Der FC Kray steuert mit großen Schritten auf die Oberliga Niederrhein zu. Mit einem 4:1 besiegte der Liga-Primus im Landesliga-Spitzenspiel den Verfolger SV Sonsbeck und baute seine Tabellenführung damit weiter aus. Die Analyse des Spiels.

LL NR 2

Kray gewinnt Top-Spiel und marschiert Richtung Oberliga

Charmaine Fischer
24. Februar 2019, 19:36 Uhr

Foto: Michael Gohl

Der FC Kray steuert mit großen Schritten auf die Oberliga Niederrhein zu. Mit einem 4:1 besiegte der Liga-Primus im Landesliga-Spitzenspiel den Verfolger SV Sonsbeck und baute seine Tabellenführung damit weiter aus. Die Analyse des Spiels.

Ausgangslage: Es war das absolute Top-Spiel des Spieltages in der Landesliga Niederrhein 2: Mit 48 Punkten führten die Essener die Tabelle an. Die Sonsbecker belegten mit 40 Zählern den zweiten Rang. Beide Teams konnten einen Sieg Gebrauchen – die Krayer für den Ausbau der Tabellenführung und die Sonsbecker um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. 


Das Spiel: Die Essener spielten eine starke erste Halbzeit und fanden gut in die Begegnung hinein. Die 1:0-Führung durch Philipp Schmidt (38.) war verdient. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden auch die Gäste aus Sonsbeck immer besser in die Partie. In der zweiten Halbzeit sah es zunächst für den SV besser aus: Das Team drängte auf den Ausgleich und traf auch durch Sebastian Leurs (63.), der das 1:1 erzielte. Auch nach dem Treffer machten die Gäste Druck. Umso überraschender kam das 2:1 für Kray durch Ilias Elouriachi (72.). Die letzten 20 Minuten drehten die Krayer nochmal richtig auf. Kevin Kehrmann (72.) und Schmidt (76.) trafen zum 4:1-Endstand. 

Das sagen die Trainer: SV-Trainer Werner Buttgereit ärgerte sich nach dem Spiel: „Mit dem Ergebnis bin ich natürlich nicht zufrieden. Nach der Pause waren wir phasenweise die bessere Mannschaft, aber wir haben unsere Chancen einfach nicht gemacht. Da müssen wir noch konsequenter sein“, betonte er.

FC-Trainer Michele Lepore war angesichts des Ergebnisses umso erfreuter: „In der ersten Halbzeit waren wir ganz stark. In der zweiten Halbzeit haben wir uns zunächst noch schwer getan, haben dann aber wieder reingefunden. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft."
 
Konsequenzen aus dem Spiel: Mit dem Sieg baut der FC Kray seine Tabellenführung auf 51 Punkte aus und hat damit neun Zähler Vorsprung auf den Zweitplatzierten, der nicht mehr SV Sonsbeck heißt, sondern Sporfreunde Niederwenigern. Die Sonsbecker rutschen mit der Niederlage ab auf den dritten Platz. 

Mann des Spiels: Das war Philipp Schmidt, der mit einer tollen Leistung und zwei Toren großen Anteil am Krayer Sieg hatte. „Es ist mir eigentlich gar nicht so wichtig, wer die Tore schießt. Wir haben gut im Kollektiv gearbeitet“, freute sich Schmidt. 

Autor: Charmaine Fischer

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Kommentieren