Nur durch die späte Niederlage von Eintracht Braunschweig hat der MSV Duisburg noch alle Möglichkeiten, den direkten Aufstieg zu erreichen. Das 2:2-Remis gegen Halle wertete MSV-Trainer Torsten Lieberknecht überraschend positiv.

3. Liga

MSV Duisburg: Lieberknecht vor Aufstiegs-Endspielen optimistisch

Fabian Kleintges-Topoll
27. Juni 2020, 17:54 Uhr
Torsten Lieberknecht, Trainer des Drittligisten MSV Duisburg, gibt seiner Mannschaft Anweisungen. Foto: firo

Torsten Lieberknecht, Trainer des Drittligisten MSV Duisburg, gibt seiner Mannschaft Anweisungen. Foto: firo

Nur durch die späte Niederlage von Eintracht Braunschweig hat der MSV Duisburg noch alle Möglichkeiten, den direkten Aufstieg zu erreichen. Das 2:2-Remis gegen Halle wertete MSV-Trainer Torsten Lieberknecht überraschend positiv.

Das schwache Verhalten der MSV-Abwehr bei gegnerischen Standards war der entscheidende Faktor, dass es gegen Halle nicht zu mehr als einem 2:2 (1:2)-Unentschieden gereicht hat. Duisburg-Trainer Torsten Lieberknecht fand dennoch überwiegend positive Worte. „Natürlich wussten wir, dass wir einen Dreier brauchen. Aber es macht mich stolz, wie die Mannschaft mit der Situation umgegangen ist“, analysierte der Trainer, der nach drei Spielen wieder auf seinen Kapitän Moritz Stoppelkamp setzen konnte.

„Das tat natürlich gut. Wir hoffen, dass er jetzt auch für die Bayern genügend Power hat.“ Im Gegensatz zu seinem Trainer empfand Duisburgs Nummer zehn die Punkteteilung trotz Aufholjagd eher wie eine Niederlage. „Es fühlt sich nicht wie ein Punktgewinn an. Aber es ist auch sehr viel gegen uns gelaufen. Wir hätten ein Mann mehr sein müssen“, monierte Stoppelkamp und beklagte sich über die Leistung von Schiedsrichter Benedikt Kempkes.

Duisburg am Mittwoch beim Spitzenreiter Bayern II gefordert

Allein da liegt jedoch nicht die Begründung, warum der MSV Duisburg weiter um den Aufstieg zittern muss. Zwischenzeitlich schienen die Plätze eins und zwei völlig unerreichbar zu sein – bis zum späten Sieg des FSV Zwickau gegen Eintracht Braunschweig. „Wir sind weiter voll bei der Musik und haben jetzt zwei Endspiele. Wir haben es uns redlich verdient, dass wir den Spieltag und vielleicht die ganze Saison nicht komplett verloren haben“, sagte Lieberknecht.

Dennoch, für den Aufstieg müssen Punkte her. Und davon holten die Meidericher für ihre Ansprüche seit dem Re-Start deutlich zu wenige. Spätestens jetzt zählen keine Ausreden mehr. Zwei Siege bei Spitzenreiter München und im darauffolgenden Heimspiel gegen Unterhaching sind Pflicht. Gleichzeitig sind die Zebras auf weitere Patzer der Konkurrenten angewiesen, um die Chancen auf die zweite Liga noch aufrechtzuerhalten.

[Widget Platzhalter]

Alle News zum MSV Duisburg finden sie hier

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

27.06.2020 - 23:37 - am Zoo

Süße Zebras, steigt ihr nicht auf werdet ihr verschwinden.... ist so!!!!
Drück euch beide Daumen!!!!!

27.06.2020 - 21:15 - Alt Zebra

Lieberknecht hat doch denn Schuss nicht Gehört,er bringt imer wieder Weinkauf der Heute wieder beim 1 Gegentor auf der Linie geklebt hat obwohl der Ball 3 Meter vor seinem Tor war.Compper hat heute auch wieder die Abwehr total Verunsichert mit seinen vielen Fehlern die er gemacht hat.Ein Engin der Total neben sich steht Lauffaul und kann kein Pass über 3 Meter Spielen.Leute wie Budimbu,Ghindovian sitzen auf der Bank obwohl sie mehr Kämpfenund auch mal selber etwas Versuchen.Wenn München kein raben Schwarzen Tag hat werden die uns Zeigen zu was Junge Hungrige Spieler im Stande sind zu Leisten.Nur Glück und ein ganz schlechter Tag von München kann zu einem Sieg führen.Lieberknecht hat aus der Mannschaft einen Trümmerhaufen gemacht die Physisch ,Taktisch und Spielerisch auf unterstem Niveau sind..

27.06.2020 - 20:05 - Gmeurb

Wie will man so gegen die bärenstarken Babybayern gewinnen.
Aus 9 Punkten die rein tabellarisch hätten drin sein müssen hat man gerade mal 2 geholt und jetzt ausgerechnet bei den Münchnern soll der Bock umgestossen werden?
Da fehlt mir einfach die Phantasie.
Corona wird uns wie viele andere Unternehmen den Kopf kosten!

27.06.2020 - 19:39 - solinger

Da gibt es ne Packung und dann ist gut

27.06.2020 - 18:52 - Besserwisser64

"pfeifen im Walde"