Mike Möllensiep, ehemaliger Spieler von Schalke 04 und Schwarz-Weiß Essen und zuletzt Trainer vom Essener Kreisligisten TC Freisenbruch, ist verstorben. 

Trauer

Mike Möllensiep erliegt Krebsleiden

14. Mai 2019, 16:50 Uhr

Foto: Oliver Mengedoht

Mike Möllensiep, ehemaliger Spieler von Schalke 04 und Schwarz-Weiß Essen und zuletzt Trainer vom Essener Kreisligisten TC Freisenbruch, ist verstorben. 

Das teilte der TC Freisenbruch auf seiner Facebook-Seite mit. Im Alter von nur 43-Jahren erlag der gebürtige Gelsenkirchener einer Krebserkrankung. Der ehemalige Schalke-Spieler hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder. 


Aus der Jugend des FC Schalke 04 kam Möllensiep 1994 in die Amateurmannschaft der Königsblauen. In der Saison 1996/97 wechselte ihn Trainer Huub Stevens sogar zweimal bei den Profis ein. 

Nach Stationen in Lübeck, Pansdorf und Dresden absolvierte Möllensiep in fünf Jahren 155 Spiele für Schwarz-Weiß Essen in der Oberliga Nordrhein. Dabei erzielte er 58 Tore. 

Seine Trainerkarriere begann der Gelsenkirchener im Jahr 2011 als spielender Co-Trainer beim GSV Moers in der Landesliga Niederrhein. Im April 2016 stellte der TC Freisenbruch Möllensiep als neuen Trainer vor. In der anschließenden Saison führte er die Mannschaft zur Meisterschaft in der Kreisliga B. 

Möllensiep war zudem jahrelang Mitglied Mitglied der Schalker Traditionsmannschaft. Auch beim Spiel der Eurofighter zum 20. Jahrestags des Triumphs in Mailand am 21. Mai 2017 in der Veltins-Arena war er dabei und erzielte zwei Tore. Ende 2017 wurde beim einstigen Angreifer Krebs diagnostiziert. Es folgten mehrere Operationen und Therapien. fn

Kommentieren

16.05.2019 - 20:18 - rwoMartin

R.I.P.

14.05.2019 - 17:40 - vanbasten

Oh Gott.