In Wiedenbrück stieg am 20. Spieltag der Oberliga Westfalen das Topspiel des Wochenendes. Der heimische Tabellenführer empfing den Verfolger RSV Meinerzhagen. Einen Sieger fand die Partie jedoch nicht. 

Oberliga Westfalen

Nullnummer im Spitzenspiel - Trainerdebüts misslingen

Justus Heinisch
16. Februar 2020, 17:23 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

In Wiedenbrück stieg am 20. Spieltag der Oberliga Westfalen das Topspiel des Wochenendes. Der heimische Tabellenführer empfing den Verfolger RSV Meinerzhagen. Einen Sieger fand die Partie jedoch nicht. 

Rund 500 Zuschauer sahen ein äußerst ausgeglichenenes Oberliga-Topspiel in Wiedenbrück. Torchancen waren über die 90 Minuten gesehen eher Mangelware. Kurz brandete Jubel im SCW-Lager auf. Ein Treffer zum 1:0 wurde jedoch in der 71. Minute zurückgepfiffen - zur Freude Meinerzhagens. Nur wenige Minuten später scheiterte Phil Beckhoff knapp, die Führung für den Spitzenreiter zu erzielen. Sein Schuss landete nur am Pfosten.


Das 0:0-Remis dürfte vor allem Rot Weiss Ahlen geschmeckt haben. Die Wersestädter liegen auf Rang drei, hatten am Wochenende aufgrund des Wetters spielfrei. 

An der Wiedenbrücker Seitenlinie feierte derweil Daniel Brinkmann sein Debüt als Trainer. Neben dem Ex-Profi gaben auch Steven Degelmann und Antonios Kotziampassis ihren Oberliga-Einstand. Beide haben sich ihre Premiere sicherlich anders vorgestellt.  

Nach der Trennung von René Lewejohann übernahm Degelmann die Hammer SpVg. Auch unter dem neuen Trainer geht das Warten auf den ersten Saisonsieg bei der HSV weiter. Beim TuS Ennepetal fing sich die Spielvereinigung den nächsten späten Nackenschlag. Kurz vor dem Abpfiff setzte Ennepetal zum Doppelschlag an (2:0). 

Kotziampassis hat seit einigen Wochen beim ASC Dortmund das Sagen. Die Aplerbecker holten zuhause gegen die TSG Sprockhövel ein 1:1-Unentschieden. TSG-Torjäger Felix Casalino brachte die Gäste in Führung, der ASC antwortete erst spät. Durch das Unentschieden bleibt Dortmund vor Sprockhövel auf Platz 14.

Rheine weiter in Form

Eintracht Rheine dagegen bestätigte seine starke Form und feierte einen 2:1-Heimsieg über die Sportfreunde Siegen. Jörg Husmann (33.) und Luca Meyer (46.) brachten die Rheinenser in Front, ehe Jacob Pistor (58.) der Anschluss gelang. Mehr war nicht drin für die Sportfreunde.

Zudem müssen sich Preußen Münsters Zweitvertretung und der SV Schermbeck mit einem 1:1 anfreunden, Kaan-Marienborn und Erndtebrück mit einem 2:2-Remis. Bereits am Freitagabend trennten sich der FC Gütersloh und Paderborn II 1:1. Das Spiel zwischen dem Holzwickeder SC und Westfalia Herne wurde aufgrund des Wetters abgesagt.

Die Ergebnisse des 20. Spieltags im Überblick
FC Gütersloh - SC Paderborn II 1:1
Eintracht Rheine - Sportfreunde Siegen 2:1
FC Kaan-Marienborn - TuS Erndtebrück 2:2
SC Wiedenbrück - RSV Meinerzhagen 0:0
Preußen Münster II - SV Schermbeck 1:1
TuS Ennepetal - Hammer SpVg 2:0
ASC Dortmund - TSG Sprockhövel 0:1
SV Rhynern - RW Ahlen abg.
Holzwickeder SC - Westfalia Herne abg. 

Mehr zum Thema

Kommentieren