2. Bundesliga

Nach Kurios-Rot gegen Bochum: Rizzuto zwei Spiele gesperrt

26. Oktober 2020, 15:57 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue muss in den beiden nächsten Spielen auf Calogero Rizzuto verzichten.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den 28 Jahre alten Mittelfeldspieler am Montag zu einer Sperre von zwei Partien, weil er am Sonntag bei der 0:2-Niederlage beim VfL Bochum eine Rote Karte für eine „Tätlichkeit gegen den Gegner in einem leichteren Fall“ gesehen hatte. Damit fehlt Rizzuto dem FC Erzgebirge am Samstag (13.00 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen Holstein Kiel und am 7. November in der Auswärtspartie bei Hannover 96. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

29.10.2020 - 13:03 - 0.1848

Was bitte, liebe Reviersport, war denn an dem Rot kurios?
Es war ein Nachtreten, bzw. wie das Sportgericht festgestellt hat, eine Tätlichkeit der leichteren Art. Demnach eine "ganz normale" rote Karte!