OL

Neuer Trainer? ETB verhandelt mit Mikolajczak

Stefan Bunse
02. Juni 2019, 20:01 Uhr

Foto: RS

Wird Christian Mikolajczak der neue Trainer des ETB Schwarz-Weiß Essen? Nach dem Spiel 9:1 (4:1) gegen den VfB Speldorf unterhielt sich der Ex-Profi angeregt mit Essens Sportlichem Leiter Karl Weiß und ETB-Urgestein Heinz Hofer.

Nach RS-Informationen plant ETB den derzeit vereinslosen Mikolajczak zur kommenden Saison an den Uhlenkrug zu holen. Am Sonntag war der 38-Jährige Augenzeuge des Debakels seines ehemaligen Vereins VfB Speldorf bei den Schwarz-Weißen.

Dabei wollte sich der ehemalige Schalker nicht nur seinen früheren Verein anschauen, sondern vielleicht auch seinen neuen Klub. Am Geld soll eine Verpflichtung nach Informationen dieser Zeitung jedenfalls wahrscheinlich nicht scheitern. Mikolacjzak ist durch seinen Job bei der Feuerwehr in Oberhausen finanziell abgesichert und bereit Abstriche zu machen.

Weiteres Gespräch vereinbart

Eine halbe Stunde nach dem Spielende führte der gebürtige Essener und vielleicht kommende ETB-Coach ein erstes Austauschgespräch mit Hofer und Weiß. Mit Hofer tauschte er Telefonnummern aus. Weiß hatte für das „Endspiel“ der Essener seinen Urlaub in den Niederlanden unterbrochen. Bevor er sich wieder auf den Weg Richtung Nachbarland machte, wurde ein weiteres Gespräch vereinbart. Nach RS-Informationen ist auch Oberliga-Aufsteiger FC Kray an einer Verpflichtung des Trainers interessiert. 

Mikolajczak hatte den VfB Speldorf 2016 bei seiner ersten Station als Trainer in die Oberliga geführt. Nach der Hinrunde schmiss der in Duisburg wohnende Mikolajczak beim nun abgestiegenen Mülheimer Traditionsklub hin. "Es sind viele Dinge im Verein passiert, die mir einfach nicht mehr passen", sagte der Ex-Profi, der auch noch für die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 aufläuft, damals. In der Meister-der-Herzen-Saison 2000/2001 absolvierte Mikolajczak 13 Bundesligaspiele für den S04. Zudem gewann er mit den Königsblauen 2001 den DFB-Pokal.

Nun könnte es also sein, dass es in der Oberliga Niederrhein bald ein Wiedersehen mit Christian Mikolajczak gibt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

03.06.2019 - 09:17 - werner44

Glückwunsch für den Klassenerhalt ein ehemaliger Trainer oniseminc wäre


auch eine gute lösung aber bringt erst mal ruhe im dem verein rein vorstand neu wählen aber sofort

03.06.2019 - 09:13 - Fuseknrw

Herr Dr. Michels, mir fehlt jedes Verständnis für die persönlichen Angriffe im Schutz der Anonymität. Da ich mit einem Spieler familiär verbunden bin und sowohl in Bocholt als auch gestern am Uhlenkrug die Spiele gesehen habe, kann ich nichts von ihren Aussagen bestätigen. Anhänger vor allem aber die Mannschaft wünschen sich keinen Trainer Schacht. Und wir alle können doch davon ausgehen, das ein Verein sich bei der Entscheidung immer bei ehemaligen Spielern und Vereinen informieren wird.

03.06.2019 - 09:13 - toto-herne

Didi Schacht ist wenigstens ne echte Ikone. Erinnere mich noch gerne an seine Schalker Zeit! "Didi Eisenfuss" legendär!

03.06.2019 - 08:51 - Dr.P.Michels

Die alten und eingefleischten Fans, einschließlich Spieler wünschen sich Didi Schacht!!!!!

03.06.2019 - 08:21 - Dr.P.Michels

Mikolajczak passt zu Imort!Beide werden den Verein in die Landesliga bringen!
Viel Spaß mit dem Selbstdarsteller!
Fragen Sie mal in Speldorf und Duisburg nach!!!!!!

03.06.2019 - 06:01 - Lackschuh

Erstmal ganz ehrlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt, was ja gegenwärtig der wichtigste Punkt ist!!!

Bei mir hatte Herr Mikolajczak mit der Unterzeichnung beim FSV alle Pluspunkte verspielt - keine Linie zeigte mir das! Aber mal anders gefragt, welche Alternative hat ein ETB, der möglicherweise auch in 19/20 eine Halbwertzeit beim Geld sowie bei den Funktionären von November hat? Der Ligaverbleib ist eine positive Momentaufnahme und der Rest ist doch nicht einen Millimeter besser geworden! Wie lange wird Herr Hofer noch am Ruder sein, was eine weitere Frage wäre.

Interessante OLN kommendes Jahr mit dreimal Velbert und viermal Essen incl. Niederwenigern.

02.06.2019 - 23:37 - Fuseknrw

Wäre eine tolle Verpflichtung für den Verein! Hat in Speldorf tolle Arbeit geleistet. In der ersten OL Jahr die Klasse souverän gehalten, in der zweiten Saison trotz vieler Unstimmigkeiten in Speldorf, die öffentlich ausgetragen wurden, die Mannschaft über den Strich verlassen. Das der VFB abgestiegen ist, lag wohl mehr am Qualitätsverlust im Kader durch viele Abgänge als am Trainer Mikolajczak. FSV hatte wieviele Punkte nach der Hinrunde? Dieser Klassenerhalt wäre einem Wunder gleichgekommen. Objektiv betrachtet, ein toller Trainer, ein toller Verein. Passt.

02.06.2019 - 21:42 - toto-herne

Dieser Typ ist doch auch nur ein weiterer dummer Phrasendrescher. Ich habe noch nicht ein vernünftiges Interview von dem gesehen bzw. gelesen.

Lepore wäre einer für ETB. Aber der hat ja nicht erfolgreich genug als Spieler vor den Ball getreten.

02.06.2019 - 20:57 - magic75

... und das Foto ist eine investigative Geheimaufnahme von der Vertragsunterzeichnung! Krasser Shit!

02.06.2019 - 20:22 - Dietmar Weber

Super Wahl! Er ist ja diese Saison quasi 2x abgestiegen. Nächste Saison kann er den ETB auch in Richtung Landesliga schicken.