3. Liga

MSV Duisburg: Heimspiel gegen Saarbrücken ohne Fans

Justus Heinisch
07. Oktober 2020, 18:56 Uhr
Am Freitag dürfen keine Zuschauer ins Stadion des MSV Duisburg. Foto: firo

Am Freitag dürfen keine Zuschauer ins Stadion des MSV Duisburg. Foto: firo

Der MSV Duisburg wird am Freitagabend beim Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken (19 Uhr, live im RevierSport-Ticker) ohne Zuschauerunterstützung auskommen müssen. Der Grund: der zu hohe Covid19-Inzidenzwert in Duisburg.

Keine Fans in der Schauinsland-Reisen-Arena: Der MSV Duisburg wird gegen den 1. FC Saarbrücken am Freitagabend ein Geisterspiel bestreiten müssen. Das gaben die Meidericher am späten Mittwochnachmittag bekannt. Der entscheidende Covid19-Inzidenzwert liegt in Duisburg seit Tagen über dem zulässigen Grenzwert.

Auch wenn es noch zwei Tage bis zum Heimspiel gegen den FCS sind, und eigentlich am Spieltag selbst entschieden werden sollte, ob Zuschauer erlaubt sind, schafft der MSV schon jetzt Fakten. Denn die Wahrscheinlichkeit tendiere gegen Null, dass der Wert sich bis zum Wochenende bessere, so der MSV. Auch das Heimspiel der MSV-Frauen am Samstag gegen Potsdam wird ohne Fans stattfinden.

Komplett offen ist, ob sich die Situation bis zum nächsten Heimspiel in der 3. Liga (18. Oktober) gegen den Halleschen FC bessert - und ob Zuschauer dann ins Rund dürfen oder nicht. Das wird sich noch in den nächsten Tagen und Wochen entscheiden.

Unterstützung von den Rängen hätte der MSV von Trainer Torsten Lieberknecht gut gebrauchen können. Der Gegner Saarbrücken ist Tabellenführer der 3. Liga. Und das als Aufsteiger. Duisburg hingegen konnte noch nicht eine Partie in dieser Saison gewinnen. Aber Lieberknecht ist sich sicher: "Es ist so, dass wir es weiterhin bestimmen werden, ob wir das Spiel gewinnen oder verlieren werden. Das ist entscheidend."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

08.10.2020 - 20:19 - westender

Vielen Dank an den Ausrichter und die Teilnehmer der türkischen Hochzeit aus Duisburg Hochfeld .
Ist ja nicht das erste Mal !
Wenn die Brüder wenigstens ins Stadion gehen würden. Tun sie aber nicht ....
Vielen Dank!