3. Liga

MSV Duisburg: Stoppelkamp-Ersatz - Rüstet Grlic nochmal nach?

Fabian Kleintges-Topoll
27. September 2020, 08:00 Uhr
Könnte nochmal aktiv werden: MSV-Manager Ivo Grlic. Foto: firo

Könnte nochmal aktiv werden: MSV-Manager Ivo Grlic. Foto: firo

Die bisherigen drei Pflichtspiele haben gezeigt: Ohne Moritz Stoppelkamp findet der MSV Duisburg offensiv deutlich weniger statt. Sportdirektor Ivo Grlic könnte demnach noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Dass die Transferperiode in Zeiten von Corona nicht am 31. August, sondern Anfang Oktober endet, könnte für den MSV Duisburg nochmal entscheidend werden. Eigentlich waren die Personalplanungen des Drittligisten weitesgehend abgeschlossen. Durch die schwerwiegende Virus-Infektion von Moritz Stoppelkamp, die womöglich eine längere Ausfallzeit mit sich bringen wird, ist ein weiterer Neuzugang allerdings nicht mehr völlig ausgeschlossen.

Darauf angesprochen, ob eine weitere Neuverpflichtung vonnöten wäre, antwortete MSV-Trainer Torsten Lieberknecht auf der Pressekonferenz nach dem 1:1-Unentschieden gegen den FSV Zwickau: „Wir werden uns nach der Spielbesprechung in Ruhe zusammensetzen und schauen, was finanziell möglich ist.“ Allzu tief wird der Klub nicht ins Portemonnaie greifen können. Klar ist aber auch, dass Duisburgs Nummer zehn der Mannschaft an allen Ecken und Enden fehlt, spielerisch wie charakterlich.

Leroy-Jacques Mickels greift wieder an

Lieberknecht will zwar in erster Linie die Spieler unterstützen, die aktuell beim MSV unter Vertrag stehen. Der 47-Jährige weiß aber auch, dass Sinan Karweina oder Mirnes Pepic nicht an das Spielverständnis eines Moritz Stoppelkamp herankommen. „Wir wollen unsere Spieler nicht klein machen“, sagt der Trainer, der allen voran in Leroy-Jacques Mickels einen würdigen Stoppelkamp-Ersatz sieht. Nach seiner Einwechslung rettete der Flügelflitzer den Zebras am Samstag immerhin einen Punkt.

„Wir haben ihn sukzessive herangeführt. Das sind auch Momente, die mir wichtig sind“, meinte der Trainer. Ob Ahmet Engin am kommenden Spieltag wieder auf dem Rasen stehen kann, ist dagegen noch offen. Das Duisburger Eigengewächs musste mit Oberschenkelproblemen vom Feld. Am Montag muss er zum MRT. Erst danach kann Genaueres über Engins Zustand gesagt werden.

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

28.09.2020 - 11:38 - Duisburger87

Grilic braucht eigentlich keinen Ersatz holen. Lieberknecht hat die Auswahl zwischen Budimbo oder Tomic auf Rechtsaußen.
Warum gibt Lieberknecht diesen Spieler keine Chance über 90 Minuten? Er hat einfach seine Lieblinge und keine Eier in der Hose mal etwas Neues auszuprobieren!

28.09.2020 - 01:04 - C-bra

Ich bin da ganz bei lap, Besserwisser und Gmeurb - in dieser Reihenfolge.

28.09.2020 - 00:05 - lapofgods

Fremdschämen Teil II

27.09.2020 - 19:07 - Gmeurb

Müssen eigentlich immer bei uns, genau die Spieler ausfallen, die wichtig sind?
Und wie genau will man einen Spieler mit Stoppelkampformat finden, der sich dazu auch noch mit dem Verein identifiziert und bezahlbar ist und sofort weiterhilft, ohne jemals mit dem Team ein paar Wochen zusammen gewesen zu sein?

27.09.2020 - 15:25 - Überdingen

Kevin G...der Weltmeister...könnte wechseln;)

27.09.2020 - 14:35 - Alt Zebra

Wir brauchen keinen Stoppelkamp ersatz wir brauchen einen Neuen Trainer der hinter der Mannschaft steht und nicht die Spieler kleinredet oder nach einer Super Leistung auf die Bank setzt.Lieberknecht macht die jungen Spieler unzufrieden weil er nicht nach Leistung Aufstellt sonder welche Spieler in sein Hirnloses Ballbesitz hintenrum System Passt.Wir brauchen eher einen Spieler der die Mannschaft Führen kann das haben wir unter Lieberknecht noch nicht weil er immer noch an seinem System festhält.Weder Stoppelkamp noch Mickels sind Führungsspieler das kann man an ihren Leistungen sehen die oft von der Mannschaft abhängig sind.Beide können keine Mannschaft mitreißen oder mal ruhe rein bringen was gerade Nötig ist.

27.09.2020 - 13:36 - Besserwisser64

Jetzt noch, kurz vor Ende der Transferperiode, einen Spieler zu finden, der einerseits die Qualität hat, Stoppel annähernd zu ersetzen und andererseits finanzierbar für den klammen Verein ist, halte ich für nahezu ausgeschlossen. Aber ich lasse mich auch gerne überraschen.