Der SC Verl hat auch das zweite Testspiel im neuen Jahr verloren. Gegen Preußen Münster setzte es am Freitag eine 0:2-Niederlage.

RL West

Nächste Niederlage - SC Verl verliert gegen Drittligist

17. Januar 2020, 18:48 Uhr

Foto: Stefan Rittershaus

Der SC Verl hat auch das zweite Testspiel im neuen Jahr verloren. Gegen Preußen Münster setzte es am Freitag eine 0:2-Niederlage.

Nur eine Niederlage kassierte der SC Verl in der Hinserie der Regionalliga West. Ausgerechnet der VfB Homberg ist noch immer das einzige Team, das die Ostwestfalen schlagen konnten. Mit 40 Zählern steht der Sportclub auf einem starken zweiten Tabellenplatz, hat zwei Spiele weniger absolviert als Tabellenführer SV Rödinghausen und lediglich vier Zähler Rückstand. Der SC Verl ist zweifelsohne ein Aufstiegskandidat.


In der Vorbereitung auf die kommende Rückserie läuft aber noch längst nicht alles rund. Die Mannschaft von Guerino Capretti verlor am Freitag auch das zweite Testspiel im Jahr 2020. Der abstiegsbedrohte Drittligist Preußen Münster erwies sich am Freitag bei der Verler 0:2-Niederlage als zu stark.

Kevin Rodrigues Pires brachte die Münsteraner in der 14. Minute in Führung, Alexander Rossipal besorgte in der Schlussminute per sehenswertem Freistoß den Endstand. Insbesondere in der Defensive ließen die Preußen wenig zu, die Verler Offensive blieb ohne nennenswerte Durchschlagskraft.


Zuletzt verlor Verl auch bereits einen Test gegen den Oberligist RSV Meinerzhagen 1:3 - der Ehrentreffer fiel selbst erst in der Schlussminute. Die Qualität der Meinerzhagener haben die Verler schon in der Hinserie zu spüren bekommen, als sie im Westfalenpokal mit 1:4 unterlagen und frühzeitig die Segel streichen mussten.

Augenscheinlich kommt auf den Sportclub vor dem ersten Rückrundenspiel gegen den SV Lippstadt noch einiges an Arbeit zu. Bis dahin bestreitet das Team noch zwei Tests: Gegen Zweitligist VfL Osnabrück am Mittwoch und nächste Samstag, 25. Januar, gegen den SV Straelen, Spitzenreiter der Oberliga Niederrhein. Das Spiel gegen Lippstadt findet erst am 31. Januar statt.

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

18.01.2020 - 17:53 - Frankiboy51

So hat jeder sein Päckchen zu tragen.

18.01.2020 - 14:09 - ata1907

Ein Verl Sympathisant.
Gut.
Alles Gute.

18.01.2020 - 09:41 - westender

@Außenverteidiger
Liest du das was du schreibst auch ?
Ich bin Verl-Sympathisant seit die Hirnis von der Hafenkneipe gegen den sehr engagierten Verein rumgeätzt haben. Unfair, unsachlich und Reviersport like wie immer.
Auf gehts Verl!!! Kämpfen und Siegen!
Aufstieg in die 3.Liga

18.01.2020 - 01:10 - Außenverteidiger

Ich bin schon seit Jahrzehnten hasserfüllt gegen Verl. Sie greifen den Ruhrpott an. Nehmen Plätze weg und ärgern unschuldige Vereine. Sorgen für unmenschliche Zustände bei der An und Abfahrt zum Stadion. Widerlich. Wenn den Haag sowas wüsste, gäbe es keinen Ärger. :P