MSV-U17 setzt in Düsseldorf auf zwei Ex-Schalker

16.02.2019

Junioren

MSV-U17 setzt in Düsseldorf auf zwei Ex-Schalker

MSV-U17-Trainer Djuradj Vasic. Foto: Kerstin Bögeholz

Die Duisburger B-Junioren starten in die zweite Saisonhälfte der Bundesliga. Für die A-Junioren geht es am Samstag gegen Bayer Leverkusen.

In der Fußball-A-Junioren-Bundesliga spielt der MSV Duisburg am Samstag um 11 Uhr gegen Tabellennachbar Bayer Leverkusen. Obwohl beide Teams je 24 Punkte auf dem Konto haben, ist Trainer Engin Vural gewarnt: „Bayer hat ein Nachwuchsleistungszentrum mit großem Potenzial. Das gilt auch für die U 19, die man nicht ins Spiel kommen lassen darf. Sonst gibt es Ergebnisse wie das 6:0 gegen Aachen.“ Bis auf die Langzeitverletzten sind alle Mann an Bord. Auch bei Bilal Özkara gab es unter der Woche Entwarnung. Das Sprunggelenk wird ihn nur für einige Wochen außer Gefecht setzen.

Die B-Junioren des MSV Duisburg starten am Sonntag um 11 Uhr bei Fortuna Düsseldorf in die zweite Saisonhälfte der U-17-Bundesliga. Coach Djuradj Vasic hat mit Shpetim Hasani und Inan Barbaros (beide von Schalke 04) zwei Spieler verpflichtet und ist mit der Vorbereitung zufrieden: „Wir haben im Vorfeld alles für eine positive Rückrunde getan und sind grundsätzlich sehr zufrieden. Die beiden Neuen werden von Beginn an spielen.“ Nicht mit dabei ist Torhüter Robin Schoch (Handbruch), der von Roman Schabbing vertreten wird.

Auch die C-Junioren des MSV absolvieren am Samstag das erste Pflichtspiel im neuen Jahr. In der Regionalliga ist die U 15 um 15 Uhr bei Schlusslicht VfL Theesen zu Gast. Coach Mircea Onisemiuc sieht sein Team in der Favoritenrolle, warnt aber: „Man muss mit dem nötigen Respekt in solche Spiele gehen. Die Punkte nehmen wir mit Sicherheit nicht im Vorbeigehen mit.“

In der A-Junioren-Niederrheinliga steht wieder der Alltag ins Haus. Nach dem Ausscheiden aus dem Pokal unter der Woche müssen der FSV Duisburg und Hamborn 07 zu Hause ran. Der FSV spielt am Sonntag um 11 Uhr gegen Kellerkind TV Voerde. Trainer Thomas Cvetkovic glaubt an ein positives Spiel: „Alle sind fit und hochmotiviert. Auch wenn wir im Pokal gegen Wuppertal verloren haben, können wir auf unsere Leistung Stolz sein.“ Hamborns Trainer Samir Hanna, der mit seiner Truppe zur gleichen Zeit gegen Schwarz-Weiß Essen spielt, ist ebenfalls positiv gestimmt: „Wenn wir gewinnen, können wir mit den Essenern die Plätze tauschen, was ein weiterer wichtiger Schritt wäre.“ Nicht mit dabei sind die Stammkräfte Burak Saglan und Mehmet Sener.

In der B-Junioren-Niederrheinliga muss Hamborn 07 am Sonntag um 13 Uhr bei Croatia Mülheim spielen. Nach dem Coup gegen Borussia Mönchengladbach wird das aber kein Selbstläufer, wie Coach Göksan Arslan findet: „Wir sollten den Sieg letzte Woche nicht überbewerten. Wir sind dennoch sehr gut drauf und wollen natürlich auch in Mülheim punkten.“ Die U 16 des MSV trifft am Sonntag um 11 Uhr auf die SG Essen-Schönebeck. Coach Marc auf dem Kamp freut sich: „Bei dem Wetter hat das Training endlich mal wieder Spaß gehabt. Wir gehen mit einem guten Gefühl ins Spiel.“

Nach vielen erfolgreichen Hallenturnieren kommt nun wieder die Meisterschaft. Die B-Juniorinnen des MSV Duisburg starten am Samstag um 13.30 Uhr gegen Alemannia Aachen in die Rückrunde der Regionalliga. Trainer Niklas Seeger hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.

Autor: Tobias Knüfermann

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken