Am Montag reist der MSV Duisburg ins Trainingslager. Mit von der Partie sein wird ein Talent aus der B-Jugend des Drittliga-Spitzenreiters.

3. Liga

MSV Duisburg: U17-Talent darf im Trainingslager vorspielen

04. Januar 2020, 22:06 Uhr

Foto: firo

Am Montag reist der MSV Duisburg ins Trainingslager. Mit von der Partie sein wird ein Talent aus der B-Jugend des Drittliga-Spitzenreiters.

In der südportugiesischen Gemeinde Almancil bereitet sich der MSV Duisburg ab dem kommenden Montag bis zum 14. Januar auf die Rückserie in der 3. Liga vor. Die Mission Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga startet für den Spitzenreiter am 25. Januar mit einem Topspiel gegen den FC Ingolstadt. 

In der Zeit bis dahin steht "Athletik gepaart mit komplexem Fußballtraining" auf dem Programm der Zebras, wie Trainer Torsten Lieberknecht auf der vereinseigenen Homepage erklärte. Genauer gesagt: "Konditionsarbeit ist das eine, das andere, dass wir das, was wir als Spielidee haben, in Kleinigkeiten festigen und dazu eine gewisse System-Variabilität intensivieren."

MSV bestreitet drei Testspiele in der Winterpause

Daran kann der MSV nicht nur im Training, sondern auch in drei Testspielen arbeiten. Im Trainingslager warten der portugieisische Erstligist Portimomense SC (8. Januar) und Eredivisionär Vitesse Arnheim auf das Lieberknecht-Team. Außerdem ist ein Duell mit dem Regionalliga-Topteam SV Rödinghausen nach der Rückkehr nach Deutschland geplant (18. Januar).

Während der Hinserie hatten die Meidericher immer wieder mit einer dünnen Personaldecke zu kämpfen, mehrere Profis fielen langzeitverletzt aus. Während Sebastian Neumann seine Karriere aufgrund seiner Hüftverletzung beenden musste, scheint Connor Krempicki Fortschritte zu machen. Seit September laboriert der Mittelfeldmann an einem Fußbruch. Dennoch wird er mit ins Trainingslager reisen, um dort an seinem Comeback zu feilen. 

MSV-Profi Sabanci bleibt in Duisburg

Für Cem Sabanci (Kreuzbandriss) kommt die Reise dagegen zu früh. Er wird seine Reha in Duisburg weiterführen. Mit dabei ist dafür ein erst 16-jähriges Talent aus der B-Jugend des MSV. Julian Hettwer, der für die U17 in der Niederrheinliga spielt, erhält die Chance, sich im Kreise der Profis zu präsentieren. 


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren