Eredivisie

Mario Götze feiert Traumeinstand für PSV Eindhoven

18. Oktober 2020, 17:50 Uhr
Trägt seit dieser Saison das Trikot der PSV Eindhoven: Mario Götze. Foto: Getty Images

Trägt seit dieser Saison das Trikot der PSV Eindhoven: Mario Götze. Foto: Getty Images

Am Sonntag feierte Mario Götze sein Debüt für die PSV Eindhoven in der Eredivisie. Besser hätte es kaum laufen können für den früheren Spieler von Borussia Dortmund. 

Weltmeister Mario Götze hat einen erfolgreichen Start für seinen neuen Klub PSV Eindhoven hingelegt. Im Duell mit PEC Zwolle gab der 28-jährige Mittelfeldspieler am Sonntagnachmittag sein Debüt in der niederländische Eredivisie.

Und es dauerte nur neun Minuten, ehe die PSV in Führung ging - ausgerechnet durch Götze. Im gegnerischen Strafraum  fing er einen verunglückten Rückpass ab, umkurvte dann den Zwolle-Torhüter und schob den Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie. 

Und auch für Götzes Teamkollegen lief es rund. Zur Pause führte Eindhoven mit 3:0. An den beiden weiteren Treffern durch Cody Gakpo (19.) und Donyell Malen (39.) war der frühere Profi von Borussia Dortmund allerdings nicht beteiligt.

Dafür aber Philipp Max, der das 2:0 vorlegte. Der Linksverteidiger stammt aus dem Nachwuchs des FC Schalke 04 und wechselte vor der Saison vom FC Augsburg nach Holland. Mit dem früheren Stuttgarter Timo Baumgartl stand ein weiterer Deutscher in der Anfangsformation. PSV wird seit dieser Spielzeit vom ehemaligen Leverkusen-Coach Roger Schmidt trainiert. Götze wurde nach 67 Minuten ausgewechselt. 

Götze war kurz vor dem Ende der Transferperiode und nach vielen Spekulationen über seinen zukünftigen Verein in die Niederlande gewechselt.

Ein Schritt, der nicht für Wenige unerwartet kam. "Es hat mich überrascht, möglicherweise ist es aber eine gute Entscheidung", sagte etwa BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Samstagabend im ZDF-Sportstudio. "Mario hat dort einen Trainer, der auf ihn baut. Wenn er sich vollkommen fokussiert, ist eine Menge möglich." Götzes Premiere lief jedenfalls verheißungsvoll. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

19.10.2020 - 19:53 - Kuk

Gratulation an Mario Götze !
Weiter so !

18.10.2020 - 20:16 - Superlöwe

Das freut mich für Mario