Das Spiel gegen den 1. FC Köln hatte seine U19 am Sonntag mit 0:2 (0:1) verloren. Am Samstag aber hatte Schalkes Erfolgstrainer Norbert Elgert allen Grund zur Freude.  Für sein Lebenswerk wurde dem 62-Jährige der „Inspirational Life Award“ verliehen.

Schalke U19

Norbert Elgert ist Preisträger des „Inspirational Life Award“

Stefan Bunse
01. Dezember 2019, 17:31 Uhr

Foto: firo

Das Spiel gegen den 1. FC Köln hatte seine U19 am Sonntag mit 0:2 (0:1) verloren. Am Samstag aber hatte Schalkes Erfolgstrainer Norbert Elgert allen Grund zur Freude. Für sein Lebenswerk wurde dem 62-Jährige der „Inspirational Life Award“ verliehen.

Der „Inspirational Life Award“ ist eine Auszeichnung für inspirierende Vorbilder in unserer Gesellschaft. Gewürdigt werden Menschen, die trotz Hindernissen und Herausforderungen etwas Besonderes aus ihrem Leben gemacht haben. Die Lebensauszeichnung wird von dem Fachmagazin „Der erfolgreiche Weg“, dem Verein „Helden von morgen e.V.“ und dem Institut Dr. Enkelmann verliehen. 

Elgert stammt aus einfachen Verhältnissen. Die Alkoholabhängigkeit seines Vaters und eine eigene schwere Nierenerkrankung haben ihn geprägt. Zusammengefasst hat er sein Leben in der beeindruckenden Autobiografie „Gib alles – nur nie auf! Die Erfolgsstrategien vom Trainer der Weltstars“, die im April 2019 erschienen ist. Als Trainer hat er Spieler wie Mesut Özil, Julian Draxler, Manuel Neuer, Thilo Kehrer oder Leroy Sané geformt. 

"Darauf bin ich dann ausnahmsweise auch mal stolz"

In einem Hotel in Bad Soden nahm Elgert den Preis entgegen. „Das war für mich sehr speziell, sehr besonders. Wenn du für dein Lebenswerk geehrt und in einem Atemzug mit Personen wie Monty Roberts („ Der Pferdeflüsterer“) , Samy Molcho („Alles über Körpersprache“), Martin Seligmann („Pessimisten küsst man nicht) oder Reinhold Messner, dem bekanntesten Bergsteiger aller Zeiten, genannt wirst - ohne dass ich mich auf Augenhöhe mit solchen Menschen fühle.“

Im Rahmen eines Tagesseminars hatte Elgert vor mehreren hundert Gästen die Auszeichnung erhalten. „Das war und ist schon eine Hausnummer. Darauf bin ich dann ausnahmsweise auch mal stolz. Es war ein wunderschönes Erlebnis und sehr beeindruckend“, sagte Elgert nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln. Auch er hat sich dort unter anderem von Mutter Theresa nochmal inspirieren lassen. „Es waren nur Koryphäen da. Es hat Spaß gemacht, auch nochmal selbst aufzutanken. Das war viel mehr als die Ehrung. Der Tag hat mir gut getan. Ich weiß aber, dass ich das vielen anderen Menschen zu verdanken habe – und ein bisschen auch mir.“ 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

03.12.2019 - 21:12 - Schalker1965

Was trägt der Norbert denn da für eine Jacke? Jedenfalls kein offizielles Schalke-Outfit. Verfügt Schalke nach dem Ausstieg von adidas über keine geeignete Trainingsbekleidung?