesco im Auswärtsspiel der Schalker am Freitag bei Werder Bremen auf der Bank sitzen. Eine Reaktion des Vereins gab es am Montag zunächst nicht.

Der Schalke-Aufsichtsrat traf sich am Montagmittag in einem Düsseldorfer Hotel mit dem neuen Sportvorstand Jochen Schneider, um die Situation zu analysieren. Schneider wird am Dienstag offiziell vorgestellt.


Sollte Schneider dies bei seiner Vorstellung am Dienstag bestätigen, wäre die Baustelle Trainer aber noch nicht endgültig geschlossen. Tedesco würde wohl auch das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Manchester City und das Heimspiel gegen RB Leipzig bekommen, dann müssten sie auf Schalke die Situation neu bewerten. Der stürmische Wind, der am Montag rund um die Gelsenkirchener Arena wehte, hatte jedenfalls durchaus Symbolcharakter.

Die Diskussionen um Tedescos Zukunft dürften schon am Montag hitzig gewesen sein, denn laut Medienberichten weiß der Erfolgstrainer der vergangenen Saison keineswegs das gesamte Gremium mehr hinter sich. Nach Informationen der Bild-Zeitung sollen die Schalke-Bosse schon über Notpläne bis zum Saisonende diskutiert haben. So könnten die ehemaligen Cheftrainer Mike Büskens oder Huub Stevens als Interimscoach einspringen. Stevens, der mit Schalke 1997 den UEFA-Cup gewann, sitzt derzeit im Aufsichtsrat. Sollte Tedesco die Kurve nicht nachhaltig kriegen, könnten diese Gedankenspiele neu belebt werden.

Tedesco gibt sich kämpferisch

Nach dem desaströsen 0:4 gegen Fortuna Düsseldorf stand Tedesco seinen Mann, ging sogar in die Nordkurve, wo die Fans ihn und die Mannschaft lautstark auspfiffen. Einen Rücktritt schloss Tedesco, der auf Schalke einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 besitzt, gegenüber dem Bezahlsender "Sky" schon kurz nach der Partie aber kategorisch aus. "Ich bin keiner, der sich verpisst. Wir müssen da rauskommen und wach sein für das nächste Spiel. Ich glaube an meine Arbeit, ich glaube an meine Spieler", sagte er. Seinen Gang in die Kurve erklärte er ebenfalls: "Das ist das mindeste, was wir machen können - uns dem Publikum zu stellen. Die Vorstellung war komplett mutlos und leer. Wir hatten zügig Nervosität auf dem Platz."

Tedesco bekam von Daniel Caligiuri Rückendeckung. "Es liegt nicht am Trainer. Schauen Sie, wie wir gekickt haben. Wir Spieler sind in der ersten Verantwortung", sagte der S04-Profi gegenüber "Sky". Caligiuri weiter: "Das alles ist schwer in Worte zu fassen kurz nach dem Spiel. Nach dem Mainz-Spiel haben wir zusammengesessen - doch vielleicht haben wir uns zu viel vorgenommen. Düsseldorf war in jedem Zweikampf präsenter. Wenn man tief in der Scheiße steckt, läuft alles gegen einen."

Nun bekam Tedesco auch noch die Rückendeckung der Schalke-Boss, die am Montag im Maritim-Hotel im Düsseldorfer Flughafen tagten, und dem 33-jährigen Tedesco noch eine Chance geben. Zumindest für das Bremen-Spiel am Freitagabend (20.30 Uhr). wozi mit dpa

Kommentieren

06.03.2019 - 23:26 - KB1904

@easybyter

Ich akzeptiere ihre Meinung , aber teile sie zu 0%.

"Und vor allem noch eins, es wäre schön, wenn Sie sich an gewisse Fakten halten würden. Schauen Sie mal nach Hannover, was der Trainerwechsel da außer Kosten gebracht hat"

Sie kommen mit "gewisse Fakten" und führen H96 auf. Frage: warum bringen sie dann nicht die gewisse Fakten von Bayer Leverkusen nach deren Trainerwechsel. Und jetzt? Ich warte auf eine Antwort.

06.03.2019 - 08:53 - Juan1

Guten Morgen
An "easybyter" gerichtet und meine Meinung zu der jetzigen Situation.
Ich gebe yayabinx 100 % recht. Lies diesen Spitzenbeitrag !"!!!!!!!
Und wer ist daran schuld, dass er die Mannschaft nicht beherrscht und die Kabine verloren hat-
Natürlich der TRAINER und nieman anderer !!!!!!!!!!!!!!!!! Du dürftest k e i n e Ahnung von Menschenführung haben.
Soll Tönis in die Kabine gehen und die Mannschaft bitten, dass sie dem Trainer seine Anordnungen befolgen. Hallo. Das wird Tedesco schon selbst machen müssen-
Und zwar indem die Spieler ihn "anerkennen". Das tun sie anscheinend NICHT-

05.03.2019 - 16:23 - easybyter

KB1904
Sie werden nicht müde, alles was auf Schalke schlecht läuft auf dem Trainer abzuladen, beleidigen ihn als Kreisligatrainer, obwohl Sie wissen, dass man für die Bundesliga eine besondere Lizent benötigt. Machen ihn allein für die Transfers verantwortlich, obwohl weder er noch Heidel über Transfers jenseits einer gewissen Größenordnung entscheiden können. Werfen ihm vor, kein System zu haben. Wenn man sich so reinhängt, wie einige das in Mainz und besonders gegen Düsseldorf getan haben, verliert man mit jedem System. Düsseldorf ist z.B. 7 Kilometer mehr gelaufen als Schalke. Glauben Sie, dass Tedesco den Spielern gesagt hat, sie sollen nur nicht so viel laufen? Ich will nicht sagen, dass auch Tedesco Fehler gemacht hat, aber alles auf ihm abzuladen, nur weil man glaubt, ein neuer Trainer brächte das Heil, ist sicher auch nicht richtig. Und vor allem noch eins, es wäre schön, wenn Sie sich an gewisse Fakten halten würden. Schauen Sie mal nach Hannover, was der Trainerwechsel da außer Kosten gebracht hat. 5:1 verlieren hätte Breitenreiter sicher auch hinbekommen. Auch in Hannover musste ein Trainer ausbaden, was hinter den Kulissen nicht stimmt und auf Schalke werden es gleich Sportvorstand und Trainer sein. Wer glaubt damit wären auf Schalke alle Probleme gelöst, der irrt sich gewaltig. Es sollten doch schon einmal alle Spieler außer Fährmann gehen. Jetzt sind wir wieder an dem Punkt, obwohl kaum noch jemand von damals für Schalke spielt.

05.03.2019 - 13:45 - yayabinx

Meiner Meinung nach ist das Problem die Grüppchenbildung die entstanden ist. Ich vermute die französisch sprechenden Spieler(Bentaleb, Harit, Mendyl, Sane) haben sich abgekapselt. Tedesco hat versucht das zu kitten in dem er Stambouli zum Vizekapitän ernannt hat. Klappt wohl nicht, wobei das wohl auch daran liegt das Stambouli zu keiner der Gruppen gehört. Dazu die neuen Spieler wie Rudy, Uth, Teuchert und Serdar, die bisher noch nicht wie gewünscht zurecht kommen. Auch hier zerstört das das Mannaschaftsgefüge. Der Rest bildet dann die dritte Gruppe. Ist zwar nur Vermutung aber ich habe keine andere Erklärung warum eigentlich gute Spieler hier so schlecht zusammen spielen. Es wurden wahrscheinlich einfach zu viele Spieler in kürzester Zeit ausgetauscht. Es hat kein Spieler im Team mehr einen Vertrag vor Heidel und selbst die Spieler die vor Heidel da waren sind mittlerweile sehr wenige(Fährmann, Nastasic, Nübel, Kutucu). So ein junger Trainer wie Tedesco hat das wahrscheinlich unterschätzt. Ich fürchte nur das man das in Kürze nicht kitten kann. Gemeinsames Überlebenscamp in den Rocky Mountains ist schwierig mitten in der Saison.

05.03.2019 - 12:30 - easybyter

Es hat doch absolut nichts mit dem Spielsystem zu tun, wenn man so mut- und kraftlos auftritt und sich so wenig reinhängt. Da verliert man bei jedem System. Ich glaube nicht, dass Tedesco vorgegeben hat, solche Anfängerfehler zu machen wie die Schalke bei den Kontern.

05.03.2019 - 12:25 - easybyter

Wer ist Schuld? Darüber kann man trefflich streiten. Viele haben hier die Patentlösung parat, ich denke, die gibt es nicht. Tedesco vor den Spielen gegen Bremen, City und Leipzig in einer Nacht- und Nebelaktion auszuwechseln und den Neuen gleich mit Niederlagen starten zu lassen, wäre auch keine gute Idee. Es ist seriöser, sich da etwas Zeit zu lassen, um einen passenden Kandidaten zu finden. Ich glaube, es wird schwer sein, einen guten Mann nach Gelsenkirchen zu locken, denn die Bilanz an verschlissenen Trainern spricht eindeutig gegen ein Engagement auf Schalke. Jetzt soll ja schon letztes Jahr die Vizemeisterschaft nur Glück gewesen sein und mit schlechtem Fußball errungen worden. Was glauben die eigentlich, wie Schalke auftreten kann? Jeden Gegner schwindlig spielen oder Weltklasssespieler einkaufen? Ich denke die Tabelle lügt nicht, wieso hat sie dann in der letzten Saison gelogen? Wenn eine Mannschaft so spielt, wie Schalke gegen Mainz und vor allem gegen Düsseldorf, dann stimmt meist etwas nicht hinter den Kulissen, dann hat der Trainer oft nicht mehr den bedingungslosen Rückhalt und ohne den, kannst du wenig ausrichten. Ich beneide Herrn Schneider nicht um seine Aufgabe. Bin gespannt, wie die Mannschaft in Bremen auftritt. Mache mir jetzt wirklich Sorgen um den Klassenerhalt.

05.03.2019 - 08:56 - luko1944

Der Schlaue-Ich weiss die Wahrheit tut weh.Trotzdem sind Sie ein Spinner.

05.03.2019 - 08:37 - Fan04

Tedesco hat bei der Mannschaft ausgespielt der Rausschmiss ist nur verschoben .
Bei den Fans jeden Kredit verspielt mit null Spielsystem , Taktik wie eine Mini Kicker Truppe.
Es muss nur jemand gefunden werden der das Leck stopft Potential ist genug vorhanden nur der richtige Steuermann fehlt.

Erstmal danke an die Tönnies Brüder , der Bernd leider zu früh verstorben und unser ehemaliger Rudi .
Ihr habt Schalke mit der tollen Arena wirtschaftlich und strukturell gut aufgestellt.
Der Großteil der Fans sieht das genau so , einen kleinen Mob hat jeder Verein der grundsätzlich gegen alles Aufbegehrt.
Bei uns entscheidet immer noch der Aufsichtsrat und nicht ein
Eigentümer.

Glück Auf

05.03.2019 - 07:35 - kikahu

Verstehe nicht das bei Misserfolg immer Tönnies schuld ist. Er hat mitverantwortlich in den letzten Jahren für sehr gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen gesorgt. Schalke wird diese Saison um die 300 Millionen Umsatz erzielen. Damit wir der Verein mal wieder wie in den letzten Jahren zu den 15 umsatzstärksten Vereinen in Europa gehören.Der Hauptsponsor Gazprom hat in den letzten Jahren über 200 Millionen in die Kasse gespült. Da war Tönnies derjenige der den Deal an Land gezogen hat. Sane, Uth und die Di Santo wären unter solchen wirtschaftlichen Voraussetzungen gar nicht möglich gewesen. Man hätte sie sich gar nicht leisten können. Uth ist übrigens auf Schalke Nationalspieler geworden. Und starke Leute wie Watzke?HAHA Wer hat sich den von Spielern wie Dembele und Aubameyang erpressen lassen

05.03.2019 - 06:20 - Juan1

Bayerischschalke
Toller Beitrag !!!
C.T. steht nicht au dem Platz. C.T verliert keine Spiele und dass er nicht Siege von unserer Mannschaft will, dass glaubt ihr doch selbst nicht. Schuld ist die Mannschaft und der der sie betreut bzw aufstellt. Der TrainerLEHRLING.
Null Erfahrung, null Fußballsachverstand und null Einsicht. Er ist stur und uneinsichtig. Springt auf dem Platz herum wie ein Clown und verunsichert so die Mannschaft, anstatt das er ihr Ruhe vermittelt und und und.
Wer sich in Bremen ein besseres Spiel erwartet, der irrt. Mit der gleichen Auftellung gibt es die nächste Klatsche.
Glück auf

05.03.2019 - 00:57 - Alles für Schalke

@derSchlaue: Sehr guter Brief an den Würstchenverkäufer. TOP!

Wenn man die Interimstrainer dazurechnet, kommen wir sogar auf 21 Trainer in den Jahren seit 2001, seit der Regentschaft des Clemens Tönnies. Aber das ist ja nicht das einzige Versäumnis des Würstchenverkäufers!

Andreas Müller weist daraufhin, dass Schalke (in dem Fall Tönnies) der BILD Zeitung geradezu hörig ist und sogar Angst vor ihr hat. Heidel hat als Rücktrittsgrund u.a. angegeben, dass er den Kampf gegen die Springer Presse (u.a. BILD; SportBild usw.) nicht gewinnen kann. Und auch Magath hat vor Jahren erkannt, dass Schalke keine Lobby in der Presse hat. Tönnies ist der, der das alles zuläßt. Und die Presse ist in der Lage, uns hochemotionalen Fans aufzuhetzen. Wir murren und pfeifen dann in der Arena und verunsichern die eigenen Spieler! Negativer Höhepunkt war die absolut respecktlose und gegen das Schalke Leitbidl verstoßene Verhalten der völlig selbstüberschätzten Ultras! Auch da haut Tönnies nicht dazwischen! DAS MACHT MICH ALLES EXTREM WÜTEND!

Diese chaootischen Zustände sorgen doch dafür, dass uns die eigenen jungen Spieler davon laufen und dass Spieler, die exakt eine Saison vorher top waren, auf Schalke grottig werden! Salif Sane wurde in Hannover als "bester Spieler aller Zeiten" gefeiert. Uth hat bei Hoffenheim und Di Santo bei Bremen in jedem zweiten Spiel in der BL getroffen! Alle genannten Spieler sind auf Schalke eine einzige Katastrophe! Auf Schalke werden Spieler in abschreckender Regelmäßigkeit immer schlechter. Das ist NICHT Schuld von Heidel, denn der wurde für die Transfers regelmäßig zu Recht gefeiert. das ist Schuld der unkontrollierten Presse, der niemand Einhalt gebietet!

Das alles ist auf das Versagen des Würstchenverkäufers zurück zu führen. Daher MUSS er weg! Er muss Platz machen für jemanden, der dazwischen haut! Wir brauchen auch einen Watzke, Völler, Rummenigge, Hoeness, wir haben aber einen Tönnies, der vor der BILD Zeitung den Bückling macht und wenn er mal austeilt, dann nur gegen eigene Leute! SKANDAL!

TÖNNIES RAUS!

05.03.2019 - 00:05 - Bayerischschalke

Ich weiß auch nicht, warum immer C.T. Schuld sein soll.
Er hat C. Heidel geholt und so ziemlich alle fanden das richtig gut. Viele finden ihn merkwürdigerweise immer noch gut. Der schleppt 2 Trainer an, für die Schalke mindestens eine Nummer zu groß sind, der hat eine fürchterliche Transferbilanz, hat alle jungen, hoffnungsvollen Schalker vergrault, verscherbelt, oder ablösefrei ziehen lassen. Das, was an Ablöse eingenommen wurde, hat er in mittelmäßige Spieler verbrannt.
Selbst die Einnahmen hat er nicht alle hereingeholt. Die nicht ausgegeben Mio. für Draxler hatte noch H.H. eingenommen. Obwohl ich den Verkauf immer noch für total falsch halte und für absolut überflüssig. Den Sané Transfer hat ebenfalls H.H. vorbereitet, in dem er dem Spieler die Ausstiegsklausel nicht abkaufen wollte. C. Heidel brauchte hier nur abwarten, bis das beste Angebot auf dem Tisch liegt. Keine allzu schwierige Aufgabe.
Kolasinac und Meyer total verpennt und absolut falsch eingeschätzt. Ich bin mir sicher, auch bei Goretzka wäre vielleicht eine bessere Lösung möglich gewesen. Ich frage mich, was hat dieser Sportvorstand eigentlich richtig gemacht? Gar nichts.
H.H. hat in seinen 5 Jahren keine so schlechte Arbeit abgeliefert. Wenn der AR nach 5 Jahren meint, es hätte besser sein können und einen neuen Vorstand einstellt, ist das doch legitim.
Leider ist C.T., so wie der gesamte AR enttäuscht worden. Das C.H. einen so schwachen Auftritt hinlegt, das hätte auch ich nicht erwartet.
Was also möchten einige C.T. hier vorwerfen? Das er nicht versucht, für Schalke das beste zu machen? Oder einfach nur Stimmung gegen C.T. machen???

Auch die jetzige Trainer Entscheidung halte ich nicht für falsch. Der nächste wäre vielleicht ab Mittwoch verfügbar, auf das Bremen Spiel hätte das wohl keinen großen Einfluss, gegen ManCity wäre es auch mit einer richtig guten Mannschaft schwierig. das Leipzig Spiel?? Ein paar Punkte bräuchten wir schon noch.
Allerdings, einen neuen Trainer, mit eventuell 3 Niederlagen starten zu lassen???

Hoffen wir mal ausnahmsweise auf den Nachbarn, dass er noch an den Titel glaubt und gegen Stuttgart gewinnt.

04.03.2019 - 23:33 - KB1904

@ Noah1
Sage ich doch keine Ahnung. Hier wird über Schalke diskutiert und da besonders über den Trainer. Ich akzeptiere deine Meinung teile sie aber nicht. Du beleidigst aber jeden der nicht deiner Meinung ist. Kannst du mir folgen? Ich denke mal nein. Ich habe mich nicht von der Vizemeisterschaft blenden lassen was hier mit Sicherheit nachzulesen war. Ich habe auch schon letztes Jahr geschrieben das er die Mannschaft 0,0 weiterentwickelt hat. Ich denke mal das du noch nie vor einen Fussball getreten hast, so wie du hier deine Meinung durchboxen willst. Du müßstest mir aber die Kreisligakompetenz absprechen! Warum? Wenn ich dein Trainer in der Kreisliga wäre bräuchtest du ein paar Sitzkissen da du über die Bankrolle in der Kreisliga es nie schaffen würdest.

Aber eine Antwort zu deinem Thema "Söldner" verschweigst du. Warum? Ich würde mal sagen das du damit ein großes Eigentor geschossen hast. Also mehr als der Bankplatz in der Kreisliga bleibt für dich nicht.

04.03.2019 - 23:19 - Noah1

@k1904. Stelle dir mal die Frage: wie kann man sich denn beleidigt fühlen, wenn man hier zu fast allen Themen gebetsmühlenartig den Trainer als charakterlos und Kreisligatrainer bezeichnet? Da ist doch einer im unsachlichen Austeilen größer als im Einstecken. Und mit dem Fussballsachverstand ist das so eine Sache. Wo war der denn zu Beginn der Saison, warum hast du denn nicht alle gewarnt vor diesem Kreisligatrainer? Mit Kreisligatrainern scheinst du dich ja auszukennen, bis zu dieser Klasse will ich dir dann auch die Kompetenz nicht absprechen.

04.03.2019 - 23:02 - kikahu

Ja Ja, wenn es nicht läuft ist mal wieder Tönnies schuld. An seiner Stelle hätte ich schon längst die Brocken hingeschmissen. Wenn er nicht wäre hätten wir längst wieder unsere Revierderbys gegen Wattenscheid und RWE. Ich erinnere mich nur daran das er es war als der Verein massive finanzielle Schwierigkeiten hatte dass er aus seinem Privatvermögen um die 60 Millionen zahlte um die Schechter Anleihen auszulösen weil sonst ein Lizenzentzug drohte. Wenn er was ich nicht hoffe irgendwann nicht mehr da ist, dann werden sich einige umgucken. Charly Neumann hat immer gesagt: In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein, in guten Zeiten haben wir genug davon. Aber von dieser Aussage sind viele ganz weit entfernt.

04.03.2019 - 22:44 - Linksaussen

Vielleicht bin ich ja ein bißchen naiv. Aber ich denke, dass die meisten BuLi-Klubs gerne mit uns tauschen würden, was die Bilanz der letzten 20 Jahre angeht.
Mein Bruder ist Fan des 1.FC Köln seit zig Jahren. Da wird nicht so rumgeheult wie hier. Da wissen die Fans, was sie an Ihrem Verein haben.
Wie hier manche die Welt sehen, wirklich süß. Heult doch!

04.03.2019 - 22:21 - KB1904

@Noah1

Versuche es doch mal ohne Beleidigungen? Wenn du es nicht verstehen möchtest (kannst) das wir "nicht durch" Tedesco sondern" trotz" Tedesco letztes Jahr Vize geworden sind kann man dir eben nicht mehr helfen. Den Rest haben die anderen Bundesligamannschaften dazu beigetragen. Seit dem dieser Kreisligatrainer das Sagen auf Schalke hat wurde die Mannschaft 0,0 weiterentwickelt. Das was der spielen läßt ist Rumpelfussball der ganz schlimmen Art. Du redest von Söldner? Dann stelle ich dir hier jetzt mal die Frage: wer hat diese Söldner denn haben wollen? Richtig dieser Kreisligatrainer. Der Heidel hat ihm die geholt und hat Charakter bewiedsen und ist zurückgetreten. Das sollte D.T. ihm auch schnellsten nachmachen. Es geht darum das schnellstens ein neuer (Übergangs) Trainer kommt bevor das Kind (Schalke04) in den Brunnen gefallen ist. Aber jetzt mache ich es mal anders, wenn ich diesem Kreisligatrainer schon den Charakter nicht absprechen darf dann darf ich dir doch den Fussballverstand absprechen oder? Anders geht es nicht wenn du zu dem seiner Verteidigung die Söldner nennst, die er doch selber haben wollte. Das solltest selbst "Du" verstehen.

04.03.2019 - 21:05 - firlefanz1905

Im Klartext, er wird gehen. Nun, für ihn wird sich das finanziell auf jeden Fall lohnen, hat er doch noch einen Vertrag der bis 2022 gilt, den Schalke mal verlängert hat in dem Anschein, dass man mehr erreichen wird. Man war zu blauäugig, wie zu oft liebe Schalker. Letzte Saison wart ihr schlecht, ihr hattet einfach nur das Glück. Dass das diese Saison nicht so weitergehen wird war klar. Schade um euch.

04.03.2019 - 21:05 - Noah1

@KB 1904: Dem Trainer Charakter abzusprechen ist mehr als dümmlich. Wem es an Charakter fehlt dürfte doch wohl klar sein, dem Großteil der hochbezahlten Söldner. Man sollte nicht vergessen, dass dieser Trainer im letzten Jahr mit dieser limitierten Truppe - und etliche sind jetzt auch im Kader und bringen keine Leistung - die CL erreicht hat und damit dem Verein Einnahmen von ca. 70 Mio in diesem Jahr gesichert hat. Er macht jetzt sein letztes Spiel in Bremen, da würden wir in der Kürze selbst mit Klopp keine Punkte holen, also was solls.

04.03.2019 - 20:50 - DerSchlaue

04.03.2019 - 20:08 - luko1944
Wie man an deinem Komentar lesen kann, warst du wohl nur auf der Klötzchenaufbau Schule? Oder holst dir reglemäßig dein Fleisch Paket ab?
Solltest du aber doch Hirn haben, wäre ne ausführliche Gegendarstellung mal angebracht!
Bezweifel ich aber das da etwas sachliche bei rum kommt!

04.03.2019 - 20:12 - Heinrich J.

Den Vertrag mit Tedesco ohne Not und mit einer Verdoppelung seines Gehalts bis 2022 zu verlängern
ist von beispielloser Dummheit. Ich würde mich auch nicht "verpissen".

04.03.2019 - 20:08 - luko1944

Derschlaue....Da hat der Tönnies aber Glück gehabt.Wieder so ein Spinner.

04.03.2019 - 19:43 - ali_hb

So läuft das Geschäft: Dem Trainer wird das Vertrauen ausgesprochen und im Hintergrund wird fleißig der Nachfolger gesucht. Würde mich wundern, wenn es in Bremen nicht wieder eine Lehrstunde in Sachen Taktik und Teamspirit gibt.

04.03.2019 - 19:23 - KB1904

Wenn D.T. Charakter hätte würde er von sich aus gehen. Hat er gewonnen dann waren es immer seine Taktikumstellungen im Spiel. Wenn er verliert setzen die Spieler seine Taktik nicht um. Selbstkritik lebt er nicht vor.

04.03.2019 - 19:15 - Schalker1965

Dieser ahnungslose Fleischtechniker und AR-Vors. hat doch nun bereits seit nahezu 18 Jahren seine Inkompetenz unter Beweis gestellt. Da vermag auch diese weitere völlig idiotische Entscheidung in Bezug auf die Personalie DT nicht mehr zu überraschen. CT ist auf dem besten Weg, unseren FC Schalke 04 in die Zweitklassigkeit und damit in den Ruin zu führen. Mit jeder weiteren Niederlage bzw. Klatsche schwindet auch der letzte Funke Hoffnung, dass die offenkundig bereitstehenden Interimstrainer das Ruder noch rechtzeitig herumreißen können. Ab sofort müssen wir den Blick auch auf Platz 3 der zweiten Liga richten und schauen, was auf uns zukommt. Es ist einfach nur noch zum Heulen!

04.03.2019 - 19:09 - DerSchlaue

Sehr geehrter Herr Tönnies,

als ich vor gut drei Jahren zu meiner letzten Mitgliederversammlung auf Schalke fuhr, hätte ich gerne eine Rede vor den Wahlen zum Aufsichtsrat gehalten. Der Antrag wurde im Vorfeld gestellt.

Leider hat der Vorstand in Persona Peter Peters es untersagt diesem Antrag stattzugeben.

Ich hätte Sie in meiner Rede aufgefordert, das Sie ihr Amt als Aufsichtsratsvorsitzender aufgeben sollen, damit es endlich auf Schalke den vielzitierten Neuanfang hätte geben können. Leider wurden sie wiedergewählt, wenn auch nur als Nummer zwei.

Sie haben Christian Heidel als neuen starken Mann auf Schalke vorgestellt. Das er Ihnen jetzt bei seinem Rücktritt zuvorgekommen ist, wird Sie sicherlich sehr wurmen. Wahrscheinlich überlegen Sie auch gerade ob sie Domenico Tedesco als achtzehnter Trainer in ihrer Ära als Aufsichtsratsvorsitzender entlassen wollen !? Wahrscheinlich werden Sie es veranlassen !?

Vielleicht sollten Sie jedoch endlich mal darüber nachdenken, das es auf Schalke immer nur um Schalke geht. Und nicht um ihre Person.

Sie sind jetzt seit 2001 im Amt, und haben neben „FÜNF“ Sportdirektoren auch noch „SIEBZEHN“ Trainer verschlissen.

Für mich persönlich ist nicht nur das Projekt Heidel gescheitert, sprich Ihr neuer starker Mann. Nein, für mich sind auch Sie gescheitert. Und sicherlich nicht erst heute, sondern schon seit geraumer Zeit.

Ich hoffe das auf der bevorstehenden Mitgliederversammlung, ich glaube sie ist am 30.06.19, jemand die Eier hat vor den Wahlen Sie genau darum zu bitten, nicht mehr zu kandidieren. Auch wenn Sie der Wahlausschuss bis zum Tage der Mitgliederversammlung natürlich hofieren wird.

Sehen Sie es endlich ein, das Sie persönlich krachend gescheitert sind. Machen Sie endlich den Weg frei für ein neues Schalke. Sie würden dem Verein einen großen Gefallen tun. Ihr Geld was Sie einst dem Verein geliehen haben, wofür ich Ihnen sehr dankbar bin, haben Sie auf Heller und Pfennig zurück bekommen. Natürlich sogar mit Zinsen.

Sie haben es leider nicht geschafft, den Verein in Ihrer Zeit kontinuierlich weiterzuentwickeln. Das derzeitige Schalke ist nicht nur arm, sondern auch blutleer.

Wenn Sie auch nur einen Funken Ehre und Stolz in Ihrer Brust tragen würden, dann würden Sie endlich mit Ihrer Frau auf die vielzitierte Weltreise gehen.

Ich persönlich würde mich sehr für Ihre Frau freuen. Denn Sie hätte es bestimmt verdient.

Mit königsblauen Grüßen

ein Ex-Mitglied

04.03.2019 - 19:01 - Juan1

Hallo!
Wie wir aller wissen und was auch andere Medien berichten hat der Trainer die Kabine verloren. Angeblich gibt es drei Gruppen unter den Spielern. Es werden von gewissen Gruppen Termine einfach ignoriert (Trainingsbeginn etc).
Also jetzt verstehe ich den Tönies auch nicht mehr. Was soll der Trainerlehrling noch ausrichten. Mit dem S04 in die 2.Liga????????
Das schafft er sicher.
Glück auf

04.03.2019 - 19:00 - Menas

Sehr wahrscheinlich hat man sich nicht auf eine Interimslösung einigen können. Dass DT nicht unschuldig an der jetzigen Situation ist, dürfte allen klar sein. Die Spieler wird er mit Sicherheit nicht mehr auf seine Seite kriegen, dazu hat er zu viele "abrasiert". Sein größter Fehler war es, Naldo in die Wüste zu schicken. Jeder Spieler fragt sich, wer der Nächste ist.

04.03.2019 - 18:50 - Noah1

Welcher Trainer der Welt sollte in 3 Tagen diese Mannschaft zu neuen Ufern führen. Einige bräuchten schon 2 Tage um alle Spieler beim Namen zu kennen. Eine vernünftige Entscheidung und keine übereilte Personlie, vielleicht ist ja bis auf unseren Peter Neururer kein geeigneter Kandidat vorhanden. Punkte in Bremen sind eh nicht zu holen.
KB1904: dass wird ihn nicht kratzen, es gibt genügend Naive, die an den großen Zampano glauben.

04.03.2019 - 18:46 - Sellers

ohne Worte

wie Tief will der Club sinken,man hätte spätestens nach dem Mainz
Spiel handeln müssen,jetzt noch ein Spiel abschenken kann sich der
Club nicht mehr erlauben

04.03.2019 - 18:34 - KB1904

Sollte es so sein, sehe ich ab jetzt C.T. auch mehr als kritisch und meine Stimme wird er bestimmt nicht mehr bekommen.

04.03.2019 - 18:33 - revierloewe10

Am Rosenmontag tagt der Aufsichtsrat der Blauen in Düsseldorf..... Einen passenderen Ort für den Karnevalsverein hätten die nicht finden können. Passt!!!!!!

04.03.2019 - 18:16 - Fret66

Das die Spieler von Schalke nicht in Gelsenkirchen leben wollen, ist ja schon länger bekannt.
Aber das der Aufsichtsrat in Düsseldorf tagt............................

04.03.2019 - 18:04 - MaiHei

Ui.

Muss "Rudis Freund" bei der BILD nochmal nachlegen? Hat die Hetze gestern gegem Tedesco noch nicht gereicht? Aber auf Draxler ist Verlass. Da kommt bestimmt schon noch was...

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken