Startseite

EM 2020
Nach Fehlstart: Löw bleibt optimistisch - Goretzka eine Option

(0) Kommentare
Foto: firo

Joachim Löw blickt dem Duell mit Titelverteidiger Portugal bei der EM trotz des unglücklichen Fehlstarts gegen Weltmeister Frankreich (0:1) mit Optimismus entgegen. 

„Wir haben verloren und sind alle enttäuscht, aber es ist nichts passiert“, sagte der Bundestrainer im ZDF und betonte mit Blick auf Samstag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV): „Wir haben noch zwei Spiele, da können wir das alles geradebiegen.“ Das letzte Gruppenspiel gegen Ungarn, das gegen Portugal 0:3 verlor, findet am 23. Juni erneut in München statt.

Für den weiteren Verlauf der Vorrunde rechnet Löw mit der Rückkehr von Leon Goretzka. Der Münchner hat seine Muskelverletzung auskuriert, stand gegen Frankreich aber nicht im Kader. „Er hat gesagt, dass er das Gefühl habe, dass er noch zwei, drei Trainings braucht, um völlig frei zu sein und der Mannschaft zu helfen“, sagte Löw und ergänzte mit Blick auf Portugal: „Er wird eine gute Option sein im Laufe des Spieles.“ sid

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.