23.10.2018

Streich

Mit den Toten Hosen: DEG legt Haie rein

Screenshot: Facebook Düsseldorfer EG

Am Freitag gewann die Düsseldorfer EG das Rheinderby gegen die Kölner Haie. Doch auch abseits des Eises konnte die DEG einen Treffer landen - mit prominenter Unterstützung. 

Als die Dunkelheit schon eingebrochen war, klebten am Freitagabend Düsseldorfer Fans ein großflächiges Wappen des eigenen Vereins auf den Mannschaftsbus des Gegners - mit tatkräftiger Unterstützung von Campino und Andi von den Toten Hosen. Das Video von der Aktion, schon am Montag nebulös angekündigt, veröffentlichte die DEG am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite, wo es schnell weite Kreise zog. Auch Campino und Andi hatten offenbar sichtlich Spaß bei dem selbst ernannten „rot-gelben Schabernack“.


Das Posting beinhalte auch den Hinweis auf die Rechtmäßigkeit der Aktion. Weil das Wappen aus klebender Folie bestand, handele sich um keine Sachbeschädigung, betonen die Düsseldorfer. Den Toten Hosen dankten die Fans noch für die „segnenden Hände“. Dem Rivalen und seinen Anhängern dankten die Düsseldorfer vorab fürs „Mitlachen (hoffentlich).“

Die Kölner Haie haben bereits auf das Posting reagiert - durchaus mit Humor. Der Aufkleber sei im ersten Moment für „Vogel-Kot“ gehalten und daher nicht sofort wieder entfernt worden. Außerdem werfen die Kölner die Frage auf, wie es Campino geschafft haben könnte, in seinem Alter ohne Hilfe die Leiter auf das Dach des Busses hochzuklettern. Der Frontmann hänge doch schließlich sonst nur „Champagner schlürfend im VIP-Bereich ab“. Eines Glückwunsches zum „gelungenen Scherz“ wollen sich die Kölner aber nicht verwehren. Das nächste Derby steht am 18. November in Köln. Dort sei die Vorfreude nun noch größer: „Zur Revanche - auf und neben dem Eis...“

Kommentieren