3. Liga

Mit Türkgücü: Sliskovic will es dem MSV Duisburg zeigen

Fabian Kleintges-Topoll
12. November 2020, 08:15 Uhr
Petar Sliskovic geht jetzt in der 3. Liga für Türkgücü München an den Start (Foto: firo).

Petar Sliskovic geht jetzt in der 3. Liga für Türkgücü München an den Start (Foto: firo).

Ende August wechselte Petar Sliskovic vom MSV Duisburg zu Türkgücü München. Vor dem Heimspiel gegen seinen Ex-Klub hat der Stürmer über seinen persönlichen Lauf und seine unglückliche Zeit bei den Zebras gesprochen.

Beim MSV Duisburg war dieser Tage viel los. Nach dem Absturz auf einen Abstiegsplatz ist Torsten Lieberknecht seit Dienstag Geschichte, der neue Trainer wurde mit Gino Lettieri bereits präsentiert. Im schwierigen Auswärtsspiel bei Aufsteiger Türkgücü im Münchener Olympiastadion (Samstag, 14 Uhr) wird die Mannschaft zuvor unter anderem von Marvin Compper betreut. Mit dem ehemaligen Nationalspieler und heutigen Co-Trainer stand Petar Sliskovic in der vergangenen Saison noch gemeinsam auf dem Platz.

Nach der ausgefallenen Partie in Rostock brennt der 29-Jährige auf das Duell mit seinen ehemaligen Mitspielern. „Zu vielen Jungs habe ich noch guten Kontakt. Die Vorfreude ist groß. Gegen den Ex-Verein zu spielen ist immer besonders“, sagt der Angreifer im Gespräch mit RevierSport, der mit sechs Treffern großen Anteil am Traumstart der Münchener hatte. 


Kein Akteur war in der laufenden Spielzeit treffsicherer. Von 26 Spielen unter Lieberknecht durfte er nur eines über die vollen 90 Minuten bestreiten, hatte gemessen an der Einsatzzeit allerdings sogar die beste Torquote beim MSV (595 Minuten, vier Tore, ein Assist). Trotzdem gab es am Niederländer Vincent Vermeij kein Vorbeikommen. Sliskovic reichte die Jokerrolle nicht.

„Für mein Alter und meine Erfahrung war mir das zu wenig. Ich wusste, dass es schwer wird, wenn ich ein zweites Jahr so wenig spiele." Ob er im Falle eines Aufstiegs seinen Vertrag erfüllt hätte, wäre Spekulation. Der 29-Jährige erhielt verschiedene Angebote und reiste mit den Zebras nicht mehr ins Trainingslager. Beim Schauinsland-Reisen-Cup ging der MSV dann doch von einem Verbleib aus – die Verhandlungen wurden zu einer Hängepartie

MSV abgehakt - Erfolgsduo mit Ex-KFC Stürmer Tom Boere

"Es ist sehr schade, dass es so dargestellt wurde. Ich habe mich immer fair und korrekt verhalten und mir nichts zu Schulden kommen lassen“, stellte Sliskovic klar. MSV-Sportdirektor Ivica Grlic merkte nach dem vollzogenen Wechsel an, einen Nachfolger zu suchen, „der sich hundertprozentig mit dem Verein identifiziert.“ Das Thema Duisburg hat der Stürmer abgehakt, die Unruhen bei seinem Ex-Klub bekam er dennoch mit. Sliskovic warnt: „Sie haben nach wie vor großes Potenzial.“

Das sieht der Angreifer auch bei seinem neuen Klub. Türkgücü kassierte erst eine Niederlage. Der 94-Kilo-Mann schwärmt von „super Charakteren in einer homogenen Mannschaft.“ Anders als in Duisburg ist er unter seinem Trainer Alexander Schmidt neben dem Ex-Uerdinger Tom Boere Teil einer Doppelspitze, beide ergänzen sich gut. Sliskovic genießt die Wertschätzung und hat zunächst für zwei Jahre beim Drittliganeuling in der bayerischen Landeshauptstadt unterschrieben. Seit 2014 stehen neun Vereinswechsel zu Buche.

Ob der 1,93 Meter große einstige U21-Nationalspieler seines Heimatlandes auch über 2022 hinaus in München bleiben wird, ließ er offen. Am Samstag möchte es der robuste Kroate zunächst seinen alten Mitspielern zeigen und am liebsten mit einem Tor gegen Leo Weinkauf glänzen. Mit einem Heimsieg würde sich Türkgücü in der Tabelle weiter nach oben schieben. Das vorrangige Ziel bleibt aber der Klassenerhalt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

12.11.2020 - 18:35 - Überdingen

Wenig Geld wenig Leistung....viel Geld....Siegtreffer gegen die Streif-Esel;)

12.11.2020 - 10:25 - Gmeurb

Ich weiß nicht was das Nachtreten jetzt soll?
Er hat hier keine adäquate Leistung gebracht und fertig!
Wir alle hätten es gerne anders gesehen.

12.11.2020 - 08:51 - Shels

Er hatte ein Jahr lang Zeit hier zu zeigen was er kann. Da kam wenig Gegenleistung für gutes Geld.