In der kommenden Fußballsaison wird die Verwirrung groß sein: Welcher der vielen Anbieter überträgt denn nun welche Spiele? Ein Überblick.

TV

Live-Fußball: So kompliziert ist der neue TV-Markt

Björn Goldmann
27. Mai 2021, 13:22 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

In der kommenden Fußballsaison wird die Verwirrung groß sein: Welcher der vielen Anbieter überträgt denn nun welche Spiele? Ein Überblick.

Es ist noch gar nicht so lange her, da genügte ein Sky-Abo als Rundum-Sorglos-Paket eines jeden Fans von Live-Fußball im TV. Bundesliga, 2. Liga, Champions League, Premier League – wer wollte, konnte alles auf einem Sender verfolgen. Diese Zeiten sind vorbei. Heute gleicht die Suche nach dem übertragenden Sender dem Zusammensetzen eines Puzzles, so fragmentiert sind die Übertragungsrechte für die verschiedenen Wettbewerbe. Bundesliga, 2. Liga, Champions League, DFB-Pokal. DAZN, Sky, Amazon, Magenta TV und die Öffentlich-Rechtlichen - hier ein Überblick über die Anbieter und deren Fußballübertragungen in der kommenden Saison.

DAZN zeigt immer mehr Bundesliga und wird zum Big Player


Was vor fünf Jahren als sympathisches Nischenprodukt begann, hat sich zu einem der großen Player in Sachen Fußballübertragung entwickelt. Gezeigt werden auf DAZN künftig 106 Bundesligaspiele (alle Freitags- und Sonntagspartien) sowie fast die komplette Champions League. Fans von Borussia Dortmund und dem VfL Bochum kommen also auf ihre Kosten.

  • Gezeigt wird: Bundesliga (Freitags- und Sonntagsspiele), Champions League (außer Dienstags-Topspiel), La Liga (Spanien), Ligue 1 (Frankreich), Serie 1 (Italien)
  • Preis ab Sommer 2021: Monatlich 14,99 Euro oder 149,99 Euro im Jahr. Monatlich kündbar.

Sky verliert große Teile der Bundesligarechte

Die einstige Fußball-Übertragungsgroßmacht wird immer weiter zurechtgestutzt. Kommende Saison zeigt Sky nur noch die 200 Samstags-Spiele der Bundesliga, außerdem gehören Begegnungen während der englischen Wochen, die Relegation zur 1. Liga sowie das Spiel um den Supercup zum Angebot. Fans von Borussia Dortmund und dem VfL Bochum kommen weiterhin auf ihre Kosten. Die Champions League verschwindet aber komplett von Sky.

Allerdings hat der Sender unverhofft einen Rohdiamanten im Portfolio, der sich künftig zur wahren Schönheit schleifen lässt: die 2. Liga. Die ist mit Traditionsklubs wie dem FC Schalke 04, Werder Bremen, Fortuna Düsseldorf, FC St. Pauli, Hamburger SV und 1. FC Nürnberg so attraktiv wie nie. Böse Zungen behaupten gar, sie sei mittlerweile attraktiver als die Bundesliga… Weiterhin zeigt Sky alle Spiele des DFB-Pokals und auch die Premier League.

  • Gezeigt wird: Bundesliga (Samstagsspiele, Englische Wochen), 2. Bundesliga (komplett), DFB-Pokal (komplett), Premier League (England)
  • Kosten: Bundesliga-Paket- derzeit 30 Euro/Monat, 25 Euro im Jahresabo. Sport-Paket mit DFB-Pokal, Premier League und Formel 1: 22,50 Euro/Monat, 17,50 Euro im Jahresabo. Monatlich kündbar.

Nun auch in Deutschland: Amazon Prime steigt ins Sport-Streaming ein

Neu im Konzert der Fußball-Sender ist Amazon. Der Streamingdienst zeigt ab September drei Jahre lang das Champions-League-Topspiel am Dienstagabend. Mit der Champions League wechseln auch die Kommentatoren Sebastian Hellmann und Jonas Friedrich von Sky zu Amazon.

  • Gezeigt wird: Champions League (Topspiel am Dienstag)
  • Preis: 7,99 €/Monat. Jährlich kündbar.
3. Liga ist bei Magenta TV zu Hause

Magenta TV: Vor allem von Fans der Eishockey-Liga DEL und Freunde des deutschen Basketballs wird das Angebot der Telekom schon lange geschätzt. Doch auch Fußballfreunde kommen mit der 3. Liga und der Frauenfußball-Bundesliga auf ihre Kosten.

  • Gezeigt werden: 3. Liga (komplett) und die Topspiele der Frauen-Bundesliga.
  • Preis: 4,95 Euro/Monat nach erstem kostenfreien Jahr. Zwei Monate Kündigungszeit. Aber: Nur für Telekom-Kunden.

  • Fußball im Free-TV: Diese Spiele werden gezeigt

Ja, auch das gibt es noch: Bundesligaspiele, die nicht auf einem der bezahlpflichtigen Plattformen laufen. Neun Live-Spiele der Fußball-Bundesliga pro Saison werden im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein - die Rechte sicherte sich Sat.1. Zu den Begegnungen bei Sat.1 gehören der Supercup sowie Erstliga-Partien am 1., 17. und 18. Spieltag. Dazu kommen vier Relegationsspiele und das Auftaktspiel der 2. Bundesliga.

Parallel laufen die Spiele auf "ran.de", "sat1.de", den zugehörigen Apps und im Streamingdienst Joyn. Die neuen Samstags-Spiele der 2. Liga (20.30 Uhr) werden sowohl auf Sky, aber auch auf Sport1 übertragen. Die ARD wird 9 Spiele des DFB-Pokals zeigen, vier weitere Top-Spiele bis zum Viertelfinale werden von Sport1 übertragen. Neben DAZN überträgt auch das ZDF das Finale der Champions League.

RTL hat sich derweil alle Free-TV- und Pay-TV-Rechte an der Europa League und der neuen Conference League gesichert. Die Spiele werden bei RTL, bei Nitro und dem Videoportal TV Now gezeigt.

Highlights der Bundesliga sehen: Vieles bleibt beim Alten

Es ist nicht alles neu, ein bisschen Fußball-Tradition bleibt erhalten. Die öffentlich-rechtlichen Sender sind weiterhin an Bord. Die ARD berichtet in der Sportschau am Samstag über die Spiele vom Nachmittag und die Freitagspartie. Von den Sonntagsspielen sind die Zusammenfassungen weiterhin abends in den Tagesthemen im Ersten und ausführlicher in den 3. Programmen zu sehen.

Das ZDF darf - neben den 15.30-Uhr-Spielen - als erster Sender im "Aktuellen Sportstudio" Bilder vom Samstagabendspiel im Free-TV anbieten. Auch Sport1 darf weiterhin am Sonntagmorgen Zusammenfassungen zeigen - vor und nach dem "Doppelpass". Zusätzlich zeigt die ARD am Freitag und Sonntag - teils im Sender One - Zusammenfassungen der Zweitliga-Spiele.

So sehe ich also die kompletten Wettbewerbe:
1. Bundesliga: Sky und DAZN
2. Bundesliga: Sky
3. Liga: MagentaTV
DFB-Pokal: Sky
Champions League: DAZN, Amazon
Europa League: RTL/Nitro
Conference League: RTL/Nitro

Mehr zum Thema

Kommentieren

29.05.2021 - 12:03 - Alt Zebra

Lapofgods das sie von Niveau reden ist einfach nur lachhaft. Wüste Reviersport was Etikette ist dann würden sie nicht nur ihre Kommentare löschen.

28.05.2021 - 18:31 - Bierchen

# hoelwil
Jeder, der sich Fußball im PayTv ansieht, gibt dem Fußball mehr und mehr den Todesstoß.
Der Fußball ist ein kaputtes System zerstört von geldgierigen Spielern, Beratern, Managern, Oligarchen und
zu guter Letzt auch von den Fans, von denen einige bereit sind die schönste Nebensache der Welt zu zerstören!
Wir können dagegen schon froh sein die Bundesliga zu haben da wir noch einigermaßen gesunde wirtschaftliche Verhältnisse haben.

Hast Du eine Ahnung warum jetzt die europäischen "Topclubs", vornehmlich die spanischen,
englischen und italienischen, eine eigene Liga gründen wollten. Nur die leiseste Ahnung über die Hintergründe?
Das hatte in dieser Konstellation schon seine Gründe da diese "Vereine" an die 10 Milliarden Euro
Schulden haben und sich jetzt mehr Geld generieren wollten. Und von wem sollte das Geld wieder einmal kommen?

Von den trotteligen Fans!!!

28.05.2021 - 17:07 - hoelwil

Im Garten grillen dazu WDR 2 hören geht auch und ist preiswert. Plus Magenta TV mit der 3 Liga alle Spiele plus Eishockey und Basketball Bundesliga für kleines Geld ist ok. Im Winter ist SKY platt. Nur noch ein Drittel der Abonnenten von 2019 plus total totes Formel 1 TV und Abgang der besten Kommentatoren zu anderen Sendern. Bin gespannt wer dann die BL Rechte übernimmt. Aber das ist mir sowieso egal international ist die BL Schrott.

28.05.2021 - 13:51 - Bierchen

Ach # lapofgods

Geh' und pump Deine Cortex auf, herrje.
Oder schwurbel besser im St. Pauli- Forum.

28.05.2021 - 09:31 - asaph

Ich gucke gar kein TV - macht es doch auch einfach so! Man verpasst nichts und gewinnt viel zeit...

27.05.2021 - 20:46 - dr. breitner

Das einzige und erste Mal, daß ich @Bierchen Recht geben würde. Einfach nicht bezahlen.

27.05.2021 - 17:16 - lapofgods

Sie erfüllen - "gaaanz einfach" - nicht das Mindestniveau.

27.05.2021 - 16:45 - Bierchen

Korrektur:
Natürlich "hier" statt "ihr"

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 16:32 - Bierchen

# lapofgods

Deine hülsenfruchtgroße Cortex schnallt ja gar nichts.

Mit Linksextremisten- Antifa- Gesocks kann man halt nicht reden.
Ihr habt genauso einen an der Waffel wie die die Ihr bekämpft,
obwohl Ihr Euch doch ohne es zu merken "Brüder im Geiste" seid.

Extremisten raus ihr aus dem Forum und den Stadien!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

27.05.2021 - 16:09 - lapofgods

"Im Artikel steht nichts von Magenta Sport, ist wirklich Magenta TV gemeint?"

Das war zumindest das, was ich meinte.

" gaaanz einfach:
Den Dreck einfach nicht nutzen.
1 Jahr lang.
Und Schwupp ist wieder alles in der "Sportschau"."

Klar, die ganze 2. Liga live und all das Zeug ist dann in der Sportschau. Populisten von der "gaaanz-einfach"-Fraktion sind soooo "negativ-intelligent" und geben auch noch damit an.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

27.05.2021 - 15:55 - C-bra

Ich habe sämtliche Abos nach und nach gekündigt. Anfänglich gab's Entzugserscheinungen, längst übergegangen in eine Art von Befreiung. Eine Frage habe ich trotzdem: Im Artikel steht nichts von Magenta Sport, ist wirklich Magenta TV gemeint?

27.05.2021 - 15:26 - Bierchen

Gar nicht kompliziert und gaaanz einfach:

Den Dreck einfach nicht nutzen.
1 Jahr lang.
Und Schwupp ist wieder alles in der "Sportschau".

Aber egal, sollen doch die Negativ- Intelligenten dafür bezahlen.
Und für die absurden Gagen der Fußballtreter.
Um sich dann wiederum genau darüber zu echauffieren.

27.05.2021 - 15:08 - lapofgods

Die 3.Liga bei MagentaTV gibt es natürlich nicht nur für Telekom-Kunden. Die Aussage bezieht sich vermutlich auf die oben genannten Konditionen. Für nicht Telekom-Kunden kostet die 3.Liga (+ noch ein paar andere Sachen) 9,95€ pro Monat.

Komisch, bei Sky-BL ist immer weniger drin, kostet aber immer mehr.

Und nein, nicht die DFL ist schuld an der Zerfaserung der Abos, das Bundeskartellamt wollte diesen Unfug. Von wegen Markt und so.

27.05.2021 - 14:55 - Besserwisser64

Da kann man mal sehen, welchen Mist das Kartellamt ausgelöst hat damals. Die Aufteilung in verschiedene vereinzelte Rechtepakete für jeden Kleinkram ist zum Bumerang für den Konsumenten geworden, der jetzt damit gestraft ist, mehrere Abos bei diversen Anbietern zu buchen. Damit wird der ganze Quatsch erheblich teurer als mal erhofft. Und die DFL und der DFB hat dass dann auf die Spitze getrieben. Bin mal gespannt, wann die Vermarktungsrechte nach einzelnen HZen aufgeteilt werden; HZ 1 bei Sky, HZ 2 bei DAZN. So jagt man die Fans sozusagen vom Hof.
Ich werde jedenfalls einfach auf einige Übertragungen verzichten, sollen die doch mit ihren Rechten Pleite gehen.