Am vergangenen Sonntag bezwang der krisengebeutelte SV Sodingen den ungeschlagenen Spitzenreiter SG Finnentrop/Bamenohl. Nun ein weiterer Grund zur Freude für die Herner: Sie haben einen neuen Trainer präsentiert. 

Westfalenliga 2

Nach 2:1-Coup: Sodingen findet neuen Trainer

Justus Heinisch
18. November 2019, 17:38 Uhr

Foto: Rainer Raffalski

Am vergangenen Sonntag bezwang der krisengebeutelte SV Sodingen den ungeschlagenen Spitzenreiter SG Finnentrop/Bamenohl. Nun ein weiterer Grund zur Freude für die Herner: Sie haben einen neuen Trainer präsentiert. 

Timo Erkenberg musste nach drei Niederlagen in Folge Anfang November seinen Hut in Sodingen nehmen. Als Interimstrainer übernahm der Sportliche Leiter Stefan Gosing den Westfalenligisten. „Es war von Anfang an klar, dass ich nur eine Notlösung sein würde. Aber es ist schön, dass wir gegen Finnentrop gewonnen haben. Das war für uns ein echter Bonussieg“, so Gosing über seine Zeit als Trainer gegenüber der "WAZ".  


Nun rückt er wieder zurück. Auf der Trainerbank in Sodingen wird ab sofort Ersan Kaya sitzen. Circa 20 Kandidaten habe es gegeben für die vakante Stelle. „Viele haben sich selbst gemeldet, zu einigen haben wir selbst Kontakt aufgenommen", sagte Gosing weiter. Kaya, Ex-Coach von Firtinaspor Herne soll nun mit Sodingen die Klasse halten.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren