Der FC Bayern München hat nach langen Verhandlungen den Vertrag mit Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Das teilte der deutsche Rekordmeister am Mittwoch mit.

Bundesliga

Manuel Neuer verlängert beim FC Bayern bis 2023

RevierSport
20. Mai 2020, 15:23 Uhr
Manuel Neuer wird auch in den nächsten drei Jahren noch viele Siege mit dem FC Bayern feiern. Foto: firo

Manuel Neuer wird auch in den nächsten drei Jahren noch viele Siege mit dem FC Bayern feiern. Foto: firo

Der FC Bayern München hat nach langen Verhandlungen den Vertrag mit Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Das teilte der deutsche Rekordmeister am Mittwoch mit.

„Der FC Bayern ist sehr glücklich und zufrieden, dass Manuel seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 verlängert hat“, erklärt Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München. „Manuel ist der beste Torhüter der Welt und unser Kapitän.“

Oliver Kahn, Vorstand des FC Bayern: „Ich kann mich sehr gut in die Situation, in der sich Manuel befindet, hineinversetzen. Wir haben verstanden, in welche Richtung Manuel in dieser Phase seiner Karriere denkt und was für ihn wichtig ist. Mit seiner Vertragsverlängerung hat er ein starkes Signal gesetzt.“

Seit 2011 bei den Bayern

Manuel Neuer kam im Sommer 2011 zum FC Bayern und wurde seither viermal als Welttorhüter ausgezeichnet. 2014 wurde er zu „Europas Sportler des Jahres“ und „Weltsportler des Jahres“ gewählt. Mit dem FC Bayern gewann er bisher sieben deutsche Meisterschaften, fünf Mal den DFB-Pokal, 2013 – im Triple Jahr – die Champions League und auch die Klub-WM. Mit der Nationalmannschaft wurde er 2014 Weltmeister.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

20.05.2020 - 19:39 - Hüller

Wurde in seinem neuen Vertrag schon die Gehaltsobergrenze eingebaut ??? Ist schon ein guter Torwart.

20.05.2020 - 17:55 - Nathan

Kein anderer Deutscher Fussball Club außer Bayern München ist in der Lage eine Ablösesumme jenseits der 70 Millionen Euro zu stemmen.
Die haben ein Festgeldkonto von mehreren 100 Millionen Euro.
Alle anderen Vereine ob AG oder KGaA haben nach der Corona Krise finanziell mit sich selbst zu kämpfen.
Ein Wechsel ins Ausland kommt aufgrund des Alters nicht in Frage deshalb wird er wenn er denn Leverkusen verlässt zu den Bayern gehen.

20.05.2020 - 16:06 - Spieko

Weltbester Torhüter ...es gibt Torhüter, die auf dem gleich hohem Niveau spielen.
Aber wirklich keine guten Aussichten für Nübel.
Wo Kai Havertz unterschreibt, das ist noch offen.
Die Tinte wird noch angerührt....

20.05.2020 - 15:54 - Schalker1965

Schlechte Aussichten für Nübel. Damit steht er vor der Alternative, entweder drei Jahre auf der harten Bayern Bank zu versauern, oder aber zumindest für die kommenden beiden Jahre eine Ausleihe anzustreben, und zwar bei einem Verein, bei dem er als gesetzte Nr. 1 Spielpraxis sammeln kann. Vermutlich laufen die Verhandlungen mit Schalke schon auf Hochtouren. Nicht auszuschließen, dass relativ kurzfristig Vollzug gemeldet wird.

20.05.2020 - 15:51 - Nathan

Neuer ist der Weltbeste Torhüter das ist ein klares Zeichen von den Verantwortlichen, wer die nächsten drei Jahre die Nummer 1 ist. Wenn dann noch Leroy Sane und Kai Havertz kommen spielen alle anderen Clubs nur um die internationalen Plätze, traurig aber war .