Lange sah es so aus, als würde der MSV Duisburg den sofortigen Wiederaufstieg in die zweite Liga schaffen. Mittlerweile hat sich die Situation maßgeblich geändert. Präsident Ingo Wald lieferte am Samstag ein Update zur angespannten finanziellen Situation.

3. Liga

MSV Duisburg: Insolvenz vermeiden! Das passiert bei Nichtaufstieg

Fabian Kleintges-Topoll
28. Juni 2020, 13:14 Uhr
MSV-Präsident Ingo Wald stellte sich den Fragen (Foto: firo).

MSV-Präsident Ingo Wald stellte sich den Fragen (Foto: firo).

Lange sah es so aus, als würde der MSV Duisburg den sofortigen Wiederaufstieg in die zweite Liga schaffen. Mittlerweile hat sich die Situation maßgeblich geändert. Präsident Ingo Wald lieferte am Samstag ein Update zur angespannten finanziellen Situation.

Schon im Rahmen der Sommervorbereitung betonte Ingo Wald immer wieder, dass die 3. Liga eine große Herausforderung und auf Dauer ein Tod auf Raten sei. Aufgrund der anhaltenden sportlichen Misere, der MSV rutschte bis auf Platz fünf ab, machen sich die Fans zunehmend Sorgen um ihren Verein und stellen sich die berechtigte Frage: Was passiert mit dem Klub, sollte der Aufstieg in die zweite Liga nicht gelingen?

Kurz vor der Corona-Pause erklärte Wald gegenüber RevierSport, dass im Falle eines weiteren Drittligajahres wichtige Rettungsschirme wegfallen würden. So wurde die Lizenz sowohl für die zweite als auch für die dritte Liga beantragt. Dass sich der MSV bedingt durch die Coronakrise und die damit verbundenen fehlenden Zuschauereinnahmen in einer kritischen Situation befindet, sollte jedem klar sein.

Ingo Wald: „Wir werden darum kämpfen!“

"Wir wurden nochmal zurückgeworfen und hatten den Etat so aufgestellt, dass wir mit einem siebenstelligen Verlust geplant haben“, sagte Ingo Wald in der Halbzeitpause des Heimspiels gegen Halle am Mikrofon von Magenta Sport. Dieser Verlust wird sich durch die Geisterspiele von 1,1 auf etwa 1,8 Millionen Euro erhöhen. Wald spricht von einer „schweren Hypothek, die wir mit in die neue Saison nehmen müssen“, unabhängig davon, ob der Aufstieg gelingt oder nicht.


Die Alarmglocken läuten, die zu überschreitenden Hürden sind hoch. Der Aufstieg würde einiges erleichtern. Eine kurzfristige Insolvenz soll aber (noch) nicht drohen. „Das ist die allerletzte Option“, stellte Wald klar. Das Vertrauen der Investoren und Sponsoren sei weiterhin zu spüren und soll keineswegs aufs Spiel gesetzt werden. „Wir werden darum kämpfen, eine Kleininsolvenz zu vermeiden und alle Energien aufwenden, um das zu verhindern.“

Sportlich steht der MSV nach dem 2:2-Remis gegen den Halleschen FC vor zwei Endspielen in der 3. Liga.

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

29.06.2020 - 07:02 - bossprada

Insolvenz

29.06.2020 - 06:59 - bossprada

Guten Morgen , soviel Zeit sollte sein , denn eigentlich ist die Sache einfach zu verstehen , hätte ich oder andere 5000,00Euro Schulden bei einer Bank oder anderen Gläubigern und könnte das Geld nicht zurückzahlen , hätte ich ein Problem , habe ich aber mehr als 1 000 000,00Euro Schulden bei den Gläubigern , haben die ein Problem und müssten zwangsweise Geld nachschießen um zu versuchen , wenigstens teilweise das Geld zurückzubekommen.
Daher kann ich mir eine Insovenz zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorstellen.

28.06.2020 - 23:58 - Überdingen

Die graue Maus msv.....wird doch wohl nicht vom fetten Grotifanten überholt und überrollt...das wäre ja noch viel schlimmer;)))

28.06.2020 - 21:25 - am Zoo

Und wie der WSV- lach.
Ich haue auf niemanden ein, ich gucke nur. Wer den Artikel liest, oder gelesen hat, weis wie es um die Zebras bestellt ist.
ALARMSTUFE ROT....
Deshalb nochmals: holt Punkte!!!!
Red lumpi und den anderen tünnes ignorier ich jetzt mal....

28.06.2020 - 20:35 - Tradition07

Hier im forum passiert wieder mal genau das falsche. Anstatt mal die Energie darauf zu verwenden, dass das System einfach scheisse und ungerecht ist, hauen sich die Benachteiligten gegenseitig lieber eine rein.

Der MSV ist ein geiler Verein mit Tradition, genau wie RWE, genau wie Schalke oder der Bvb u.s.w.
Seltsame Entscheider hat es dabei in allen Vereinen gegeben, sonnenkoenige wie Leute, die mehr ausgegeben haben als sie jemals wieder einnehmen koennten...

Ich hab als RWE Fan null Bock auf den MSV in der 4. Liga, da waere auch keine Schaden Freude. Da waere nur ein weiterer Konkurrent um den einen einzigen Platz zum Aufstieg von wahrscheinlich 22 Vereinen im naechsten Jahr...
Da steigen wir lieber auf und spielen dann 3. Liga gegen euch, am liebsten auch mal höher...
Aber der Weg dahin, der ist steinig. Also lasst uns aufstehen, gegen diese 2. Mannschaften, gegen diese Verteilung der fernsehgelder...

Die zweigleisige 3. Liga waere mal ein Anfang gewesen, leider hat da auch der MSV zu kurzfristig gedacht. Der Weg muss sein, dass mehr Vereine die moeglichkeit bekommen, an die fleischtoepfe zu kommen. Und die Gelder Muessen breiter verteilt werden. Lasst euch doch nicht alles gefallen, man sieht doch gerade, wie scheisse fussball ohne Zuschauer ist... Nutzt diese Macht alle zusammen!

Beitrag wurde gemeldet

28.06.2020 - 20:03 - Red-lumpi

@- lapofblabla
Boah heul leise, ist ja kaum auszuhalten. Wenn wir wollen, kaufen wir euch auf :-)))))))))

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

28.06.2020 - 19:50 - chippolueg

Zebras in den Zoo,
Zebras in den Zoo,
Zebras, Zebras, Zebras in den Zoo!

28.06.2020 - 19:35 - lapofgods

1. Mit Hellmich hat der MSV seit Jahren nichts mehr am Hut. Könnte man wissen. Man kann aber auch einfach was vom Pferd erzählen.

2. Das Stadion gehört nicht dem Verein sondern der ebenfalls bedürftigen Stadiongesellschaft, die noch ein Dach zu reparieren hat. Die bekommt die Stadionmiete von der UEFA. Beim MSV bleiben da höchstens ein paar Brosamen für organisatorische Unterstützung bei den Veranstaltungen hängen.

28.06.2020 - 19:13 - am Zoo

Also: den msv drücken schulden, das ist unglaublich....
Falls kein Aufstieg gelingt werden diese den Verein erdrücken. Da ist dann auch nichts mit Regionalliga.
Aaaber: Zebras sind zäh!!!! Drücke euch die Daumen, holt gefälligst Punkte!!!!!

28.06.2020 - 18:51 - derdereuchversteht07

Gmeurb
Warum schießt du gegen den RWE?
Warum schießt du nicht direkt gegen die Personen, die das geschrieben haben?
Zumal der eine wohl kein RWE Fan ist und der andere nicht ernst genommen wird, weil er nur provoziert bzw. andere beleidigt.

Das was du über deinen Verein schreibst kannst du wahrscheinlich besser beurteilen.
Ich habe es von einem Arbeitskollegen aus Duisburg aber auch so gehört.
Wenn sich aber nichts Grundlegendes ändert werden solche Dinge wie du sie in Duisburg beschreibst immer wieder auch bei bzw. auch bei anderen Vereinen geschehen.
Hier muss das ganze System Profifußball überarbeitet werden.

28.06.2020 - 18:46 - Duisburger87

Schauen wir erst mal, was die Uefa für Summen in den Ring werfen wird.

28.06.2020 - 18:07 - Oldschool

@ Gmeurb
Auch wenn ich Essener bin, geb ich dir größtenteils recht und genau deshalb sehe ich für eure Zukunft schwarz. Da ihr kommende Saison mit noch weniger Geld klarkommen müsst, werdet ihr allenfalls nur noch Mittelmaß sein. Ich "befürchte " , der nächste Traditionsverein verschwindet bis auf Weiteres von der Bildfläche

28.06.2020 - 17:40 - Gmeurb

"Es war eine sportliche Geste der Spitzenvereine der 3. Liga, Duisburg so lange Tabellenführer spielen zu lassen. "
Sorry, selten so einen Bullshit gelesen, einfach mal genauer recherchieren und erst dann schreiben. Der MSV ist mit einem selbst für Drittligaverhältnisse übersichtlichen Etat an den Start gegangen, hat super Fußball in der Hinrunde gespielt, dass sah tatsächlich oftmals nach richtig Fußball aus, kennt man ja so bei RWE nicht unbedingt. Was das Hauptproblem ist, dass ist ein durch Sparzwänge geschuldeter kleiner Kader, der auch noch permanent mit Verletzungssorgen klarkommen mußte, so dass sogar A-Jugendliche eingesetzt wurden. Klingelt jetzt mal was? Die englischen Wochen, einhergehend mit diesen Verletzungen sind nicht zu stemmen und somit hat uns da keiner einen Gefallen getan (nochmal, was für ein Bullshit!), sondern wir waren so gut und jetzt geht dem Team einfach die Puste aus und Punkt!

"Wenn der Hellmich erstmal die Lust verliert dann gute Nacht MSV!!!!!!!" der nächste grandiose Kommentar, seit wann genau hat denn Hellmich deiner Meinung nach die Lust verloren? Hellmich hat den MSV übernommen und Geld versenkt (nicht seines), dass nicht da war, hinzu kommt ein Stadionneubau, der von den Mietkosten her für Bundesligaverhältnisse ausgelegt war. Jedes Jahr 2.Liga hat dem Verein Unmengen an Geld gekostet, das Ende der Fahnenstange war der Lizenzentzug, du erinnerst dich noch?

Zu allem Übel wird wahrscheinlich so lange vor leeren Rängen gespielt werden wie es die Politik für nötig erachtet und somit gehe ich auch von Geisterspielen in der nächsten Saison aus. Hier sehe ich die größte Gefahr und das nicht nur für den MSV!

"Dafür ist Duisburg auch als Stadt bekannt, wo die sich immer die Gelder herholen. Die Mafia lässt grüßen!"
Aha, was hat eigentlich das Stadion in Essen für RWE gekostet, wie wurde und wird das finanziert? Wie finanzieren die seit Jahren die vierte Liga?

Leute, blickt doch mal über eure Vereinsbrillen hinweg und versucht wenigstens euch etwas mit den Fakten zu beschäftigen, da streuben sich einem wirklich die Nackenhaare!

28.06.2020 - 16:25 - Oldschool

Nur mal so,
Münster und Duisburg in die vierte Liga, da will man als Essener nach fast gar nicht mehr aufsteigen 

28.06.2020 - 16:08 - Ingo Thomas vom REWE

Wenn der Hellmich erstmal die Lust verliert dann gute Nacht MSV!!!!!!!

28.06.2020 - 16:04 - ProfessorX

Die Regionalliga ist ein guter Platz für Duisburger Lokalderbys.

28.06.2020 - 15:58 - lapofgods

Dieser Kommentar wurde entfernt.

28.06.2020 - 15:50 - Pevenage

...und Ingolstadt hat gewonnen. Mitte der kommenden Woche ist aus rechnerisch Feierabend für Duisburg mit allen Gedankenspielen in Sachen Aufstieg.

Es war eine sportliche Geste der Spitzenvereine der 3. Liga, Duisburg so lange Tabellenführer spielen zu lassen. Oder war es Mitleid? Nun, als es um die Wurst ging, war aber dann Schluss.

28.06.2020 - 15:44 - Labernich

Dafür ist Duisburg auch als Stadt bekannt, wo die sich immer die Gelder herholen. Die Mafia lässt grüßen!

28.06.2020 - 15:41 - lapofgods

Dieser Kommentar wurde entfernt.

28.06.2020 - 15:30 - Pevenage

Dieser Kommentar wurde entfernt.

28.06.2020 - 15:22 - am Zoo

Du hast es auf den punkt gebracht! "dereuchversteht07"
Besser kann man es nicht ausdrücken!!!!!

28.06.2020 - 15:16 - derdereuchversteht07

28.06.2020 - 14:19 - Pevenage
Gegen Bayern München II, vermutlich bereits jetzt schon die zweitstärkste Mannschaft Deutschlands - nach Bayern München I - gibt es nichts zu holen.

Diese Aussage ist zwar etwas übertrieben, aber in ihr steckt das große Problem was wir im deutschen Fußball haben.
Letztendlich Weiß jeder das die Reichen immer reicher werden, aber bis heute ändert sich nicht nur auf Grund der Geld Verteilung nichts daran.
Vereine die in der ersten Bundesliga spielen haben so viel Geld das sie sich eine zweite Mannschaft leisten können die ihresgleichen sucht.

Und so Traditionsvereine wie:

Eintracht Braunschweig, MSV Duisburg, Hansa Rostock, TSV 1860 München, Waldhof Mannheim, 1. FC Kaiserslautern, KFC Uerdingen 05, 1. FC Magdeburg, Preußen Münster, Carl Zeiss Jena, Wuppertaler SV, Alemannia Aachen, Rot-Weiß Oberhausen, Rot-Weiss Essen, 1. FC Lokomotive Leipzig, Energie Cottbus, Rot-Weiß Erfurt, 1. FC Saarbrücken, Kickers Offenbach, usw.

haben mitunter finanziell nicht den Hauch einer Chance.

Wohlgemerkt gegen die zweiten Mannschaften.
Diese Vereine können sich obendrein einen sehr sehr sehr breiten Kader leisten (z.B. siehe 1.FC Köln) .
Da kann man mal eben zum eigentlichen Kader zehn Spieler verleihen und zwei bis vier Spieler in der zweiten einsetzen.
Wie gesagt und viele Traditionsvereine bekommen kaum ein Bein auf den Boden.

Um das ganze dann noch schwieriger zu machen hat man zusätzlich noch Relegationsspiele (von der dritten in die zweite und von der zweiten in die erste) eingeführt.
Wo ja dann zu 90% vorprogrammiert ist wer die Relegation gewinnt.
Was ja dann auf Grund der großen finanziellen Ungleichheit niemanden wundern wird.
Solange man sich „gemeinsam“ (also die breite Masse) nicht gegen diese Ungleichheit mit den Fans wehrt wird sich nichts ändern.
So wie gestern im aktuellen Sportstudio zu sehen gibt es ja schon eine Fan Initiative die sich für diverse Punkte ausspricht bzw. stark macht.
Und genau das sollten die abgehängten Vereine nutzen und diese Wucht der Fans mitnehmen.

Beitrag wurde gemeldet

28.06.2020 - 14:19 - Pevenage

Braunschweig, Würzburg und Ingolstadt werden nichts mehr anbrennen lassen. Ingolstadt führt auch schon aktuell in Meppen.

Duisburg hatte nie eine wirkliche Chance. Gegen Bayern München II, vermutlich bereits jetzt schon die zweitstärkste Mannschaft Deutschlands - nach Bayern München I - gibt es nichts zu holen.

Der MSV wird, falls er nicht in Insolvenz gehen will, um eine Crowdfunding-Aktion herum kommen. Das wirtschaftlich sehr gut aufgestellte Duisburg - Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit und Hartz IV sind dort Fremwörter - wird bei den Geldspenden sicher sehr aufgesachlossen sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

28.06.2020 - 13:35 - Oldschool

Ganz neutral betrachtet und natürlich ohne irgendwelche Hintergrundinfos zu haben, wenn eine Insolvenz irgendwie in Betracht kommt, dann sollten die das jetzt machen. Siehe Kaiserslautern. So könnte Duisburg einigermaßen unbeschädigt dann daraus kommen.