Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg gibt als neuer Manager des kriselnden Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen keine konkreten Ziele aus.

KFC

Neu-Manager Effenberg vermeidet konkrete Zielsetzung

09. Oktober 2019, 20:15 Uhr

Foto: firo

Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg gibt als neuer Manager des kriselnden Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen keine konkreten Ziele aus.

„Unser Ziel ist es, noch eine erfolgreiche Saison zu spielen – ohne dass wir jetzt genau definieren, was eine erfolgreiche Saison bedeutet“, sagte der 51-Jährige dem Internetportal „t-online.de“ am Mittwoch. Er rede nicht „über den Aufstieg – und nicht über den Abstieg. Wir sprechen über den Ist-Zustand und darüber, wie wir ihn von Spiel zu Spiel verbessern können.“

Der einstige Champions-League-Sieger wird am Donnerstag in der Düsseldorfer Arena offiziell vorgestellt. Der eigentlich als Aufstiegsaspirant gehandelte Club steht derzeit auf Rang 15 nur zwei Punkte vor den Abstiegsrängen. Nach der Trennung von Trainer Heiko Vogel muss Effenberg als erstes einen neuen Chefcoach finden. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

10.10.2019 - 17:18 - Cronenberger

Das ist Effe!
Schön vorsichtig mit den Aussagen, damit man sich nicht die nSchn... verbrennt wenn`s schiefgeht und, das ist ja bei ihm nicht unbekannt, dann anderen die Schuld in die Schuhe schieben!

10.10.2019 - 12:02 - asaph

Jetzt noch noch den Peter als Trainer holen!
Dann geht's rund und statt 3000 kommen auf einmal 4000 in die Arena!
...und der ganz Kahn säuft spätestens im Januar ab!

10.10.2019 - 10:39 - westkurver

Helfen wir dem Effe doch: Wäre es nicht ein Erfolg, wenn die Mannschaft vernünftiges Schuhwerk hätte? Die eine Hälfte der Mannschaft hat nur linke, die Andere nur rechte Schuhe. Effe, das ist eine Aufgabe, genau definiert, zeig uns was Du drauf hast. Dann kaufst Du Dir ne Badehose um direkt vor Ort drauf los zu delphinieren .

09.10.2019 - 23:00 - Dong

Wie gut kennen sich Effe und Kalli Feldkamp? Hat da jemand Erfahrungswerte? Jetzt wird es Zeit, dass nach der Verpflichtung auch ein Trainer kommt, der den Ottifanten im Herzen trägt. Kalli will auch maximal seine Rente aufstocken. Vielleicht geht Effe ja direkt All-In.

09.10.2019 - 22:21 - Franky4Fingerz

Bitte noch Basler als Trainer holen, dann ist das "lustige" Dreigestirn perfekt!!

09.10.2019 - 21:37 - derdereuchversteht07

Tach zusammen!

Er muss sich darüber im Klaren sein, das das seine letzte Patrone ist. Wenn die nicht sitzt, kommt die Landesliga o. Bezirksliga. Sein Manager wird ihm dazu geraten haben, weil er ja seit Jahren keine Angebote mehr bekommt. Außer im Konsum.

Bis die Tage.

09.10.2019 - 21:19 - Anton Leopold

"Unser Ziel ist es, noch eine erfolgreiche Saison zu spielen – ohne dass wir jetzt genau definieren, was eine erfolgreiche Saison bedeutet.“
Was für ein Fang! Kann nich mehr......