Pokalpleite

Nach Frust-Interview: Bayerns Müller geht auf Reporterin zu

14. Januar 2021, 11:00 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Thomas Müller hat sich nach seinem Frust-Interview in der ARD nach der Pokal-Blamage mit Bayern München bei Holstein Kiel (5:6 i.E.) auf die Reporterin Valeska Homburg zubewegt.

 „Das hätten wir wohl beide etwas besser hinkriegen können - nichts für ungut“, schrieb der Rio-Weltmeister bei Instagram an die Journalistin.

Seinen Beitrag schloss Müller mit verschiedenen Stichpunkten, darunter: „Verlieren muss man können“ und „ist aber überhaupt nicht meins“. Außerdem gratulierte er dem Zweitligisten zum Achtelfinal-Einzug, „das ging bei all dem Frust vorhin im Interview ein wenig unter“.

Homburg hatte von Müller wissen wollen, wie nach dem sensationellen Pokal-Aus die Stimmung in der Münchner Kabine gewesen sei, konnte sich dabei aber ein Lachen nicht verkneifen. „Was denken Sie? Sie lachen jetzt hier!“, antwortete Müller patzig.

Homburg versuchte, die Lage mit einer kleinen Flunkerei zu retten: „Ich lache nicht. Ich nehme das sehr...“, sagte sie, ehe Müller sie unterbrach und schimpfte: „Natürlich haben Sie gelacht!“ sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

17.01.2021 - 11:26 - runnie02

Ich finde ebenfalls das Kiel ein großes Spiel mit einem großen Kampf geliefert hat und nicht unverdient gewonnen hat. Im Elfmeterschießen ist auch für einen unterklassigen Verein gegen die Bayern alles möglich.

Ich bezweifle jedoch, ob nach diesem Spielverlauf ein solches Interview unbedingt erforderlich ist. Ich bin Anti-Bayern-Fan, aber muss man einem Thomas Müller, der natürlich enttäuscht ist, solche Fragen stellen? Auf der einen Seite regen sich alle (Medien und auch viele Fans) über glattgebuegelte und mediengerechte Aussagen der Spieler auf. Auf der anderen Seite darf ein Spieler, aus Enttäuschung auch über seine Leistung, nicht emotional auf solche Fragen reagieren. Er hat sich ja danach wohl auch entschuldigt. Also, lasst die Kirche im Dorf. Und ich hoffe, dass TM sich in dieser Saison noch oft über eine Niederlage ärgern muss. Das ist für die Spannung in der BL nur gut.

16.01.2021 - 04:19 - Gmeurb

Und das ist wirklich einen Artikel wert, oder fällt euch vom Reviersport nichts mehr ein?

15.01.2021 - 06:01 - Scott

Wie kann man sich nur über den groooooooooooooooooooooßen Thomas Müller lustig machen?
Der FCB braucht mal wieder einen neuen Trainer, der sich nicht - so wie dieser überhebliche, selbstdarstellerische Hansi Flick - wichtiger nimmt als die Spieler und vor allem als den grooooooooooooßen Rollex-Kalle und seinen Kumpanen Tipico-Olli und Knast-Uli.
Wie wäre es mit Manuel Baum, der steht schon von Natur aus nicht über den Spielern!

14.01.2021 - 18:04 - krayerbengel

Ich mag den Thomas, auf und neben dem Platz. Der hat gefühlt alles gewonnen (ja, ich weiß, EM nicht) und braucht auch keinen einzigen halben Tag mehr für den Lebensunterhalt zu arbeiten und hat immer noch so viel sportlichen Ehrgeiz, dass er sich schwarz ärgert über so eine Niederlage. Angefressen und erschöpft reagiert er etwas dünnhäutig und hat ein paar Stunden später die Größe, das zu reflektieren und aus der Welt zu schaffen. Ein großer Sportsmann !

14.01.2021 - 17:45 - Kleeblättersammler

Wir lachen Alle.... Herr Müller !!! Kiel war ein Gegner auf Augenhöhe mit den besseren Torchancen für sich!!
Bayern hatte wenig bis keine !! Ein Abseitstor und ein Standard...Ende !!
Wenn ich diesen Sane sehe, sehe ich Rot. Eine ganz schlappe Leistung getarnt durch den Freistoß-Treffer.
Wie sich Kiel in den Sechziger der Bayern kombinierte war großartig. Nur die letzten 15 Minuten hatte Bayern ein Übergewicht ohne große Chancen dabei zu haben.

Ein hochverdienter Sieg mit den besseren Elfmetern !!

14.01.2021 - 14:31 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Ja, Kiel hat gewonnen - am Ende aufgrund mehr Herzblut auch "verdient", keine Frage. Die Bayern haben sich 120 Minuten zu blöd angestellt mit "ihrer B 11"! Und ehrlich - das ist auch gut so, dass der erste Titel für diese Saison weg ist. Bayern wird auch weder wieder die CL gewinnen, noch Meister werden - und das ist auch gut so! Es ist in den letzten Jahren ja schon langweilig gewesen, weil Doofmund trotz zum Teil 9 Pkte VORSPRUNG am Ende es nicht geschafft hat (wie hoch war in dieser genannten Saison am Ende der Pkte-Rückstand auf Bayern?). Auch die "Flügelstürmer" aus Leipzig haben sich regelmäßig am Ende die Federn ziehen lassen.

Dass T. M. gestern direkt nach dem Spiel mal nicht einen lockeren Spruch mit dicken Grinsen parat hatte, sollte selbst der letzte Amateurfussballer aus der Tresenmannschaft nachvollziehen können. Ich spiele doch nicht, um an Ende als lachender Verlierer dazustehen - egal ob im Sport oder beim Kartenspiel. ;-) Hochachtung, dass er heute dann wenigsten den Mut hatte, um sich mehr oder weniger zu entschuldigen, was ein klares Zeichen von Stärke ist!

Kiel wird das Weiterkommen am Ende teuer bezahlen - der erste Spieler soll ja schon mit Muskelfaserriss ausfallen - weitere Spieler haben auch kleine bis mittelschwere Verletzungen davon getragen. Kiel hat bravurös gekämpft, eiskalt die 11er versenkt - aber evtl. dadurch eine riese Chance in der Liga aufs Spiel gesetzt - hätte ich als Trainer und Spieler auch gemacht gegen so eine Übermannschaft - aber wie viel dir dieser Erfolg am Ende dann wirklich bringt "außer Pokalrundensieger des Herzens"? Warten wir es einmal ab!

Schön ist, dass jetzt auch einmal die Chancen für "kleinere Mannschaften" höher sind, den Pokal zu holen - vllcht. legt der VfL Bochum in Leipzig ja nach :-) :-) :-) :-):-) und es gibt dann ein Endspiel "Essen gegen Bochum" :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)

1848 blau-weiße Grüße

PS - an alle Pillendreherfans, Brausefanatiker oder vor allem die schwach gelben Borussen - wenn diese Saison dennoch am Ende der FC Bayern Meister werden sollte - watt dann? War es dann der Schiri, der Friseur oder doch der Maulwurf? Ich wünsche mir als Fussballfan ehrlich, dass mal wieder ein anderer Verein als Bayer München die Schale hoch hält - bin ml gespannt, wer das am Ende sein wird. ;-)

14.01.2021 - 13:38 - RWE-Serm

soso,
bekommse langsam kalte Füße.
Jetzt traust du uns schon 2. Liga zu.
Respekt!

14.01.2021 - 12:47 - Außenverteidiger

Sie stand doch lachend hinter dem Mikro. Wieso ist jetzt der Thomas, mit seiner genialen Einstellung zum Sport in der Kritik? Die sind ausgeschieden und er steht noch gesittet beim Interview. Durchdrehen wäre menschlich. Niederlagen im Leistungssport sind immer Schandflecken auf der Sportlerseele. Nichts tut mehr weh. Denke, viele sehen den Profisport, als Amateursport. Verlieren muss und sollte man nicht können, ansonsten ist man ein Verlierer.
Die 68er haben uns diese geisteskranken Sprüche beigebracht. "Verlieren lernen.", "der Klügere gibt nach"....Jetzt auf einmal lernen viele die Umwelt kennen und merken, dass China, usa, Russland usw nicht gerne verlieren. (Was wichtige Rohstoffe für die Produktion angeht.)
Andere schreiben, wir sollten uns gegen Populisten wehren, also doch nicht der Klügere sein und nachgeben?
Verlieren lernen im Beruf heißt immer, auf viel Geld zu verzichten. Ist das eine gesunde Berufseinstellung?
Was taugen diese Sprüche eigentlich?

14.01.2021 - 12:19 - nicoburhenne

Neid und Missgunst muss man sich erarbeiten, Mitleid kommt von selbst, dass zu asaph und eduardo Ändert nichts an der grandiosen Leistung der Kieler. Das Thomas Müller nicht strahlte wie ein Honigkuchenpferd ist doch klar. Das unterschwellige, verständliche Lachen von Valeska Homburg hat seinen Blutdruck auch nicht gemindert. Nichtsdestotrotz verstehe ich die Aufregung gewisser Medien nicht.

14.01.2021 - 12:18 - soso

RWE soll erst mal sehen dass sie die Liga 2 erreichen - das dauert aber noch 20 Jahre.

14.01.2021 - 12:11 - escapado

Müller hat sich nur entschuldigt weil er von einer Frau befragt wurde. Sonst heißt es noch Müller ist misogyn.Nur noch lächerlich.

14.01.2021 - 12:08 - RWEimRheingau

Sicher, die Kieler sind nun die Einzigen die den Pokal verdient haben, ist ja klar. Wenn da nicht noch der relativ unbekannte Amateurverein aus Essen wäre, der zwar nur Bielefeld und Düsseldorf rausgeschmissen hat, aber das war ja normal oder wie?

Beitrag wurde gemeldet

14.01.2021 - 12:06 - soso

Kiel zeigte sensationelle Leistung gegen 12 Mann
Wer so ein Abseitstor gibt sollte Bezirksklasse pfeifen !!!

Flick der looser: Deutschland sucht verzweifelt Dribbler.
Sane muß jetzt aber verteidigen. Wie doof ist das denn ????

Der Schlaumeier Flick hat das Spiel verloren ! Statt dem Versager Müller
nimmt er Sane raus. Den können die Bayern nicht leiden !!!

Der überschätzte und überhebliche Trainer muß weg !

Und bei Neuer is momentan jeder Schuß ein Treffer. Den Keeper muß der Jogi
noch assortieren ! Wie schon gegen Gladbach und Mainz.
Neuer lebt in der Vergangenheit und hat nur noch Zweitligaformat.

Wenns bei den Bauern läuft werden sie auch ohne Coaching Meister.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

14.01.2021 - 11:47 - eduardo

... und ja, fast ganz Deutschland "lacht" über die Bayern :-)))

14.01.2021 - 11:40 - asaph

Was soll man von der "Bayern-Birne" auch erwarten!
Natürlich können Hoeneß, Rummenigge und Müller NICHT verlieren!
Ein RIESEN-DANK und Komoliment an Holstein Kiel. Einfach Grandios! Hoffentlich holt ihr den Pott! Ihr habt es verdient!