Der SC Velbert steht in der Oberliga Niederrhein mit dem Rücken zur Wand. Der abstiegsbedrohte Klub hat nun einen neuen Trainer für die kommende Spielzeit verpflichten können.

SC Velbert

Nächster Trainerwechsel in der Oberliga Niederrhein

12. Februar 2020, 10:27 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Der SC Velbert steht in der Oberliga Niederrhein mit dem Rücken zur Wand. Der abstiegsbedrohte Klub hat nun einen neuen Trainer für die kommende Spielzeit verpflichten können.

Das muntere Stühlerücken in der Oberliga Niederrhein geht weiter. Peter Radojewski (51) wird in der kommenden Saison Trainer vom SC Velbert. Das gab der abstiegsbedrohte Sportclub am Dienstagabend bekannt. Ex-Profi Radojewski steht derzeit noch bei Liga-Konkurrent Cronenberger SC unter Vertrag, bereits Anfang Januar gab der Wuppertaler Verein allerdings bekannt, dass sich am Saisonende die Wege trennen werden. Cronenberg, das in der Oberliga noch mehr mit dem Rücken zur Wand steht als der SCV, hat inzwischen Axel Kilz als neuen Cheftrainer verpflichtet.


Radojewski kennt sich in der Region bestens aus. Der ehemalige Profi von Fortuna Düsseldorf, Hannover 96 und Rot-Weiß Oberhausen trainierte jahrelang den Wuppertaler SV, ehe er 2013 Germania Ratingen übernahm. 2016 ging es für ihn nach Cronenberg. 2018 stieg er mit dem Verein zwar in die Landesliga ab, es gelang aber der direkte Wiederaufstieg. Mit elf Punkten aus 19 Spielen dürfte es am Ende des Jahres aber wieder in Richtung Landesliga gehen.

Berkenkamp ist Interimstrainer

Ähnliches gilt für den SC Velbert, der mit 14 Punkten auf Rang 15 steht. Zehn Zähler beträgt der Rückstand ans rettende Ufer. Der Verein hatte sich im Winter vom bisherigen Cheftrainer Patrick Knieps getrennt, bis Sommer betreut nun Andreas Berkenkamp interimsweise das Team. Der Vertrag mit Radojewski gilt ligaunabhängig. "Wir haben intensiv und in Ruhe an der Umsetzung einer für uns optimalen Lösung gearbeitet und sind sehr glücklich, nun auch die Fakten nennen zu können. Da wir in Sachen Cheftrainer frühzeitig Klarheit haben, können wir nun die Planung der kommenden Saison mit großer Intensität angehen", sagt Dirk Graedtke, 1. Vorsitzender der Clubberer. 


Neben dem Cronenberger SC und dem SC Velbert haben auch der VfB Hilden und der TVD Velbert in den vergangenen Tagen neue Trainer für die kommende Spielzeit vorgestellt. In Hilden übernimmt Tim Schneider das Amt von Marc Bach, der zum TVD Velbert wechselt. Der Aufsteiger beendet ebenfalls zum Saisonende das Arbeitsverhältnis mit Hüzeyfe Dogan.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren