In der 3. Fußball-Liga hat sich der MSV Duisburg im Heimspiel am Samstag mit 1:1 vom FC Würzburger Kickers getrennt. MSV-Kapitän Moritz Stoppelkamp wurde verletzt ausgewechselt. 

3. Liga

MSV: Stoppelkamp verletzt - Lieberknecht mit Spitze gegen den DFB

13. Juni 2020, 22:09 Uhr
MSV-Trainer Torsten Lieberknecht sieht die Gesundheit seiner Spieler gefährdet. Foto: firo

MSV-Trainer Torsten Lieberknecht sieht die Gesundheit seiner Spieler gefährdet. Foto: firo

In der 3. Fußball-Liga hat sich der MSV Duisburg im Heimspiel am Samstag mit 1:1 vom FC Würzburger Kickers getrennt. MSV-Kapitän Moritz Stoppelkamp wurde verletzt ausgewechselt. 

Lange Zeit roch es stark stark nach Heimpleite in der Duisburger Arena. Doch in der 92. Minute kam Sinan Karweina - und rettete dem MSV Duisburg mit seinem Treffer zum 1:1-Endstand einen Punkt gegen die Würzburger Kickers.

„Auch wenn es keiner ist, fühlt sich das fast schon wie ein Sieg an“, sagte MSV-Trainer Torsten Lieberknecht, dessen Team dank des Remis einen direkten Verfolger auf Abstand halten konnte, anschließend. "Uns war klar, dass wir viel investieren müssen, um die Lücke zu finden, dass wir einen richtig guten Tag brauchen. Den haben wir nicht gehabt und das hat Gründe“, meinte der Duisburger Coach mit Blick auf den "homogenen und starken" Gegner aus Würzburg und die mangelnde Regenerationszeit nach dem Gastspiel beim 1. FC Kaiserslautern (3:1) unter der Woche. 

MSV-Matchwinner Karweina: Stoppelkamp wie Ronaldo

Doch trotz des glücklichen Punktgewinns gab es bittere Nachrichten für die Zebras. Denn nach 28 Minuten musste Kapitän Moritz Stoppelkamp angeschlagen ausgewechselt werden. Nach Abpfiff war unklar, wie schwer es den 33-Jährigen erwischt hat. „Ich kann noch keine Prognose geben. Er hat einen kleinen Stich gemerkt, das deutet erst einmal auf einen Muskelfaserriss hin“, sagte Lieberknecht nach Abpfiff. 


Mit 14 Saisontoren und zehn Vorlagen ist Stoppelkamp so etwas wie die Lebensversicherung des MSV. Oder wie es Torschütze Karweina ausdrückte: „Stoppel ist für uns wie Cristiano Ronaldo für Portugal." 

Derweil sah Lieberknecht eine Verbindung zwischen dem eng getakteten Drittliga-Spielplan und der Verletzung seines Kapitäns. 

Duisburgs Albutat fühlte sich nicht fit

„Wenn man die Saison durchziehen möchte mit allem was dazugehört, dann geht es auch auf die Gesundheit der Spieler“, meinte der 46-Jährige und schickte eine Spitze in Richtung DFB: „Da gibt es einige Leute, die einfach mal zuhören und sich Gedanken machen und nicht nur hinter dem Schreibtisch sitzen und irgendwelche Dinge machen sollten.“ 

Neben der ohnehin schon üppigen Ausfallliste fehlte auch der eigentlich gesetzte Mittelfeldmann Tim Albutat im Aufgebot des MSV - wohl eine Vorsichtsmaßnahme. „Er hat eine gewisse Müdigkeit in der Muskulatur gespürt“, erklärte Lieberknecht. 

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.06.2020 - 19:42 - lapofgods

"Ich vermute,daß der Großteil der Manschaft gar nicht aufsteigen will!"

Dann hätten sie ja der Einfachheit halber auf den mühsamen Ausgleich verzichten oder frühzeitig das 0:2 schlucken können.

@gmeurb: Wir sind bei Transfermarkt.de

14.06.2020 - 15:59 - Gmeurb

So ein Quatsch Zebrapower, natürlich wollen die aufsteigen, was allerdings nichts mit der von dir angesprochenen und angeblich nicht vorhandenen Zweitligatauglichkeit zu tun hat.
Im Prinzip tun sich da alle Mannschaften, die aufsteigen könnten, schwer, oder wie sonst sind die Ergebnisse anders zu bewerten?

Ob sich einer der möglichen Aufsteiger tatsächlich in der 2.Liga halten kann, werden wir sehen. Bei uns macht mir da eher die Breite des Kaders sorgen (was und immer wieder in der Vergangenheit durch Verletzungen auch mal den Klassenerhalt gekostet hat) und für ein Team wie dem unseren sind diese englischen Wochen Gift und ich halte die ebenso wie TL für absoluten Wahnsinn. Erst tut sich wochenlang nichts und während 1. und 2. Liga den Spielbetrieb aufgenommen haben, eiert die 3.Liga hinterher! Da hätte man wohl besser gleichzeitig mit den anderen beiden Ligen anfangen müssen!

14.06.2020 - 10:43 - Zebrapower6069

Was ist das für eine Liga. In der Rückrunde hat der MSV mit Ausnahme des Spiels in Münster kaum einmal wie ein Aufstiegskanditat gespielt und ist gleichwohl durchgehend Taballenführer.
Ich vermute,daß der Großteil der Manschaft gar nicht aufsteigen will!
Oder kann jemand 4 Spieler nennen die Zweitliga-Niveau haben?
Die wären alle arbeitslos,wenn Grilic sportliche Aspekte in den Vordergrund stellt.
Geld für einen tauglichen 2.Liga Kader ist nicht da.
Ich befürchte aber,daß wir gleichwohl in die 2.Liga stolpern,weil der Rest genau schlecht ist...

13.06.2020 - 23:28 - lapofgods

„Stoppel ist für uns wie Cristiano Ronaldo für Portugal“

Portugal hat letztlich ohne Ronaldo das große Ziel erreicht. Wenn es eine Analogie werden soll, dann werden wir das auch tun müssen. Das wird der entscheidende Hintergedanke hinter dem Spruch sein.