2. BL

Magdeburg: Ex-Schalker fällt im Abstiegskampf aus

09. Mai 2019, 16:24 Uhr

Foto: firo

Der 1. FC Magdeburg muss vor dem möglichen Abstiegsendspiel in der 2. Fußball-Bundesliga beim 1. FC Union Berlin einen weiteren schweren personellen Rückschlag verkraften.

Der Tabellenvorletzte muss an diesem Sonntag (15.30 Uhr/Sky) auf den erfahrenen ehemaligen Bundesliga-Profi Jan Kirchhoff verzichten. Er habe die düstere Nachricht am Morgen erhalten, sagte Trainer Michael Oenning bei der Pressekonferenz am Donnerstag. Kirchhoff fällt mit einem Muskelfaserriss in der Wade aus.

Erst am Mittwoch hatte der Verein den Ausfall von Mittelfeldmann Charles Elie Laprevotte verkünden müssen, er fehlt wegen eines Bänderrisses. «Die Situation nehmen wir aber so an wie sie ist», betonte Oenning. «Ich habe in dieser Woche gelernt, dass Fußball manchmal ganz anders sein kann.»

Ein Fußball-Wunder à la Liverpool oder Tottenham könnten die Magdeburger tatsächlich gut gebrauchen. Zwei Spieltage vor dem Saisonende können die Magdeburger einen Nichtabstiegsplatz nicht mehr erreichen, es geht nur noch um den Relegationsrang. Der Rückstand auf den FC Ingolstadt beträgt zwei Punkte. «Wir wollen bis zum Ende die Chance haben, dabei zu sein. Die Chance lassen wir uns nicht wegreden. Es liegt an uns, was wir daraus machen», sagte Oenning. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren