Der TSV Victoria Clarholz geht dank des Saisonabbruchs in der kommenden Saison in der Fußball-Oberliga Westfalen an den Start. Dafür hat sich der Verein mit sechs Spielern verstärkt. 

Westfalen

Oberliga-Neuling holt sechs Neue - zwei sind Regionalliga-Aufsteiger

12. Juli 2020, 11:37 Uhr
Foto: Martin Möller

Foto: Martin Möller

Der TSV Victoria Clarholz geht dank des Saisonabbruchs in der kommenden Saison in der Fußball-Oberliga Westfalen an den Start. Dafür hat sich der Verein mit sechs Spielern verstärkt. 

Dank der Quotientenregel bekam der TSV Victoria Clarholz aus der Westfalenliga 1 das Aufstiegsrecht für die Oberliga Westfalen zugesprochen. Nach kurzer Bedenkzeit hat sich der Klub entschieden, die Herausforderung anzunehmen und in der kommenden Saison fünftklassig zu spielen. Erstmals in der Vereinsgeschichte - und das ausgerechnet pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum. 

Trotz des Aufstiegs werde die Victoria aber nicht von ihrem Weg, "auf junge Talente aus der näheren Umgebung mit Unterstützung erfahrener Leistungsträger zu setzten" abweichen, erklärte Pressesprecher Marc Borgmann im Zuge der Entscheidung. Nun ließ Clarholz Taten folgen, denn genau diese Philosophie spiegelt sich in den sechs Neuzugängen wider, die der Verein am Wochenende bekannt gab. 

Clarholz-Zugänge: Von Bezirks- bis Oberliga

So kommt der erfahrene Innenverteidiger Steffen Brück. Der 26-jährige war zuletzt jahrelang Abwehrchef des SV Spexard aus der Westfalenliga 1. Dazu kommen Dennis Bonin (25, Mittelfeld) und Tayfun Özer (21, Abwehr), die beide schon das Clarholzer Trikot trugen, zuletzt aber in der Bezirksliga - Bonin für TuS Freckenhorst, Özer für Türkgücü Gütersloh - spielten. Außerdem wechselt Massimo Drobe von der Landesliga-Reserve des SC Verl nach Clarholz.

Zudem wurde das Team rund um Trainer Christopher Hankemeier mit zwei Spielern des Regionalliga-Aufsteigers SC Wiedenbrück verstärkt. Das ist einmal Andre Warkentin, ein 20-jähriger Mittelfeldspieler, der in der abgebrochenen Saison fünf Oberliga-Partien für den SCW bestritt. Und Linus Kahraman. Der junge Abwehrspieler blieb in der vergangenen Saison ohne Einsatz.

Weitere Nachrichten zur Oberliga Westfalen

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren