MSV will Fürther Pleitenserie verlängern

07.02.2019

Duisburg

MSV will Fürther Pleitenserie verlängern

Foto: firo

Am Samstag muss der MSV Duisburg bei der SpVgg Greuther Fürth antreten (13 Uhr). Mit einem Sieg kann der MSV auf fünf Zähler an die Fürther ran rücken.

Dabei ist die Vorbereitung für MSV-Trainer Torsten Lieberknecht nach der Pokalpleite gegen den SC Paderborn (1:3) alles andere als einfach. Denn nach einer schlimmen Negativserie hat der Gegner vom Samstag den Trainer getauscht. Damir Buric wurde entlassen, Stefan Leitl hat übernommen. 


Lieberknecht betont: "Fürth ist wie immer ein schwieriger Gegner. Mit dem neuen Trainer ist für uns die Analyse natürlich schwerer." Sechs Mal konnten die Fürther zuletzt nicht gewinnen, seit 540 Minuten wartet die Mannschaft auf einen eigenen Treffer. In den sechs Partien, die nicht gewonnen wurden, gab es richtige Klatschen. 0:4 in Köln, 0:5 gegen Aue, zuletzt ein 0:6 in Paderborn. Daher zog der Klub die Notbremse. Leitl hat übernommen, vor seiner Premiere gegen den MSV sagte er: "Ich möchte mich bei den Verantwortlichen für das Vertrauen bedanken. Ich bin voller Tatendrang und freue mich schon auf das Heimdebüt am Samstag. Wir haben nur wenig Zeit, die müssen wir jetzt so sinnvoll wie möglich nutzen."

Kurz war auch die Zeit für den MSV nach dem Pokalkampf am Dienstag. Daher erklärte Lieberknecht: "Ich gehe davon aus, dass bis auf die Langzeitverletzten am Samstag alle einsatzfähig sind - auch wenn einige gerade angeschlagen sind. Die alle aufzuzählen, das würde den Rahmen sprengen. Daher legen wir den Fokus auf die Regeneration."

Das Hinspiel verlor der MSV mit 0:1 durch ein frühes Gegentor von Tobias Mohr. Jetzt will der MSV Revanche. Lieberknecht ist positiv gestimmt - auch aufgrund des 3:2-Erfolgs gegen Darmstadt am letzten Ligaspieltag: "Ich bleibe dabei, wir sind auf dem richtigen Weg und werden die Spiele auch gewinnen. Oft liegt der Fehler im Detail. Wir reagieren auch oft einfach unglücklich. Beim ersten Gegentreffer gegen Paderborn kommen wir zu spät zum doppeln. Aber: Wir sind als bessere Mannschaft im Pokal ausgeschieden. Gegen Darmstadt waren wir in der Liga erfolgreich und daran wollen wir gegen Fürth anknüpfen." cb

[Widget Platzhalter]

Kommentieren

08.02.2019 - 07:45 - bossprada

MSV will Fürther Pleitenserie verlängern ? Wie ?
Hoffentlich beginnt dort nicht unsere nächste Pleitenserie.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken