RL

Kurios: Darum fehlte Oliver Fink der Fortuna-Reserve bei RWE

05. Oktober 2020, 09:59 Uhr
Oliver Fink (38) ist der Anführer der jungen Düsseldorfer U23-Mannschaft. Foto. Stefan Rittershaus

Oliver Fink (38) ist der Anführer der jungen Düsseldorfer U23-Mannschaft. Foto. Stefan Rittershaus

Beim 0:2 der U23 von Fortuna Düsseldorf bei Rot-Weiss Essen fehlte Routinier Oliver Fink. Warum eigentlich? Das fragen sich viele Fans. Fortuna-II-Trainer Nico Michaty klärt auf. Vorweg: Es war eine sehr kuriose Situation, die zu Finks Fehlen führte.

Fortuna Düsseldorf II war mit einer weißen Weste zu Rot-Weiss Essen gereist. Die Reserve des Zweitligisten hatte sich auch bei RWE einiges ausgerechnet. Am Ende war Düsseldorf beim 0:2 chancenlos, erwischte keinen guten Tag.

Schon vor dem Anstoß ereilte die Fortuna eine Hiobsbotschaft. Oliver Fink (38), der auf unter anderem auf 58 Bundesligaspiele und 283 Zweitliga-Begegnungen verweisen kann, war nicht spielberechtigt. Zumindest war bei seinem Namen im DFB-Portal das Attribut "inaktiv" verzeichnet. Heißt: Der Routinier konnte im Online-Spielbericht nicht dem Kader hinzugefügt werden. Die Hintergründe sind unklar.

"So etwas hat von uns allen noch niemand erlebt. Es gab ein Restrisiko, und deshalb konnten wir Oli am Ende nicht einsetzen", wird Trainer Nico Michaty, der nach einem Telefonat mit dem Verband "grünes Licht" für Fink erhielt, in der "Rheinischen Post" zitiert.

Blöd für die Fortuna: Die Mannschaftssitzung war bereits vollzogen, die Startelf - inklusive Oliver Fink - stand. Plötzlich, 60 Minuten vor dem Anpfiff, musste Michaty noch einmal ummodeln. Alles suboptimal aus Sicht der Fortuna.

Essens Coach Christian Neidhart sagte noch am Montag gegenüber RevierSport. "Schade, dass Oliver Fink nicht dabei war. Ich glaube, dass er angeschlagen war. Wir messen uns gerne mit den Besten und die Fortuna ist natürlich mit Fink noch einmal stärker." Nun wird auch Neidhart den wahren Grund für Finks Fehlen kennen.

[Widget Platzhalter]

Ob die Fortuna mit Fink in Essen besser gespielt hätte, weiß natürlich niemand. Klar ist aber, dass der ehemalige Bundesliga-Kapitän der Düsseldorfer der Mannschaft von Michaty als Leader und Kopf des Team fehlte. Bis zum Essen-Spiel stand der erfahrene Fink in allen fünf Begegnungen auf dem Platz.

So blieb Michaty am Ende nichts anderes übrig, als RWE zum Sieg zu gratulieren: "Rot-Weiss Essen hat das Spiel über 90 Minuten kontrolliert und bewiesen, warum sie Aufstiegsfavorit sind. Der Sieg für RWE ist hochverdient. Wir waren nicht mutig genug."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Personen

Rubriken

Kommentieren

05.10.2020 - 20:55 - Cronenberger

@AV
Was ich von unseren 7 Spielen bis jetzt gesehen habe, waren 5 live!
Davon war Düsseldorf bisher, mit O. Fink, spielerisch mit Abstand das Beste was ich gesehen habe. Dazu noch mit unserem Ehemaligen K. Hagemann und dem gefährlichen Bornemann, allererste Sahne.
Preußen Münster war auch stark und wird mit den Neuen bestimmt auch noch stärker, vor allem spielerisch!
Lippstadt, Oberhausen, Ahlen etwa gleichstark und Fortuna Köln hatte gegen uns das erste Mal Schwierigkeiten und auch Glück. Also, der Sieg gegen die Fortuna und euer Unentschieden gegen den BVB waren die ersten Meilensteine zum Aufstieg.
Wenn Neidhart es schafft, das eure Mannschaft nicht abhebt und ruhig und besonnen ihren Weg geht, wird euch keiner mehr aufhalten!
Ihr könnt euch nur selbst ein Bein stellen!
Das sage ich ohne Neid, da sähe ich den WSV auch gern.
Vielleicht schafft Runge es ja, den WSV in den nächsten 2 Jahren auch wieder da hin zu bringen.
Man sieht es ja, unsere Mannschaft wird nicht nur gegen den Abstieg aufgebaut!
Das ist nicht Runges Art!
... Und auch gut so!

05.10.2020 - 20:42 - Moses

Bitte dann in U 40 umtaufen. Mal ganz ehrlich, die Einsatzzeiten sollten bei U23 Mannschaften talentierten Nachwuchsspielern zur Verfügung stehen. So macht das keinen Sinn. Jeder junge Spieler profitiert von Matchpraxis und das deutlich mehr, als sich von der Tribüne die Erfahrung Altverdienter anzueignen zu müssen.

05.10.2020 - 20:36 - Cronenberger

Ich bin schon gespannt, wer uns von den Schalkeloosern am Samstag erwartet!
Die werden bestimmt auch wieder 5-6 Profis abstellen.
Denn diesmal sag ich, wenn die nur mit ihrer richtigen 2. antreten würden, bin ich sicher, daß wir die Oberhand behalten.
Erwig-Drüppel, Rodriguez, Ametov und vor allem Königs werden immer stärker. Grebe sowieso! Studtrucker ebenfalls.
Vor allem Königs ist ein zweiter Engelmann!
Dazu noch die drei jungen Wilden, da wächst was zusammen. Es dauert halt noch etwas.
In fünf Spielen schon drei Tore, dazu noch Marzullo, auch schon drei Tore, das beruhigt!
Jetzt muss nur Wendel noch in die Abwehr zurück kommen, dann müsste es auch bei uns laufen.
Insgesamt macht die Mannschaft einen guten Eindruck.
Bin mal gespannt ob Urban tatsächlich kommt?!
Bis jetzt haben wir mit der RWEfiliale gute Erfahrungen gesammelt!

05.10.2020 - 18:19 - Außenverteidiger

Volle Zustimmung Cronenberger. War vor dem Anstoß positiv überrascht. Wenn man den mit dem Grote vergleicht. Da liegen Welten zwischen.
Glück gehabt. Gegen Bonn werden wir sehen, ob der Sieg was gebracht hat.

05.10.2020 - 13:09 - chippolueg

Wir haben uns gegen die komplette Erste eines Bundesligisten im Pokal bewährt, warum also wegen ein paar Rekonvaleszenten die Buchse voll machen? Kagawa und Isaak sind ja weg :)

05.10.2020 - 12:57 - Herner

Die erste Mannschaft von 1.FC Köln hat doch keine Qualität,die werden es schwer haben die Klasse zu halten!

05.10.2020 - 12:15 - rwebvb

Tja Cronenberger, solange wir mit den Zweitvertretungen in einer Liga spielen müssen, wird sich nicht ändern. Man kann nur von Glück sagen, wenn die Erste niemand abstellen kann aufgrund von Bundesligaspielen. Es ist zum kotzen. Wann begreift der Verband, das das eine Wettbewerbsverzerrung ist? Die Bundesligavereine haben Einfluß auf die Regionalliga. Unbegreiflich! Mal sehen, wenn wir gegen die Blassblauen spielen, oder BMG2, oder Köln2. Wenn die Bock darauf haben, können diese Klubs nicht nur den Aufstieg, sondern auch den Abstieg beeinflussen. Vielleicht sehen das andere nicht so, aber für mich bleibt das Wettbewerbsverzerrung!

05.10.2020 - 11:44 - Cronenberger

Glückwunsch an RWE zum Sieg gegen die Düsseldorfer!
Aber da habt ihr echt Glück gehabt, denn als die Fortuna gegen uns gespielt hat, hat der ganz enorm auf die Düsseldorfer Truppe eingewirkt!
Hervorragende Pässe und die Vorbereitung zum 3:0, dazu hervorragend die Abwehr organisiert.
Da sieht man mal, was solch ein Spieler für einen Unterschied machen kann.
Aber Glück gehört auch zur Mission Aufstieg dazu!
Er gehört ja jetzt direkt zum Kader der Düsseldorfer, aber wenn ich sehe, was da von Gladbach und abderen in der jeweiligen 2. eingesetzt wird, ist das nur eine Unverschämtheit gegenüber allen anderen "normalen" Klubs!