Landesliga Niederrhein

Neuling BW Mintard will Duftmarke setzen

Chris McCarthy
08. August 2019, 15:42 Uhr

Foto: Frank Oppitz

Am kommenden Wochenende startet die Gruppe 1 der Landesliga Niederrhein in die neue Saison. Zum ersten Mal auf diesem Niveau darf sich nach dem geglückten Aufstieg auch die DJK Blau-Weiß Mintard messen.  

Die Stimmung bei der DJK ist vor dem Landesliga-Debüt natürlich „sehr gut“, wie der euphorische Trainer Marco Guglielmi im Gespräch mit RevierSport betont, „wir sind heiß darauf, dass es endlich losgeht und wir zeigen dürfen, was wir können, auch als Verein.“ Damit meint Guglielmi nicht nur sein Trainerteam und seine Spieler, sondern auch „das ganze Umfeld, die vielen Leute, die hier Arbeit reinstecken“.

Viel Arbeit investierte der Aufsteiger vor allem auch in der Saisonvorbereitung. Die Ergebnisse waren teilweise gut, aber auch durchwachsen: „Wir haben einige überflüssige Niederlagen hinnehmen müssen“, bilanziert der Trainer. Dies stehe allerdings nicht im Vordergrund. Immerhin habe Mintard im Sommer auch „viel probiert, viele Testspiele absolviert und hart gearbeitet“.

Dabei war natürlich auch die Integration der insgesamt sechs Neuzugänge ein wichtiger Punkt. Diese passen laut Guglielmi „auch menschlich hervorragend“ und da die DJK Blau-Weiß ohnehin eine sehr „kollegiale“ Mannschaft habe, verlief das alles sehr schnell und reibungslos: „Wir sind eben ein gutes Team, das macht uns stark“.


Remscheid als erster Prüfstein

Zum Auftakt des Abenteuers Landesliga erwartet Mintard am Sonntag, 15:15 Uhr, mit dem FC Remscheid nicht nur einen renommierten Verein, sondern zugleich einen wahren Prüfstein.

Guglielmi freut sich auf die Herausforderung: „Es wird natürlich ein Erlebnis, das erste Mal in der Landesliga und dann direkt gegen so einen Traditionsverein. Danach wissen wir direkt, wo wir stehen.“

Das sollen auch die Gegner am eigenen Leib erfahren, denn der Trainer will in der höheren Spielklasse eine Duftmarke setzen: „Wir wollen für jeden unangenehm werden, ein harter Brocken sein, jedes Spiel alles reinhauen und zeigen, dass wir hier hin gehören. „Dann“, so Guglielmi „werden wir auch genügend Punkte holen, um den Klassenerhalt zu schaffen.“


Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren