Bundesliga

Paderborn holt BVB-Abwehrtalent

Tim Müller
24. Mai 2019, 10:29 Uhr

Foto: Mark Bohla

Luca Kilian wechselt von der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund in die Bundesliga. Der SC Paderborn hat sich das Abwehrtalent gesichert.

Der SC Paderborn verstärkt sich nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga mit einem Talent von Vizemeister Borussia Dortmund. Der 19-jährige Luca Kilian wechselt zum SCP. Der großgewachsene Innenverteidiger war in der abgelaufenen Saison Stammspieler in der zweiten Mannschaft des BVB. Er kam in der Regionalliga West zu 28 Einsätzen, in denen ihm vier Treffer sowie eine Torvorlage gelangen.

Kilian war 2011 vom Hombrucher SV ins Nachwuchsleistungszentrum der Borussia gewechselt und hatte seitdem alle Jugendteams durchlaufen, wobei er stets zu den Stammkräften gehörte. Auch für die U18-, U19 und U20-Nationalmannschaft kam er bereits zum Einsatz. Den Sprung in den Profibereich macht der 1,90 m große Abwehrspieler nun aber nicht beim BVB, sondern in Paderborn.

„Luca ist ein hervorragend geschulter Innenverteidiger, der eine ausgezeichnete Ausbildung in Dortmund durchlaufen hat. Er verfügt auch dank seiner Körpergröße über ein gutes Kopfballspiel und bringt neben einer hohen Geschwindigkeit beste Fähigkeiten im Aufbauspiel mit. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Paderborns Sport-Geschäftsführer Markus Krösche zum Transfer.

Kilian hat "richtig Lust" auf den SC Paderborn


Kilian selbst erklärt: „Ich habe richtig Lust auf die neue Aufgabe. Ich wäre auch gekommen, wenn Paderborn weiter in der 2. Bundesliga gespielt hätte, weil der SC Paderborn ein super Verein ist und das mehrfach unter Beweis gestellt hat.“

Kilian ist bereits der zweite Zugang des SC Paderborn für die kommende Bundesliga-Saison. Am Donnerstag hatte der Aufsteiger bereits die Verpflichtung von Angreifer Streli Mamba vom Drittligisten Energie Cottbus vermeldet. Laut „Bild“ soll auch Torwart Jannik Huth vom 1. FSV Mainz 05 nach Paderborn wechseln.

Für Krösche könnten es die letzten Transfers als Sport-Geschäftsführer des SCP sein. Der Ex-Profi soll selbst vor einem Wechsel zum Spitzenteam RB Leipzig stehen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

24.05.2019 - 13:26 - escapado

Schalke ::))) gar nichts sind die !!!

24.05.2019 - 11:43 - chippolueg

Krösche, ein neuer "Mislintat" ?!

24.05.2019 - 10:45 - Schalker1965

Krösche macht mit den bescheidenen Möglichkeiten bei Paderborn einen richtig guten Job. Der Erfolg von Paderborn ist die beste Empfehlung für höhere Aufgaben. Den hätte ich mir gut bei uns als Sportdirektor und Kaderplaner (in einer Stelle vereint) vorstellen können. Leider ist der Deal gescheitert. Die Gründe werden wir wohl nie erfahren.

24.05.2019 - 10:42 - Kuk

Schön, wenn es Nachwuchsspieler vom BVB den Sprung in die BL schaffen.
Ziel muss es sein, dass sie sich beim BVB durchsetzen. Da ist S04 besser aufgestellt !