23.10.2018

Stau

Mourinho zu Fuß zum Juventus-Spiel

Foto: dpa

Selbst ist der Mann: Weil Jose Mourinho mit Manchester United vor dem Champions-League-Spiel gegen Juventus Turin im Stau stecken geblieben war, ging der Teammanager kurz entschlossen zu Fuß zum Stadion Old Trafford.

"Ich bin mit meinem Hoodie inmitten der Fans gelaufen, niemand hat mich erkannt", sagte Mourinho: "Das Hotel ist gleich um die Ecke, aber die Mannschaft hat 45 Minuten mit dem Bus gebraucht. Ich habe nur zwei Minuten gebraucht."

Obwohl auch Juventus mit Superstar Cristiano Ronaldo bei dessen Rückkehr nach Manchester Probleme mit dem dichten Verkehr hatte, konnte das Spiel pünktlich um 21 Uhr (MESZ) angepfiffen werden. Die Gäste erreichten das "Theater der Träume" sogar 15 Minuten vor United.

Dabei hatte der englische Rekordmeister nach ähnlichen Problemen vor dem Heimspiel gegen den FC Valencia (0:0) Anfang Oktober eigens das Hotel gewechselt. Weil besagte Begegnung erst mit fünfminütiger Verspätung hatte angepfiffen werden können, wurde United von der Europäischen Fußball-Union UEFA mit einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 belegt. Mourinho, der die Verzögerung auf das Fehlen einer Polizeieskorte geschoben hatte, wurde von der UEFA verwarnt. sid

Kommentieren