Duisburg

MSV - Trotz Vertrag - Schnellhardt geht in Liga 2

13. Juni 2019, 11:09 Uhr

Foto: firo

Er hatte noch Vertrag, aber auch er war nicht zu halten. Fabian Schnellhardt verlässt den MSV Duisburg. Es ist Abgang Nummer 15 nach dem Abstieg in die 3. Liga. 

Der Kaderumbruch beim MSV Duisburg wird nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga immer größer. Am Donnerstag hat sich auch Fabian Schnellhardt von der Wedau verabschiedet. Trotz eines gültigen Vertrages wechselt er in die 2. Bundesliga zu Darmstadt 98. Über die Ablösesumme ist Stillschweigen vereinbart worden. Bei den "Lilien" unterschrieb der Mittelfeldspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. 


Ein bitterer Verlust für die Duisburger, Schnellhardt hätte ein Fixpunkt in einer völlig umgebauten Mannschaft werden können. Nun ist er bereits der fünfte Spieler, der weiterhin in der 2. Bundesliga oder höher (Cauly Souza wechselt zum SC Paderborn in die Bundesliga) spielen darf. 

Darmstadts Sportkoordinator Carsten Wehlmann betont: „Wir sind sehr erfreut, dass sich der Wechsel realisieren ließ und wir ab sofort auf die Dienste von Fabian Schnellhardt zählen können. Mit seinem Spielverständnis sowie seiner Technik und Präsenz entspricht er genau unserem Anforderungsprofil für die zentrale Mittelfeldposition.“

Schnellhardt, der für die Zebras in insgesamt 126 Pflichtspielen auflief, darunter auch in 63 Begegnungen in der 2. Liga, erklärte: "Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, danach stand für mich fest, dass ich hierhin wechseln möchte. Dass der SV 98 ein gut geführter Traditionsklub mit tollen Fans ist, hat sein Übriges zu meiner Entscheidung beigetragen. In wenigen Tagen beginnt die Vorbereitung auf die anstehende Saison und ich freue mich, mit den Jungs und dem Klub loszulegen.“

Der aktuelle Kader des MSV

Tor: ---

Abwehr: Sebastian Neumann, Migel Max-Schmeling, Joshua Bitter, Arne Sicker, Vincent Gembalies, Lukas Boeder

Mittelfeld: Lukas Daschner, Lukas Scepanik, Arnold Budimbu, Moritz Stoppelkamp, Tim Albutat

Angriff: Joseph-Claude Gyau, Ahmet Engin, Sinan Karweina

Zugänge: Lukas Scepanik (RWE), Sinan Karweina (SF Lotte), Arnold Budimbu (TSV Steinbach), Joshua Bitter (Werder Bremen II), Arne Sicker (Holstein Kiel), Lukas Boeder (SC Paderborn

Abgänge: Jan-Niklas Pia (Gladbach U23), Borys Tashchy (St. Pauli), Cauly Souza (SC Paderborn), Gerrit Nauber, Jojn Verhoek, Enis Hajri, Josepha Baffoe, Christian Gartner, Yanni Regäsel (alle unbekannt), Havard Nielsen (zurück zu Fortuna Düsseldorf), Felix Wiedwald (zurück zu Eintracht Frankfurt), Young-jae Seo (Holstein Kiel), Kevin Wolze (VfL Osnabrück), Fabian Schnellhardt (Darmstadt 98), Lukas Fröde (Karlsruher SC)

Auslaufende Vertäge: Jonas Brendieck, Daniel Mesenhöler, Andreas Wiegel, Dustin Bomheuer, Stanislav Iljutcenko



Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.06.2019 - 13:45 - Sportsmann

Also Spieler, die in der aktuellen Situation nach Wattenscheid oder vielleicht sogar zu Westfalia Herne gehen, müßten doch sofort auf ihren Geisteszustand untersucht werden.
Die müssen doch krank sein oder denen steht irgendwie das Wasser bis zum Hals stehen.

14.06.2019 - 11:01 - lapofgods

Wolze hat schon mehrfach mit uns die Klasse gehalten, Fröde auch 1x. Mit einer funktionierenden Mannschaft können sie das. Mit einer nicht-funktionierenden Mannschaft steigen sie halt ab - wie so ziemlich jeder Spieler dieser Welt.

Und die neuen Spieler werte ich nicht ab. Sie versprechen halt wenig. Die brauchen üblicherweise Zeit und die haben wir in diesem hypernervösen Verein noch nie gehabt. EIn Puszamszies oder Struckmann würde es heute nicht mehr mehr mit dem MSV in die Bundesliga schaffen. Die 5 Jahre zu trainieren macht sich heute keiner mehr die Mühe. Die wären längst vorher aussortiert - samt Trainer.

Und was Schnellhardt betrifft musste der auch erstmal 3 Jahre 3.Liga spielen (1 davon ausgeliehen) um in die 2.Liga zu kommen. Nur teilweise zu überzeugen (2014/15) reicht halt nicht. Und wenn man eine ganze Mannschaft hat, von denen einzelne immer nur teilweise überzeugen, dann hängt man in der engen 3.Liga ganz schnell unten drin.

14.06.2019 - 06:11 - bossprada

@lapofgods
Mit Fröde und Wolze die Klasse halten , das kann ich mir beim besten Willen und deren Vorstellung in unserem Dress nicht vorstellen .
Einige versuchen die neuen Spieler jetzt schon abzuwerten , ich erinnere gerne an Schnellhardt , der auch aus der dritte Liga kam und teilweise zu überzeugen wusste.
Also sollten wir doch erst einmal abwarten und dann urteilen , Schnellschießer haben wir in der Politik und beim Sex schon genug.

13.06.2019 - 22:29 - lapofgods

Superstar muss keiner werden. Wird auch keiner. Aber wenn der KSC mit Fröde oder Osnabrück mit Wolze die Klasse halten, dann werden die dort zufrieden sein (außer der dortige Jürgen Scalicky/Alt Zebra). Wären wir auch gewesen (außer ...).

Wenn nicht noch unvorhersehbare Wunder im Kader geschehen, dann wäre ich auch sehr froh, wenn wir nächste Saison die Klasse halten.

13.06.2019 - 18:51 - PushingItTooHard

@bossprada: Nein, zu Superstars werden sie nicht - aber einige davon hätten dem MSV wieder ein Gerüst geben können in der 3. Liga, um wieder aufzusteigen. Mal ganz ehrlich: Wer glaubt, dass wir mit der jetzigen Truppe oben mitspielen ist naiv! Aufstieg is nich!

13.06.2019 - 18:46 - bossprada

@ PushingItTooHard
Die wichtigen Spieler die jetzt das Feld räumen , werden garantiert in den neuen Vereinen zu Superstars oder ?
Man sollte die Zeit abwarten und deren Entwicklung in den neuen Vereinen verfolgen.

13.06.2019 - 18:21 - lapofgods

Leistungsträger wie Holland, Obinna, Meißner, Feltscher oder Chanturia kamen damals auch nicht mit. Dazu hat mal viele Mitläufer/Enttäuschungen (Grote, Kühne, Tomane, Scheidhauer, usw.) freiwillig abgegeben.

Fast alle anderen hatten damals einen gültigen Vertrag für die 3.Liga und sollten nicht zu reduzierten Bezügen bleiben. Das waren aber fast auch nur Spieler, die nur eine hilflose Zweitligasaison gespielt hatten. Die jetzigen Abgänge haben wenigstens im Jahr davor gezeigt, was sie in einer guten Mannschaften leisten konnten. Da findet man eher Interessenten.

13.06.2019 - 17:56 - PushingItTooHard

@lapofgods: grundsätzlich richtig aber nach dem Abstieg vor zwei Jahren war das anders und es gab jede Menge Schlüsselspieler, die man überzeugen konnte zu bleiben. Diesmal keinen einzigen!

13.06.2019 - 17:44 - lapofgods

Stoppelkamp ist 32 1/2 und nach der letzten Saison standen die Bewerber sicher nicht Schlange bei ihm. Da nimmt man jeden längerfristigen Vertrag, den man kriegen kann. Nicht noch einmal für 1 Jahr umziehen zu müssen und die Heimatstadt spielen vielleicht auch ne Rolle.

Man überzeugt keinen Spieler mit einem sportlichen Konzept sondern nur mit Geld, der Zugehörigkeit zu einer möglichst hohen Liga und ab einem gewissen Alter mit Absicherung. Die Spieler haben nur die paar Jahre und können nicht darauf warten, dass das Konzept mit dem Ausbildungsverein irgendwann mal zündet und es dem MSV wieder möglich ist höhere Gehälter in einer höheren Liga zu zahlen. Dann sind sie selber 33 oder 35 und können nur noch schlechte Verträge abschliessen oder werden gleich aussortiert.

Ich denke auch, dass die 4, die noch nicht neu abgeschlossen haben (Iljutcenko, Mesenhöler, Bomheuer und Wiegel) sich im Moment immer noch umschauen, ob sie nicht einen Verein finden, wo sie nicht ein schlecht bezahltes Himmelfahrtskommando mit lauter Regionalligaspielern antreten müssen. Das sind nun mal Profis und keine Fans.

13.06.2019 - 17:39 - PushingItTooHard

@bossprada: Wirklich? Und weil die Spieler alle so furchtbar schlecht sind, wechseln sie jetzt alle in die zweite und erste Liga und werden dort mit Kusshand genommen?? Was nicht funktioniert hat in der letzten Saison war das Zusammenspiel als Team auch nachdem es Anfang der letzten Saison falsch ergänzt wurde. Dafür ist grösstenteils die sportliche Leitung verantwortlich und das wissen diese Spieler, haben kein Vertrauen mehr in Trainer und Manager und kein einziger lässt sich überzeugen zu bleiben.

13.06.2019 - 17:21 - bossprada

Die angeblich so wichtigen Spieler , sind so was von unwichtig geworden , da sie alle versagt haben , auch Schnellhardt .
Der alte Mief musste entfernt werden , um eine neue schlagfertige Mannschaft aufzubauen , daher ist es unwichtig aus welchen Ligen die Spieler stammen , hauptsache es passt untereinander.
Wir werden stärker aus diesem Umbau herauskommen , als manche denken.

13.06.2019 - 16:37 - PushingItTooHard

@bonanzarad: Sehe es auch so, dass wenn man jeden Spieler (Wolze, Schnellhardt, Gyau, Fröde, Tashchy...) für sich alleine sieht, ein Weggehen Einzelner zu verkraften gewesen wäre und natürlich hat auch jeder dieser Spieler für sich genommen Schwächen, so dass man bei jedem sagen kann "ist nicht so schlimm, wenn der geht". Das Problem ist aber, dass ALLE weg sind und damit der Mannschaft jedes eingespielte Gerüst fehlt. Und das wird man brauchen um um den Aufstieg mitspielen zu können. Natürlich war es klar, dass einige 2.Liga taugliche Spieler gehen würden. Aber, dass man ausser Stoppelkamp niemanden halten konnte zeigt dann schon, dass es ingesamt nicht möglich war, auch nur einen einzigen wichtige Spieler vom neuen MSV-Konzept zu überzeugen und das ist schon ein sehr schlechtes Zeichen und spricht nicht für die sportliche Führung.

13.06.2019 - 15:41 - bonanzarad

achso als anmerkung fürs rs team:
der vertrag von brendieck wurde bereits vor 3 wochen verlängert...siehe als link den msv twitter account: https://twitter.com/hashtag/Brendieck?src=hash

und nach wie vor wird beim team thomas blomeyer vergessen, welcher nach der leihe zurück kommt und vertrag hat, er war gestern auch beim laktattest dabei
siehe dazu hier das foto von gestern: https://twitter.com/MSVDuisburg ganz links ist blomeyer zu sehen

13.06.2019 - 15:36 - bonanzarad

@pushingItTooHard: naja gyau weiss eh genau das man mit stoppel auf seiner position verlängert hat und dieser die junge mannschaft führen soll, deswegen hätte er eh weniger spielzeit als er wollte bekommen, sehe den abgang jetzt nicht als so schlimm an, vor allem nachdem er auf twitter seinen charakter offenbart hat
auch schnellhardt war jetzt nie der überspieler, zudem er oft von den fans grad im forum gemacht wurde, sicher hätte er uns extrem weitergeholfen in liga 3, aber man kann ihn verstehen und auch er wird natürlich ersetzbar sein, doch hat sein abgang nichts mit vertrauen in trainer oder manager zu tun, sondern er verdient dort schlicht mehr und kann sich ne liga höher präsentieren

@Alt Zebra: ich kann deinen frust verstehen nach dieser saison, aber du greifst wirklich unter JEDEM artikel bomheuer an, das muss doch wirklich nicht sein, ein wenig mehr respekt gegenüber den spielern wäre schon ne feine sache, zumal meiner meinung nach bomheuer doch noch ne klasse besser im verteidigen als wiegel, wolze und nauber ist/war, ich würde mich sehr über eine verlängerung mit ihm freuen, denn neumann(dauerverletzt), Gembalis(noch nicht so weit) und blomeyer(schlicht keine qualität für 3te liga) unsere 3 jetzigen Innenverteidiger reichen definitiv nicht mal für platz 10...wenn man nun badoer und bomheuer stellen würde, wäre das schon ne starke verteidigung für die 3te liga und gembalis kann in ruhe dahinter sich entwickeln

@redbull1de: so wie es aussieht wird demnächst ja ne mittlere fünfstellige summe nach oberhausen überwiesen, ich denke das ist ein fairer preis und viel mehr wird von der schnellhardt ablöse ja auch nicht über bleiben, wir müssen immernoch einige besserungsscheine bedienen

13.06.2019 - 14:50 - PushingItTooHard

Tatsache ist, dass selbst Spieler die noch Vertrag, 2 Liganiveau haben und die man unbedingt gebraucht hätte, um das Wort Wiederaufstieg in den Mund zu nehmen weg sind (Gyau wird auch noch gehen). Was es zumindest zeigt ist, dass man niemanden von der "neuen Ära" beim MSV und vom neuen Konzept überzeugen konnte. Keiner vertraut dem Trainer und Manager und möchte unter ihnen spielen. Dann lieber schnell das sinkende Schiff verlasssen.

13.06.2019 - 14:43 - User1

Dieser Kommentar wurde entfernt.

13.06.2019 - 14:38 - User1

Dieser Kommentar wurde entfernt.

13.06.2019 - 14:18 - Alt Zebra

Wieder eine Lusche weniger die keine Leistung gebracht hat ,jetzt noch Bomheuer die Unfähigkeit in Person weg dann kann es was werden .Das Geld gut Investieren aber nicht für einen Regionalliga Spieler der soll froh sein wenn er in der 3 Liga in Duisburg Spielen darf.

13.06.2019 - 12:07 - redbull1de

STILLSCHWEIGEN???
Sofort 1:1 nach Oberhausen transferieren.Dann kann der Spieler kommen.
Und nicht schummeln.Aber das ist ja Ehrensache in Duisburg.