01.12.2018

OL WF

Krisen-Klub Westfalia Herne benötigt einen Endspurt

Foto: Rainer Raffalski

Westfalia Herne empfängt mit Eintracht Rheine einen unberechenbaren Gegner. Marzullo und Ciccarelli seit Wochen ohne Training

Endspurt in der Fußball-Oberliga Westfalen bis zur spielfreien Zeit. Bei drei noch ausstehenden Begegnungen ist es eine Kurzstrecke, für die sich der SC Westfalia Herne für in die Startblöcke kniet – die erste Zwischenzeit wird an diesem Sonntag (Anstoß 14.30?Uhr, real-Arena) genommen, wenn der FC Eintracht Rheine zu Gast ist.


Rheine zu Hause, auswärts beim SC Paderborn 07 II (Sonntag, 9. Dezember) und auswärts noch mal zum Rückrundenauftakt bei der U23 des FC Schalke 04 (Samstag, 15. Dezember), das ist das Restprogramm des Fußballjahres 2018 für die Westfalia. Nach einem realistischen Ziel für diese drei Begegnungen gefragt, kommt Westfalia-Trainer Christian Knappmann auf vier Punkte – aus zwei Spielen. Denn mit Zählbarem aus der Begegnung beim souveränen Tabellenführer Schalke will er im Vorfeld erst mal nicht planen.

Mit dem FC Eintracht Rheine kommt eine Mannschaft, die in dieser Saison die unterschiedlichsten Ergebnisse liefert – ein 1:5 beim Vorletzten Gütersloh war dabei, zuletzt aber auch ein 2:1-Sieg gegen den ASC 09 Dortmund. Dass die Herner in dieser Begegnung vorsichtshalber mal mit allem rechnen sollten, legt auch der Blick aufs letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften im März nahe. 3:0 führte die Westfalia damals auf dem Kunstrasenplatz in Bövinghausen zur Halbzeit, am Ende hieß es 4:4.

Christian Knappmann aber sucht fürs Spiel seiner Mannschaft einen anderen Maßstab und blickt dabei auch bewusst über den missratenen Auftritt beim 0:4 im Kreispokal-Viertelfinale beim SV Wacker Obercastrop weg: „Dieses Spiel klammern wir aus. Absolute Priorität hat für uns der Liga-Verbleib. Für uns ist die Messlatte das Spiel in Gievenbeck. Das war für uns spielerisch ein Riesenschritt.“

Gäste aus der J-League
Keine Frage, auch gegen Rheine werde eine Top-Leistung von seinem Team gefragt sein. Stürmer Gianluca Marzullo allerdings hat seit dem Gievenbeck-Spiel nicht mittrainiert, ebenso Nazzareno Ciccarelli, der im Pokalspiel eingewechselt wurde. Maurice Kühn sollte wieder ins Training am Freitag einsteigen, möglicherweise kommt er für einen Kurzeinsatz in Frage. Nico Legat soll am 3. Januar zurückkehren.

In dieser Woche war beim Schlusslicht der Oberliga auch rund um den Trainingsplatz eine Menge los. Nicht nur, dass, wie berichtet, Stürmer Michael Smykacz von der SSVg Velbert 02 als Neuzugang für den Januar vorgestellt worden ist. Auch fünf Physiotherapeuten aus der japanischen J-League waren bei der Westfalia zu Gast, vermittelt durch den Berater von Westfalia-Spieler Kai Hatano. Sie sind zurzeit bei verschiedenen Klubs unterwegs, darunter der SC Freiburg und der niederländische Klub VVV Venlo – und die Westfalia.

So war in diesen Tagen bei der Westfalia unter anderem auch die Akupunktur ein Thema. So rege der Austausch unter Experten, gedolmetscht vom Berater, in diesem Fall zwischen Hernes Physiotherapeuten Michael Kühn und seinen japanischen Kollegen, auch war – Christian Knappmann legt sich fest: Dass Michael Kühn ab der kommenden Woche immer eine Akupunkturnadel dabei habe, davon sei nicht auszugehen.

Autor: Stephan Falk

Kommentieren

02.12.2018 - 13:03 - Rafio

@ Hainer

Nimm Deinen Jungen,melde Ihn bei Wanne 11 an und schaut Euch lieber deren Erste an.
Ist zwar nur Bezirksliga,macht aber Riesenspaß.

02.12.2018 - 11:48 - Hainer

@02.12.2018 - 10:23 - Rafio
@ Hainer
Dieser Umgangston ist bei diesem Verein völlig normal.

Das wird mir auch immer klarer. Das ist ja wohl eine absolute Proll-Hochburg.
Mein Gott, was habe ich da mit meinem Sohn gemacht??! Montag ist der da weg.
Ich muß das mal im Auge behalten. Ist ja unglaublich.
Und diese Übungsleiterfigur war vor nicht langer Zeit wirklich Jugendleiter??

02.12.2018 - 10:23 - Rafio

@ Hainer

Dieser Umgangston ist bei diesem Verein völlig normal.

01.12.2018 - 23:42 - Hainer

"Wer dumm austeilt muss auch dumm ein stecken können."
Das würde ich unterstreichen (allerdings nur in einwandfreiem Deutsch).
Wer aber eine vernünftige Frage stellt, muß sich noch lange nicht von einem ausgewiesenen Blödmann anmachen lassen.

01.12.2018 - 18:35 - marzipan-jogy

01.12.2018 - 16:00 - Hainer

Habe den Beitrag von "marzipan-jogy" von 14,21 Uhr der Redaktion / Moderation gemeldet.

Was soll uns das sagen? Möchtest doch mal auf dem Arm genommen werden?
Wer dumm austeilt muss auch dumm ein stecken können.

01.12.2018 - 16:00 - Hainer

Wo bin ich denn hier hingeraten??
Habe den Beitrag von "marzipan-jogy" von 14,21 Uhr der Redaktion / Moderation gemeldet.
War beruflich schon in einigen Städten tätig und habe mich dort an Kommentaren beteiligt.
So etwas ist mir in Jahrzehnten noch nicht passiert.
So langsam werde ich nachdenklich, wo meine Familie und ich hier hingeraten sind.
Ist das, was man da in diesem Stadion sieht und das, was hier z.B. von diesem genannten Kommentator geschrieben wird, ist das das normale Herner Niveau?? Dann aber gute Nacht.

01.12.2018 - 14:59 - Lackschuh

Bei den letzten Berichte ist hier im Netz bei W. Herne viel los mit Kommentaren, aber leider eher weniger mit Inhalten zu W. Herne.

Fakt sind natürlich die mauen 9 Punkte und insofern liegt Kritik auf der Hand, die ja nachvollziehbar immer gegen die sportliche Leitung geht. Herr Knappman wird hier hart, beleidigend, unterirdisch...... angegangen und sollten bei viele Vorwürfen nur 1/3 Prozente zutreffen, dann sieht es schlecht aus, was die 9 Punkte ja auch zeigen. Allerdings dürfte das Thema Pluspunkte umfangreicher bei Herne sein als es hier im RS die Stimmen aufzeigen. Ich kann jedoch einige Bewertungen verstehen und es sind ja primär persönliche Meinungen, die man zugestehen muss. Die Art und Weise ist allerdings oftmals unakzeptabel.

Jetzt aber mal zum gegenwärtigem Hauptthema Rheine :

Ich traue der Truppe da morgen durchaus etwas zu und da denke ich an einen Sieg, denn selbst ein Remis ist ja zu wenig. Eine weitere Niederlage würde ich aber nicht ausschließen und dann wird es hier erneut verdammt harte Worte geben. Herne scheint ja zudem mit dem Trainer weiter zu planen, wofür es Gründe geben wird, welcher Art auch immer!

Ein 2:1 wäre ja ein passendes Adventsgeschenk - der Stimmung hier im Netz würde ein Dreier aber wohl kaum gut tun, da die Sichteisen sehr negativ sowie verfestigt sind. Momentan schließe ich bei Herne gar nichts aus und somit wäre ein Dreier grundsätzlich mehr als gut - zwingend notwendig halt!

Beitrag wurde gemeldet

01.12.2018 - 14:21 - marzipan-jogy

01.12.2018 - 12:38 - Hainer
Weiß jemand vielleicht eine Lösung?
Habt ihr noch eine Ausrede oder was für mich? Ich kann doch mit dem Kind da nicht hingehen. Wenn der sieht, was da insbesondere um die Trainerbank so passiert, nimmt der Schaden für sein Leben.

Ja, dein Media Reciever an machen und ,,Bauer sucht Frau gucken“ !

Neues Fake Profil !!!

Das arme Kind, wenn du überhaupt ein Elternteil bist, kann man nur hoffen das es schnell den Weg Richtung Heisterkanp findet und sich Hilfe holt. Das klingt stark nach Erwachsener geistiger Armut.
Warum sollte ein Elternteil sich hier über dieses Medium melden, dann mit so was? Hier sind ja nicht mal 1% Westfalia Anhänger aktiv. Hm, selbst logisch gedacht, macht echt keinen Sinn.
Nun kommst du bei den Erwachsenen auch nicht an, ärgerst dich weil keiner dich auf dem Arm nimmt.

Um in einer Gemeinschaft auf genommen zu werden, muss man Werte haben. Die hast du wahrscheinlich auch nicht.

Mein lieber Scholli, da hast du aber noch einige Baustellen zu bearbeiten.

Aus Tradition wird Zukunft

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

01.12.2018 - 12:38 - Hainer

Weiß jemand vielleicht eine Lösung?
Wir sind zu Jahresbeginn nach Herne gezogen. Habe dann meinen Sohn dort angemeldet. Spielt D-Jugend. Habe ich gemacht, weil der Name Westfalia Herne ja einen guten Ruf aus der Vergangeheit hatte.
Jetzt will mein Sohn auch immer wieder mal ein Spiel der "Ersten" sehen.
Ich war zweimal da und weiß, dass ich das nicht verantworten kann.
Habe ihn schon abgelenkt. Wir sind ins Kino gegangen, in den Zoo, nach Dortmund ins Fußballmuseum.
Er quängelt aber immer noch.
Habt ihr noch eine Ausrede oder was für mich? Ich kann doch mit dem Kind da nicht hingehen. Wenn der sieht, was da insbesondere um die Trainerbank so passiert, nimmt der Schaden für sein Leben.

01.12.2018 - 11:54 - Deina

Hallo Träne,
wie sagt man so schön (Nick-)Nomen est omen...
Vorsichtshalber zur Erklärung: https://de.wikipedia.org/wiki/Nomen_est_omen
Ich denke, "Träne" ist absolut passend gewählt.

01.12.2018 - 11:51 - marzipan-jogy

@Deina

Welche Worte kann man für dich bloß nur finden? Dumm, blöd, krank....? Eifersüchtig, geschädigt und verbittert weil keiner dich in einer Gemeinschaft haben will. Du bist unfähig an einem sozialen Leben teilhaben zu können.
Sehr sehr Krank, und Hilfe nicht in Sicht.

01.12.2018 - 11:34 - Träne

Zu Deina:

Mein Gott, bist du arm !

01.12.2018 - 10:51 - Deina

"Marzullo und Ciccarelli seit Wochen ohne Training" - Glückwunsch den beiden, werden dann bestimmt ganz groß aufspielen...
"Auch fünf Physiotherapeuten aus der japanischen J-League...." bei der Vereinskarikatur wird es immer grotesker. Erst macht der völlig unerfahrene und überforderte Übungsleiter mit völlig unüberlegten und nur abgekupferten Trainingsmethoden eine Mannschaft zur Lazarettauswahl, weiß dann nicht weiter, holt gleich 5 Physiotherapeuten und will die Spieler dann mit Akkupunktur wiederherstellen.
Es ist unglaublich, was dieser Mensch mittlerweile an Themen auffährt, um ja möglichst viele Nebelkerzen zu werden. Gar nicht erst die Frage aufkommen lassen, ob das alles vielleicht nur an ihm liegt....
Die da im Mondpalast in Wanne-Eickel müssen aufpassen, dass ihnen die Theater-Aufführungen von der Laienspielschar am Schloß Strünkede nicht die Show stehlen....

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken