Lucas Musuclus verlässt den KFC

07.01.2019

Uerdingen

Lucas Musuclus verlässt den KFC

Foto: firo

Das Jahr 2019 beginnt für Lucas Musculus mit großen Veränderungen. Der 27-Jährige wird Vater und beruflich wird er sich auch umorientieren. Der Stürmer verlässt den KFC Uerdingen.

"Ich hatte ein gutes, offenes und ehrliches Gespräch mit KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart. Er hat mir mitgeteilt, dass Lucas nicht mit ins Trainingslager fliegen wird und sich einen neuen Verein suchen kann. Er darf den KFC im Winter ablösefrei verlassen. Wir suchen nun für Lucas einen neuen Arbeitgeber", berichtet Stephan Engels, Musculus' Patenonkel und Berater, gegenüber RevierSport.


Musculus, der mit 18 Toren in der Regionalliga West einen großen Anteil am Krefelder Drittliga-Aufstieg hatte, kam in der laufenden Serie nur zu acht Drittliga-Einsätzen. Dabei gelang ihm ein Tor. Im RevierSport-Niederrheinpokal bestritt er drei Partien und konnte fünf Treffer erzielen. "Lucas weiß, wo das Tor steht. Das wissen auch die Vereine. Wir werden schon eine vernünftige Lösung für ihn finden", sagt Engels.

Bereits im vergangenen Sommer waren die Regionalliga-West-Klubs Viktoria Köln und Rot-Weiss Essen an dem ehemaligen Torjäger des Bonner SC interessiert. "Aktuell gibt es zu diesen Vereinen keinen Kontakt. Aber es ist ja auch erst seit Montag offiziell, dass Lucas den KFC verlassen wird", sagt Engels.

Musculus würde einen Verbleib in Nordrhein-Westfalen bevorzugen. Immerhin wird er Anfang Februar Vater eines Sohnes. Zudem hilft er auch noch in Bergisch Gladbach im Familienbetrieb aus. Auf der anderen Seite ist Musculus Profifußballer. "Wenn ein Angebot aus Nord-, Süd-, oder Ostdeutschland kommen würde, müssten wir es uns gut überlegen. Klar, Lucas will im Westen bleiben. Aber als Fußballer muss man auch flexibel sein", betont Engels.

KFC Uerdingen sucht einen neuen Stürmer

Neben Musculus wird auch Kai Schwertfeger nicht im KFC-Flieger in Richtung Türkei sitzen. Der ehemalige Wuppertaler spielt in den Planungen der ambitionierten Krefelder ebenfalls keine Rolle mehr.

Viel lieber würden die Uerdinger wohl Adriano Grimaldi in ihrer Mannschaft sehen. Bleibt fraglich, ob der KFC den Transfer des 1860-München-Stürmers realisieren kann.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

08.01.2019 - 23:43 - Überdingen

Ja macht euch nur Lustig...Sch´tis...geht schon Richtung Wuppis dieses blöde Gehabe. Fand Essen bis jetzt immer noch ganz ok.....doch ihr spielt unter uns und gerade wiedermal ne beschissene Saison und dann noch Sprüche.
Wird Zeit euch im Pokal zu begegnen....gegen Amateure :-))) lol lol lol

08.01.2019 - 15:43 - Sch'tis

Schlachtgesänge :-)) lol

07.01.2019 - 18:40 - Uerdingen05

Danke Lucas für deine Dienste im Aufstiegskampf in die 3. Liga. Du bist ein prima Kämpfer!

Was ich aus ökonomischer Sicht etwas fragwürdig empfinde ist, dass man einen Stürmer seines Kalibers für einen feuchten Händedruck gehen lässt. Ich denke, dass mind. ein höherer fünfstelliger Betrag durchaus möglich gewesen wäre als Ablöse (z.B. Viktoria Köln). Na ja, die Verantwortlichen werden sich dabei was gedacht haben. Nun lieber Lucas, dann hoffen wir mal, dass du bei einem vernünftigen Verein unterkommen und glücklich werden wirst... und niemals unsere Schlachtgesänge vergisst, die Schorchi vom Krefelder Rathaus brüllte in Richtung der Essener und Wuppertaler Konsorten ;-)

Mach´s gut....

07.01.2019 - 18:39 - Kalle K

Ich bin der Meinung: ein Transfer, der uns gut stehen würde. Seine Tauglichkeit hat er bewiesen, außerdem könnte er nah der Heimat und Familie spielen.
Andere Mannschaftsteile benötigen vielleicht dringender eine Veränderung, aber da ich davon ausgehe, dass Pröger (und vielleicht Szepanik) gehen wäre auch hier Verstärkung wichtig.
Weitere Neuzugänge müssten natürlich folgen.
Eine Verstärkung wäre auch ein gutes Zeichen an die Fans, dass am Kader Veränderungen vorgenommen werden.

07.01.2019 - 18:01 - Sch'tis

Wörter Kette: Jürgen Lucas - Lucas Musculus // Musculus - RWE // RWE - …….

07.01.2019 - 17:52 - Kingsizewolf

Aber es wäre ein Knipser für RWE.......

07.01.2019 - 16:49 - Sch'tis

Gregor: ….der sicher noch Gehaltsforderungen haben, die den Rahmen bei RWE sprengen würden.

Sagt wer ??

07.01.2019 - 16:21 - Gregor

Ich hoffe, dass RWE jetzt kein Interesse mehr hat ihn zu verpflichten. Auch wenn er ablösefrei wechseln kann, wird der sicher noch Gehaltsforderungen haben, die den Rahmen bei RWE sprengen würden.
Außerdem braucht RWE sicher in anderen Mannschaftsteilen gute Spieler, die den Verein weiterbringen können. Einen Torjäger braucht man da wohl am wenigsten.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken