Nach zwei Jahren gemeinsamer Zusammenarbeit gehen der MSV Duisburg und Sinan Karweina getrennte Wege. Das gab der Drittligist am Mittwoch bekannt.

3. Liga

MSV Duisburg: Offensivmann verlässt den Verein

Leon Peters
09. Juni 2021, 17:25 Uhr
Verlässt den MSV Duisburg nach zwei Jahren wieder: Sinan Karweina. Foto: firo

Verlässt den MSV Duisburg nach zwei Jahren wieder: Sinan Karweina. Foto: firo

Nach zwei Jahren gemeinsamer Zusammenarbeit gehen der MSV Duisburg und Sinan Karweina getrennte Wege. Das gab der Drittligist am Mittwoch bekannt.

Bereits am frühen Mittwochnachmittag vermeldete der MSV Duisburg, dass der Leihvertrag des von Hannover 96 ausgeliehenen Stammkeeper Leo Weinkauf bis 2022 verlängert wurde. Bereits kurze Zeit später gab der Drittligist dann wiederum den nächsten Abgang bekannt. Sinan Karweina wird die Wedau nach zwei Jahren wieder verlassen.


In der abgelaufenen Spielzeit kam der zumeist eingewechselte 22-Jährige in 19 Partien zum Einsatz, teils als Hängende Spitze, teils als Offensiver Mittelfeldspieler oder Rechtsaußen. Dabei gelangen ihm ein Tor sowie vier Vorlagen. Insgesamt kommt der gebürtige Gummersbacher in zwei Spielzeiten auf 36 Spiele im MSV-Trikot, wobei er sieben Treffer erzielte und acht weitere auflegte. 

Vor seiner Zeit in Duisburg hatte der beim 1. FC Köln ausgebildete 1,73-Mann ein Jahr bei den Sportfreunden Lotte gespielt.

Karweina richtet sich in Statement an die MSV-Fans

In einem der Mitteilung beigelegten Statement bedankte sich Karweina bei der Meidericher Anhängerschaft. Er schreibt. "Liebe MSV-Fans, ich möchte mich heute nach zwei turbulenten, aber auch schönen Jahren von euch verabschieden. Ich bin dankbar, ein Teil des Vereins gewesen zu sein und werde euch Fans immer in Erinnerung behalten. Ihr habt uns im Stadion immer lautstark unterstützt und selbst in der Pandemie immer einen Weg gefunden uns anzufeuern. Ich bedanke mich natürlich auch bei den Verantwortlichen des MSV und wünsche euch Fans und dem Verein alles Gute für die Zukunft!"


Karweina ist nach Leroy-Jacques Mickels (Türkgücü München), Lucas Scepanik, Ahmet Engin, Mirnes Pepic, Joshua Bitter, Jonas Brendieck, Cem Sabanci und Connor Krempicki (alle Ziel unbekannt) der neunte MSV-Abgang.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

11.06.2021 - 10:47 - Gmeurb

Ich finde es grundsätzlich gut das es einen Umbruch gibt, natürlich sollten Leistungsträger mit allen Mitteln gehalten werden, aus diesem Grund sehe ich diesen Weggang nicht als Problem und wünsche dem Jung alles Gute für die Zukunft!
Die wichtigsten, noch ausstehenden Baustellen, sehe ich bei Vermeij (oder Bouhadouz), Palacios oder auch Sicker und wenn die nicht bleiben wollen, eben adäquaten Ersatz, dass können dann aber keine Leute der marke Rasselbande sein, sondern müssten schon gestandene Spieler sein. Und wir brauchen dringend mehr Stabilität in der Abwehr, da hat mich die Weiterverpflichtung von Gembalies doch sehr gewundert, aber die werden sich dabei schon was gedacht haben. ;-)

09.06.2021 - 23:33 - lapofgods

"der Abgang von Scepanik nicht nachvollziehbar weil er nachweislich der beste Verteidiger war"

Der Nachweis ist welcher? Weil Sie es gebetsmühlenartig behaupten?

Im Übrigen sollte man auch mal in Erwägung ziehen, dass Spieler freiwillig gehen. Scepanik hat bei RWE und den Stuttgarter Kickers eine offensivere Rolle gespielt als bei uns. Vielleicht sieht er sich auch zukünftig so. Auch darf man davon ausgehen, dass eine solche Saison bei allen Spuren hinterlassen und zu zwischenmenschlichen Problemen geführt hat, die sich in einigen Fällen nur durch einen Wechsel lösen lassen.

09.06.2021 - 20:30 - Alt Zebra

Es wäre mal schön das von MSV Seite bekannt gegeben werden würde warum Spieler wie Karweina gehen müssen aber ein Gembalis bleiben darf .Sieht man bei Karweina kein Entwicklungs Potenzial bei Gembalis aber doch.Ich hoffe das Dotchev mit dem was er sich vorstellt Erfolg hat den daran wird er gemessen werden.Für mich ist der Abgang von Scepanik nicht nachvollziehbar weil er nachweislich der beste Verteidiger war den wir hatten in den Spielen wo er gespielt hat.Mit Ademi,Sauer und Bretschneider müssen wir ja noch Leben weil sie Vertrag haben obwohl sie bis jetzt nichts gebracht haben.