SV Horst-Emscher

Nach Güngör Kaya: Landesligist holt 81-maligen Regionalligaspieler

16. März 2021, 08:50 Uhr
Ridvan Balci (Bildmitte) hat in der Regionalliga West auch für die damalige U23 des VfL Bochum gespielt. Foto: Gero Helm

Ridvan Balci (Bildmitte) hat in der Regionalliga West auch für die damalige U23 des VfL Bochum gespielt. Foto: Gero Helm

Ein Gelsenkirchener Fußball-Landesligist sorgt auf dem Transfermarkt weiterhin für Aufsehen. Nach Güngör Kaya verpflichtete der SV Horst-Emscher 08 den nächsten Ex-Profi.

Landesligist SV Horst-Emscher 08 plant fleißig die neue Spielzeit. Die Gelsenkirchener verpflichteten bereits Neuzugang Nummer neun für die Spielzeit 2021/2022.

Nach Güngör Kaya, der zuletzt bei der DJK TuS Hordel spielte, kehrt der nächste Ex-Profi an den Schollbruch in Horst-Emscher zurück. Auch Ridvan Balci steht noch bis zum Saisonende beim Westfalenligisten Bochum-Hordel unter Vertrag und schließt sich dann zum 1. Juli 2021 den Horstern an.

Der 27-jährige gebürtige Horster freut sich auf seine neue Aufgabe in Horst. Neben der Funktion als Spieler wird er auch im Jugendbereich als Trainer einsteigen. "Einer der Hauptgründe für den Wechsel zu Horst 08 sind Güngör Kaya und Marcel Radke. Günni kenne ich von klein auf und Marcel ebenso. Es ist für mich eine Ehre als Horster Junge, der immer noch in Gelsenkirchen-Horst lebt, für Horst 08 zu spielen. Der Spaß am Fußball ist für mich wichtig. Zudem ist mir der Erfolg der Mannschaft wichtig. Wir haben ein sehr junges talentiertes Team, in dem viele Bekannte dabei sind. Güngör Kaya und ich werden mit all unserer Erfahrung den jungen Spielern helfen, um erfolgreicher zu sein. Darüber hinaus freue ich mich darauf, in Horst erste Erfahrungen als Jugendtrainer zu sammeln", erklärt Balci, der in seiner Karriere 81 Regionalligaspiele bestritt.

Balci spielte für RWE, Schalke, Bochum, Gladbach und Düsseldorf

Offensivspieler Balci bestritt für den TuS Erndtebrück, Fortuna Düsseldorf II, VfL Bochum II und Borussia Mönchengladbach II 81 Regionalligaspiele. 


Er wurde in der Jugend von Rot-Weiss Essen und dem FC Schalke 04 ausgebildet. Mit den Königsblauen wurde Balci 2012 unter der Leitung von Norbert Elgert Deutscher A-Jugend-Meister. In der Schalker Meistermannschaft gehörte Balci neben den heutigen Profis Sead Kolasinac, Philipp Max oder Max Meyer zu den Stammspielern. Der 27-Jährige spielte einst auch in der türkischen U17-Nationalmannschaft.

Für den VfL Bochum kam Balci in der Saison 2014/2015 gegen 1860 München (1:2) sogar zu einem Zweitliga-Einsatz über neun Minuten.

Neun Zugänge bereits fix

Neben Güngör Kaya und Ridvan Balci (beide DJK TuS Hordel) haben die Horster auch Emre Furuncu (YEG Hassel), Cedrik Marcus Noack, Musa Dilek (beide DJK TuS Hordel), Samir Bouachria (SpVgg Erkenschwick), Pascal Schulz-Knop, German Prudetskiy (beide SV Zweckel) und Oguzhan Kalayci (Viktoria Resse) verpflichtet.

Derweil werden Ali Serhan (SSV Buer), Ilker Murat Berberoglu und Julian Dirks (beide Concordia Wiemelhausen) den SV Horst-Emscher 08 verlassen.

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren