Erst will er noch ein bisschen TV-Star sein, dann soll die große Trainer-Karriere starten: Diesen Plan hegt der frühere Fußball-Profi Thorsten Legat.

Ex-Profi

Legats Plan: Noch zwei, drei Jahre TV, dann als Trainer durchstarten

02. Mai 2020, 16:30 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Erst will er noch ein bisschen TV-Star sein, dann soll die große Trainer-Karriere starten: Diesen Plan hegt der frühere Fußball-Profi Thorsten Legat.

Er habe aktuell Angebote als Trainer, „und ich scheue mich nicht, Oberliga oder höherklassig zu trainieren“, sagte Thorsten Legat im Podcast „Legat & Pick - Die Spieltags-Stammtischer“: „Aber im Moment fällt mir das schwer, weil ich nicht mehr auf zwei Hochzeiten tanzen möchte. Ich bin im Moment im TV. Das mache ich noch zwei, drei Jahre, dann höre ich auf. Und dann bin ich im richtigen Alter, um richtig durchstarten zu können.“

Als Trainer sei er „ein kreativer Typ“, sagte Legat: „Ich bin ein Taktiker. Ich kenne vier, fünf verschiedene Systeme, die ich blind spielen kann, ohne dass ich in ein Buch schauen muss. Das kann ich, ohne überheblich zu werden, aus dem Stegreif.“

In den vergangenen Jahren war Legat bei TV-Formaten wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, „Sommerhaus der Stars“ oder „Schlag den Star“ zu sehen. Mit Verweis auf seine TV-Verpflichtungen war er im Oktober 2019 beim Dortmunder Landesligisten TuS Bövinghausen zurückgetreten. Zuvor hatte er unter anderem die Landesligisten 1. FC Wülfrath und FC Remscheid trainiert. In der Bundesliga spielte er für den VfL Bochum, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, den VfB Stuttgart und Schalke 04. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

04.05.2020 - 18:25 - hollerdiboller

@Außenverteidiger: Stimmt, besser als nix machen und man muss es sich ja nicht angucken.

04.05.2020 - 11:58 - Außenverteidiger

Shows mit Typen wie Legat können nur angeboten werden, wenn die Nachfrage da ist. Scheint wohl so zu sein. Ich finde was er macht, besser als arbeitslos herum zu chillen.
Kritisiert das Spiel und nicht die Spieler. :P
Er arbeitet und Arbeiter sind grundsätzlich positiv zu bewerten. Für die Art der Arbeit sind die Regelhüter/Wähler zuständig.

03.05.2020 - 18:12 - hollerdiboller

@Knüppeldick: Ich stimme Dir zu. Aber was soll er machen? Mir ist nicht bekannt, dass er eine berufliche Ausbildung hat. Seine Frau geht zwar arbeiten aber das wird kaum reichen. Soll er auch in Immobilien machen oder Versicherungen? Davon rennen auch schon genug ehemalige Fußballer rum. Denke, dass er schlecht gewirtschaftet hat, sonst würde er sich nicht immer für Geld zum Affen machen.
Traurig finde ich, dass jetzt einige Personen, die sich von seinem Namen finanzielle Vorteile erhofft haben, schlecht über ihn reden. Sollen doch die Klappe halten. Gerade im Fußball sieht man sich immer 2 mal

03.05.2020 - 17:13 - F.C.Knüppeldick

@ Hans

Verzweifelt würde ich nicht sagen,aber er geht mir total auf die Nüsse im TV-und so ca.90 % anderen Leute ,wenn ich immer die Kommentare lese.Und hollerdiboller-er war kein schlechter Spieler,keine Frage,genau wie Olaf Thon,aber bei manchen EX- Spielern wäre es besser gewesen,wenn sie sich danach aus der Öffentlichkeit verabschiedet hätten

03.05.2020 - 11:57 - hans1107

@ F.C.Knüppeldick, ich glaube nicht das er Angebote aus der Oberliga oder höher hat, denn er sagt, er scheut sich nicht diese zu trainieren. Angebote hat er wohl nicht höher als Landesliga aber selbst das ist zu hoch. Sobald ich den im TV sehe, schalte ich um, denn das geht einfach nicht. Die Sender müssen schon ganz verschweifelt sein.

03.05.2020 - 11:28 - hollerdiboller

In der Tat ist Legat nicht die hellste Kirsche auf dem Baum und als Trainer hat er sicherlich nicht die Erwartungen anderer Personen erfüllt. Als Fußballer seiner Zeit war er gut kann seine Kenntnisse aber nicht vermitteln! Ich bin auch kein Fan von den Dingen die er macht. Trotzdem macht er sein Ding. Jetzt machen auf einmal Leute den Mund auf, die in der Vergangenheit aus seinem Namen Profit schlagen wollten. Das ist doch auch armselig.

03.05.2020 - 09:50 - Außenverteidiger

Zum Glück ist Fußball kein Prollosport und im die Fußballfans sind sooooo unterschiedlich. ;)
Dank guter Werbung und anderen Marketingma#nahmen dürfen naive Fans von einer ideellen Sportwelt träumen.
Bald wird der Kader so stark sein, dass jeder Trainer den Aufstieg schafft. Da nehmen wir die neuen Asifans gerne mit. Fußball ist für alle da.
Geh einfach mal wieder zu den Sportplätzen, beschäftige dich weniger mit Wühlmäusen und unterhalte dich mit den Zuschauern. Oder höre ihnen zu und beobachte sie in emotionalen Situationen. Egal ob Kreis oder Bundesliga. Letztere hat lediglich mehr Masse an Eventfans. Außer Dortmund, Bochum, Duisburg und Schalke, die sind wie wir.

02.05.2020 - 20:43 - ChristianK

Der Thorsten hat schon einen Vorvertrag mit Rot-Weiss Essen.
Ich halte das für einen genialen Coup. Das wird passen.
Wann hat es das schon gegeben: ein Trainer auf dem geistigen Niveau von 99% der Essen-Fanatiker.

02.05.2020 - 20:27 - Außenverteidiger

Unterschätzt das RTL2 Publikum im Ruhrgebiet nicht. Marketingtechnisch zieht der Legat. War in Reeeeehhhmscheid und Bövinghausen so.

02.05.2020 - 19:47 - hollerdiboller

Oh je, besser nicht. Er ist ein netter Typ, trotzdem kenne ich keine Person, die bestimmte Redewendungen so verdreht, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Als Trainer war es, wie man hört, nicht besser mit ihm. Aber vielleicht gibt es irgendwann einen Verein, der sich von seinem Namen etwas erhofft und ihn als Trainer einstellt. Kennt man doch.

02.05.2020 - 17:36 - F.C.Knüppeldick

@ Spieko

So siehts aus.Das ist doch wieder alles erstunken und erlogen.Welcher Oberligist oder welche Regionalligist soll das denn sein ? Die letzten Stationen war er auch Mega-erfolgreich...Und bitte nicht weiter im TV.Da ich auch sehr gerne Trash-TV sehe,will ich nicht wieder so nervige Typen sehen,die diesen Yotta-Mangiapane ähneln,was man aber nicht verhindern kann,bei mindestens 10 Teilnehmern!

02.05.2020 - 17:03 - Spieko

mein Gott, der Legat als TV - Star. Und das noch zwei, drei Jahre.
Es ist schon schlimm, dass wir die Corona-Krise haben...
Danach will er als Trainer " durchstarten ". Wer will ihn vermitteln
und welcher Verein möchte ihn verpflichten?

02.05.2020 - 16:47 - Außenverteidiger

Wer kann das nicht? Bei einem Trainer geht's um die Vermittlung.