Startseite » Fußball » Landesliga

LL NR 3
Landesligist durchlebt eine Katastrophe: "Mintard ist versunken"

(0) Kommentare
Foto: Blau-Weiß Mintard

Die Flut-Katastrophe, die durch Nordrhein-Westfalen geht, hat auch einen Landesligisten hart erwischt. Die Anlage, das Vereinsheim, das Inventar - kurzum: alles ist zerstört. Blau-Weiß Mintard steht unter Schock.

Die Sportanlage "Durch die Aue" in Mülheim-Mintard dürfte vielen Fußballfans aus Essen und Mülheim bekannt vorkommen. Eine schöne Sportanlage, die im Grünen gelegen und nur gute 500 Meter Luftlinie von der Ruhr entfernt ist. Diese kurze Entfernung zum Fluss sollte sich für den Landesligisten Blau-Weiß Mintard als eine Katastrophe erweisen.

Die Platzanlage und das Vereinsheim, einfach alles, steht in Mintard unter Wasser oder schwimmt auf diesem. Das finanzielle Ausmaß der Naturkatastrophe ist für die Verantwortlichen noch gar nicht abzusehen. Wir hart es den Verein aber getroffen hat, erzählt im RevierSport-Interview Marco Guglielmi. Der Sportchef der Mintarder befindet sich seit Freitag auf dem Weg nach Italien, um den Familienurlab zu genießen. Diesen hatte sich der langjährige Mintarder Cheftrainer auch anders vorgestellt.

Marco Guglielmi, wie ist Stand heute die Lage auf der Sportanlage "Durch die Aue"? Es wird oft die Vokabel Katastrophe benutzt. Bisher war in meiner Fußballzeit nichts mehr eine Katastrophe, als das, was in Mintard passiert ist und was man immer noch auf der Anlage sieht. Es ist einfach unfassbar, unglaublich. Ganz Mintard ist im Wasser versunken.

Wie haben Sie diese ganze Katastrophe erlebt? Wir haben das natürlich verfolgt und wollten schnell auf die Fluten reagieren. Wir haben am Donnerstagvormittag, gegen 10 Uhr, die Anlage besucht und versucht noch einiges an Inventar zu retten. Das Wasser stand zu diesem Zeitpunkt kniehoch. Wir haben unseren Fernseher abmontiert, die Kühltruhen auf Kisten hochgestellt und andere Dinge auf Podeste gestellt. So haben wir gehofft, dass uns einiges an Schaden erspart bleibt. Was aber dann passiert ist, ist mit Worten nicht zu beschreiben.

Was ist passiert? Innerhalb weniger Stunden ist in Mintard so ein Wasserstrom durchgelaufen, dass nichts mehr zu retten war. Unsere Arbeiten waren auch für die Katz. Denn das Wasser ist unaufhaltsam in Richtung unserer Anlage, dem Vereinsheim, den umher gelegenen Häusern gelaufen. Das Vereinsheim war fast bis zu den Fenstern im Wasser. Das Wasser stand nicht mehr bis zu den Knien, es stand bis zum Bauch. Wir sahen nur noch, wie die Fernseher und Kühltruhen im Wasser schwimmen. Unser Kunstrasen, den wir vor zehn Jahren erbaut haben, hat sich gelöst. Plötzlich war da eine Wölbung drin und erinnerte an eine kleine Insel. So heftig hat sich das aufgebläht. Ich kann mir im Moment nicht vorstellen, dass der Rasen noch einmal bespielbar sein wird.

Konnte die Feuerwehr nichts ausrichten? Nein, sie war schlichtweg überfordert. Die Feuerwehrleute wussten gar nicht, wohin sie das Wasser abpumpen sollten. Wir haben versucht irgendetwas zu retten und mit kleinen Pumpen etwas auszurichten. Aber da war nichts zu machen. Auch Bälle, Trikots, unsere ganzen Tische und Stühle, wir haben alles in den Fluten schwimmen gesehen. Natürlich hat es unsere Anlage erwischt, aber man darf auch nicht die Menschen vergessen, die nahe der Anlage leben. Sie mussten evakuiert werden, mit Schlauchbooten. Die Straßen rund um Mintard sind einfach voll mit Wasser gewesen, in den Häusern stand Wasser. Viele Mintarder hat es richtig hart erwischt. Es ist einfach eine große Katastrophe, deren finanzieller Schaden noch gar nicht zu benennen ist.

Wie geht es denn jetzt weiter? Das ist eine gute Frage. Ich habe seit Donnerstag mein Handy viermal komplett aufladen müssen. Viele Spieler fragen mich, wie es mit dem Training und anderen Dingen weitergeht. Aber wir haben auch viel Solidarität von Mülheimer, Essener, Velberter, Ratinger Vereinen erfahren. Das war schon toll. Am Freitag kann unsere Erste Mannschaft bei Union Velbert trainieren. Ratingen und Schonnebeck haben uns Benefizspiele zugesichert. Die Fußball-Familie hält zusammen. Das ist sehr schön zu sehen. Aber natürlich werden wir in den nächsten Wochen und Monaten sehr improvisieren müssen. Wir haben knapp 20 Mannschaften, inklusive Jugend und Damenabteilung. Ich weiß noch nicht, wie wir das alles hinbekommen. Keiner weiß auch, was jetzt aus unserem Kunstrasenplatz wird, was mit dem Ascheplatz ist. Wenn wir einen neuen Kunstrasen errichten müssen, wovon ich ausgehe, braucht das wieder ein halbes Jahr oder noch länger Zeit. Es tut einfach sehr weh, das alles miterleben zu müssen. Wir in Mintard leben unseren Verein und haben viel Herzblut, Fleiß und Schweiß in alles investiert. Aber wir geben nicht auf! Und sobald das Wasser weg ist, beginnen wir mit den Aufräum- und Aufbauarbeiten.


(0) Kommentare

Landesliga Niederrhein 3

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Remscheid 6 4 1 1 9:2 7 13
2 DJK Blau-Weiß Mintard 8 3 4 1 14:9 5 13
3 ESC Rellinghausen 8 4 1 3 14:10 4 13
4 DJK Arminia Klosterhardt 7 3 3 1 16:12 4 12
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 ESC Rellinghausen 4 3 1 0 9:2 7 10
2 DJK Blau-Weiß Mintard 4 2 2 0 11:4 7 8
3 SpVgg Steele 03/09 4 2 1 1 7:3 4 7
4 SV 09/35 Wermelskirchen 4 2 0 2 11:8 3 6
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 SV Burgaltendorf 4 2 0 2 7:7 0 6
7 SV Genc Osman Duisburg 4 1 2 1 6:8 -2 5
8 DJK Blau-Weiß Mintard 4 1 2 1 3:5 -2 5
9 SV 09/35 Wermelskirchen 3 1 1 1 5:5 0 4
10 VfB Speldorf 4 1 1 2 7:8 -1 4

Transfers

DJK Blau-Weiß Mintard

DJK Blau-Weiß Mintard

08 H
FC Blau-Gelb Überruhr
Sonntag, 25.10.2020 15:15 Uhr
3:0 (-:-)
09 A
Sportfreunde Hamborn 07
Sonntag, 08.11.2020 14:30 Uhr
-:- abgesagt
10 H
Mülheimer FC 97
Sonntag, 15.11.2020 15:15 Uhr
-:- abgesagt
08 H
FC Blau-Gelb Überruhr
Sonntag, 25.10.2020 15:15 Uhr
3:0 (-:-)
10 H
Mülheimer FC 97
Sonntag, 15.11.2020 15:15 Uhr
-:- abgesagt
09 A
Sportfreunde Hamborn 07
Sonntag, 08.11.2020 14:30 Uhr
-:- abgesagt

Torjäger

DJK Blau-Weiß Mintard

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.