Beim TuS Bövinghausen läuft es aktuell sehr gut. Bis auf zwei Spiele, ein Remis und eine Niederlage, hat der von Thorsten Legat trainierte Landesligist alle Begegnungen gewonnen.

TuS Bövinghausen

Legat-Klub trennt sich von Top-Transfer

27. September 2019, 12:22 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Beim TuS Bövinghausen läuft es aktuell sehr gut. Bis auf zwei Spiele, ein Remis und eine Niederlage, hat der von Thorsten Legat trainierte Landesligist alle Begegnungen gewonnen.

Mitten im Aufstiegsrennen haben sich die Dortmunder nun unter der Woche von einem Top-Transfer, so wurde diese Verpflichtung vor der Saison bezeichnet, getrennt. 

Cihan Yilmaz gehört ab sofort nicht mehr zum TuS-Kader. "Diese Personalie möchte ich nicht kommentieren. Das macht der Präsident", erklärt Legat (50) auf RevierSport-Nachfrage. Yilmaz (36) kam im Sommer von RW Ahlen zum ambitionierten Landesligisten TuS Bövinghausen.

Gesagt, getan: Ajan Dzaferoski, Bövinghausens erster Vorsitzender, gegenüber unserer Redaktion: "Ja, das stimmt. Wir haben uns mit Cihan zusammengesetzt und entschieden, dass wir ab sofort getrennte Wege gehen. Es hat einfach für beide Seiten nicht funktioniert. Cihan wollte mehr Einsätze verbuchen, wir haben ihn aber nicht so in Form gesehen, um ihm mehr Spielzeit zu gewähren. Wir haben uns die Hand geschüttelt und alles Gute gewünscht. Damit ist das Thema für mich auch beendet."

Bövinghausen plant mit drei bis fünf Wintertransfers

Yilmaz, der einst zwei Einsätze in der 2. Bundesliga für LR Ahlen verbuchte, und auf 64 Begegnungen in der türlischen Süper Lig verweisen kann, war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. 

Nach den Abgängen von Ersan Kusakci und Yilmaz sowie mehreren verletzten Spieler, unter anderem auch Dejan Petrovic (Kreuzbandriss), wird sich Bövinghausen im Winter verstärken. "Das müssen wir auch tun. Wir müssen jetzt alle gemeinsam bis zum Winter Volldampf geben und uns dann zusammensetzen", sagt Legat.

Dzaferoski sieht das ähnlich wie sein Trainer. "Wir werden drei bis fünf neue Spieler verpflichten. Das werden schon ordentlich Kaliber sein. Es gibt viele Jungs in der Ober- oder Westfalenliga, die bei ihren Vereinen unzufrieden sind. Auch bei uns gibt es solche Spieler. Wir werden im Winter die Hinrund analysieren und handeln", erklärt der TuS-Präsident.

Am Sonntag (15 Uhr) geht es für Bövinghausen zum Aufsteiger Wanne 11. 

Mehr zum Thema

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

28.09.2019 - 14:30 - hollerdiboller

Denke, der Verein möchte zu schnell nach oben! Ich bin gespannt, was da noch kommt. Möchte nicht unbedingt den Trainer kritisieren, da er ( wenn er nicht doof spielt) ein ganz netter Typ ist aber ob es für höhere Ligen reicht...........?

27.09.2019 - 13:47 - koopjie

Endlich sind wir einer Meinung hollerdiboller. Ich denke dort wurde aber einfach nach Namen verpflichtet und unterschrieben wegen der Kohle. Der Spieler hat ja schon über den Trainer Schrank geschimpft. War ja klar was dann bei Legat folgt, wenn ihm der Schrank schon nicht gut genug war.

27.09.2019 - 13:38 - hollerdiboller

Schaut man nicht vorher, ob es evtl. passen könnte oder nicht? Wenn es nicht passt, klärt man es dann von jetzt auf gleich?