RL West

Lotte muss Laktattest absagen - zu wenige Spieler unter Vertrag

20. Juni 2019, 11:42 Uhr

Foto: firo

Die Sportfreunde Lotte haben turbulente Wochen hinter sich. Bislang stehen nur sechs Spieler unter Vertrag. Aufgrund der geringen Anzahl an Akteuren musste der geplante Laktattest für Mittwoch und Donnerstag abgesagt werden.

Nach dem Abstieg der Sportfreunde Lotte in die Regionalliga West kam es hinter den Kulissen zu einem Machtkampf. Manfred Wilke, eigentlich der Mann mit dem man die Sportfreunde Lotte verbindet, bekam von einigen Vorstandsmitgliedern mächtig Gegenwind. Wilke, langjähriger Fußball-Obmann der Sportfreunde, sollte weniger Macht erhalten oder gar "abgesägt" werden. Doch das Machtspiel haben der zweite und dritte Vorsitzende in Person von  Florian Heinrichs und Sven Westerhus verloren.

Beide wollten unter anderem einen Sportlichen Leiter installieren, der Wilke ersetzt oder mehr auf die Finger schaut. Das sollte Manuel Bölstler werden. Doch jetzt ist klar: Wilke bleibt an Bord und ist weiterhin der Boss. Ein Manager unter Wilke scheint unrealistisch zu sein.

Grabenkämpfe haben die Sportfreunde gute Spieler gekostet

Auch wenn die Kompetenzen hinter den Kulissen scheinbar geklärt sind, dürfte sich vor allem die sportliche Leitung um Trainer Ismail Atalan, Assistent Joseph Laumann und Teammanager Tim Gorschlüter bezüglich der jüngsten Entwicklungen in Lotte schwarz ärgern Denn das Trio war sich schon mit einigen, richtig guten Spielern einig. 


Doch zu Vertragsunterschriften kam es nicht. Denn niemand wusste so recht, was in Lotte los und wer für die Verträge zuständig ist. "Wir waren uns mit dem Trainer einig und dann haben wir eine Woche auf den Vertrag gewartet. Doch es kam nichts. Klar, der Trainer ist nicht für die Verträge zuständig. Da müssen anderen Leute ran. Doch es kam nichts. Auf solche Spielchen hat ein gefragter Spieler natürlich keine Lust", erklärt ein Berater auf RevierSport-Anfrage, der namentlich nicht genannt werden will.

Nach RevierSport-Informationen war sich die sportliche Führung der Sportfreunde mit Kalibern wie Raphael Koczor, Massih Wassey, Felix Backszat oder auch Timm Golley bereits handelseinig. Doch zwei von den vier genannten Spielern hatten keine Lust mehr zu warten, bis das interne Lotter Chaos beendet ist und entschieden sich anderweitig. Koczor unterschrieb beim TSV Steinbach und Golley geht ins Zukunft für den 1. FC Saarbrücken auf Torejagd. Backszat (zuletzt Viktoria Köln) und Massih Wassey (SC Paderborn) haben sich noch nicht entschieden. Vielleicht werden sie ja in Lotte spielen, wenn Wilke ihnen in den nächsten Tagen einen Vertrag vorlegt.

Trainingsauftakt am Freitag - sechs Spieler aktuell unter Vertrag

Am Freitag, 14 Uhr, wollen die Sportfreunde Lotte mit der Vorbereitung auf die neue Saison beginnen. Aktuell stehen nur sechs Spieler unter Vertrag.

Aus dem letztjährigen Drittliga-Kader werden Matthias Rahn, Jeron Al-Hazaimeh, Jaroslaw Lindner, Alexander Langlitz und Tim Wendel auch in Zukunft für die Sportfreunde spielen. Offensivspieler Leon Demaj  (21) vom SV Meppen, der sowohl auf der Zehner- als auch der Achter-Position spielen kann, ist der erste externe Zugang. Am Freitag sollen mehrere Testspieler mit dabei sein. So dass Lottes Fußballlehrer Atalan eine zweistellige Anzahl an Spielern beim Aufgalopp zur Verfügung haben wird und endlich loslegen kann.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

20.06.2019 - 14:47 - Gregor

Ist Lotte nicht einer der Top-Favoriten für die Meisterschaft? Hat letztens noch einer hier geschrieben.

20.06.2019 - 12:49 - grubersepp

"Auch wenn die Kompetenzen hinter den Kulissen scheinbar geklärt sind, ..."
So wie der Text davor zu verstehen ist, sind die Kompetenzen anscheinend geklärt. Der Autor möge doch mal nachsehen, was "scheinbar" bedeutet. Dann wird er herausfinden, dass es genau das Gegenteil von dem anzeigt, was er (anscheinend) sagen wollte...