S04

Kommentar: Schalke-Beben kann nur Symbol-Charakter haben

28. Februar 2021, 12:24 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Paukenschlag auf Schalke. Trainer Christian Gross, Sportvorstand Jochen Schneider, Teammanager Sascha Riether und Athletiktrainer Werner Leuthard müssen den Klub verlassen. Ein Rundumschlag, der früher hätte passieren müssen und ruhig noch drastischer hätte ausfallen können. Ein Kommentar. 

Beim FC Schalke fühlt man sich wie in einem nicht enden wollenden Albtraum. Jede Woche denkt der geneigte Schalke-Anhänger, jetzt ist der Klub am Tiefpunkt angekommen. Wenige Tage später belehrt er die Öffentlichkeit eines Besseren. 


Da man nach diesem Wochenende kaum noch die Fantasie aufbringen kann, was denn jetzt noch passieren soll, gehen wir davon aus, dass der Tiefpunkt erreicht ist. An dem hat der Klub gehandelt und Trainer Christian Gross, Sportvorstand Jochen Schneider, Teammanager Sascha Riether und Athletiktrainer Werner Leuthard gefeuert. Es ist die richtige Entscheidung, wobei auch einige Spieler nicht mehr für S04 auflaufen dürften. Beispiele gibt es genug. 

Allerdings ist es immer einfacher, Verantwortliche an die Luft zu setzen als Teile der Mannschaft, auch wenn Schalke es bei Nabil Bentaleb und Co mehrmals probierte. Mit Blick auf die personelle Rasur kann konstatiert werden: Es geht eh nicht mehr darum, wer gehen muss (oder darf). Die ganze Aktion kann nur einen symbolischen Charakter haben. 

Frei nach dem Motto der nun noch handelnden Personen: Wir haben verstanden. Wir haben die zahlreichen Probleme erkannt und wir sind bereit aufzuräumen. Kein Stein darf auf dem anderen bleiben. Egal wer, egal wie. Jetzt starten wir neu, alles wird auf Null gestellt. Nur so kann glaubwürdig ein Neuaufbau stattfinden. 

Jetzt kann Schalke früh den Neuaufbau planen

Den wird es zu 99 Prozent in Liga zwei geben. Auch deshalb war der Schnitt jetzt richtig. Denn nun hat der Verein Vorlauf, um den Neuaufbau zu planen und ein Konzept zu entwickeln, wofür Schalke in der Zukunft steht. Denn für das, was der Verein zuletzt präsentiert hat, kann er nicht stehen. Das Auftreten war peinlich, auf fast allen Ebenen. 


Ganz vorne zu nennen ist die Mannschaft. Denn die hat einen Trainer nach dem anderen geschafft. Das mit einer eigentlich sportlichen Qualität, die reichen müsste, um zumindest im gesicherten Mittelfeld zu landen. Trotz der Verletzungen, die auch nicht vergessen werden dürfen. Ausgegangen vom Saisonstart muss eine Achse mit Ozan Kabak, Omar Mascarell, Suat Serdar, Mark Uth, Amine Harit reichen, um niemals um den Klassenerhalt bangen zu müssen. 

Daher kann es dieser Truppe nur an Charakter fehlen. Der Umbruch im Sommer kann gar nicht groß genug sein. Die undankbarste Aufgabe haben nun die, die diese desaströse Saison abwickeln müssen. Allen voran ein Interimstrainer, der diese Mannschaft nun führen muss bis zum Ende der Spielzeit. 

Er kann fast nur verlieren, es sei denn, die Spieler haben auf einmal Lust auf ihren Job. Sicher ist nur: Prognostizieren kann man das bei dieser Truppe nur schwierig. Auf jeden Fall wünscht man dem Coach, der vorerst übernimmt, den Mut, jetzt auch mal Zeichen zu setzen. Viele der Akteure haben über einen derart langen Zeitraum gezeigt, dass sie nicht in der Lage sind Schalke zu helfen, dass es an der Zeit ist, den Neuaufbau jetzt zu beginnen. Gerne mit Talenten aus der U23 oder der U19, die nicht verbraucht sind, die sich den Hintern aufreißen würden für diese Gelegenheit. 

Doch auch hier würde eine Gefahr lauern: Denn diese Talente können sich eigentlich nur in einem funktionierenden Gebilde entwickeln und entfalten. Das gibt es auf Schalke nicht. Daher können auch diese Spieler schnell verbrannt werden. Daher kann auch das Personal, das so viel versaut hat, bis zum Ende bleiben. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Kommentieren

28.02.2021 - 23:32 - Alles für Schalke

Dieser Kommentar wurde entfernt.

28.02.2021 - 23:00 - Blaues Wunder

@kaeptn (kaeptn blaubär würde besser passen)
Ich habe in keinster Weise beim aussuchen des Trainers und der Spieler Stars für überzogene Kohle gefordert. Es gibt genügend bezahlbare Übungsleiter und Spieler die in ein gewisses Anforderungskonzept passen würden und in eine vom Verein vorgegebene Struktur passen.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 21:08 - kaeptn

@ Blaues Wunder (blauäugig würde besser passen)
Spieler und Trainer a u s s u c h e n ist bei der Finanzlage ungefähr so, als wenn sich ein Hartz4er in den Verkaufsräumen bei Mercedes umschaut, um sich dann ein gebrauchtes Fahrrad zu kaufen. Für Schalke bedeutet das bei Spielertransfers, Griff ins unterste Regal, keinesfalls Stars. Mit viel Glück werden einige Perspektivspieler dabei sein, mit Entwicklungspotential.
Schon in den vergangenen 2 Jahren musste der S04 sein Tafelsilber hergeben, um die riesen Finanzlöcher zu stopfen. Wobei die Besten ja noch weit unter Marktwert oder sogar ablösefrei den Verein verlassen haben. Als Ersatz sind dann irgendwelche Leihspieler gekommen oder der Trümmerhaufen, der jetzt hier noch kickt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 21:08 - andy_112

Als der Gross übernommen hat, hatte Schlake gerade mal 4 Punkte. Jetzt haben sie 9. Also haben die gerade ihren erfolgreichsten Trainer diese Saison gefeuert?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 20:59 - Cronenberger

Ich habe da einen guten Tipp:
Stefan Vollmershausen ist gerade in Aachen rausgeflogen!
Der ist nicht so teuer und passt gut zum Niveau dieser Truppe!;-

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 19:45 - Bierchen

Wir lagen träumend im Gras . . .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 18:40 - Blaues Wunder

Nach diesem Rundumschlag sollte es bei der Neustrukturierung in erster Linie darum gehen sich ein Motto und eine Identifizierung auf die Fahne zu schreiben. Für welche Art von Fussball steht Schalke und demnach müssen dann auch Spieler und Trainer ausgesucht werden. Es kann nicht sein, daß jeder Trainer seine eigene Art von Fussball mitbringen will. Der Trainer muß zur neuen Struktur passen, wie so viele Vereine es schon vorgemacht haben. Ich erinnere mich nur ungerne an die Worte von Christian Heidel zum Anfang seiner Ambtszeit als er sagte "Spieler die wir holen müssen auch charakterlich zu uns passen" ... wie hat der die Leute sorgfältig ausgesucht !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 17:12 - 1955

Der Vorstand von S04 hat richtig aber viel zu spät gehandelt und ist somit für den nächsten Rücktritt fällig! Es muss rigoros “ausgemistet“ werden von neuen FÄHIGEN Leuten! Dabei ist das Finanzdebakel ebenso rigoros zu handeln! Ein “weiter so“ führt sicher in die Insolvenz und die Amateurliga!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 16:59 - PepAncelotti

Der einzige bekannte BL-Trainer, der auf die schnelle den Kader motivieren kann und Ideen hat, ist Bruno Labbadia. Und er kann es schaffen.
Aber der wird sich S04 eher nicht antun. Es sei denn Knäbel kann ihn überzeugen.

Von den "No-Names" könnte ich mir Frank Fahrenhorst, Heiko Scholz(Dresden Co-Trainer), Ramon Gehrmann vorstellen.
Rein vom Bauchgefühl her.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 15:44 - Amroth

@lachkrampf: Warum sollte S04 keine Lizenz für die ersten 3 Ligen bekommen?
Weil Sie persönlich das gerne so hätten?
Mit den gültigen Regeln und Vorschriften für die Lizenzierung hat es jedenfalls nichts zu tun.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 15:30 - lachkrampf

Wieso eigentlich Planung für die 2. Liga?
Pleite 04 dürfte, bei objektiver Beurteilung durch die DFL, keine Lizenz für die ersten 3 Ligen bekommen. Und das nicht erst seit dieser Saison.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 14:43 - Spieko

Ja, @moers47441,
wo sollen die Punkte herkommen oder noch eine Serie herkommen?
Die anderen Mannschaften werden mit Sicherheit noch zweimal gewinnen und ihre Punkte holen.
Keine Punkte,
keine Kohle,
keine Perspektive,
da bleibt nur der Abstieg!

Man sagt immer, "Glück hat nur der Tüchtige"....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 14:43 - easybyter

Ich stimme Herrn Brausch absolut zu. Es kann jetzt nicht mehr um den Klassenerhalt gehen, denn der ist endgültig verspielt. Was da theoreitsch mathematisch noch geht, hat keine wirkliche Bedeutung. Es ist gut, dass jetzt gründlich aufgeräumt wurde, um die Planung für die 2. Liga in andere, unbefangene Hände zu legen. Einen Trainer zu suchen, der Erfahrung in dieser Liga hat und eine Truppe zusammenzustellen, die wirklich eine Mannschaft ist, denn daran hat es in erster Linie gefehlt. Viele halten die Mannschaft nicht für bundesligatauglich, ich bin auch der Meinung, dass man mit dem Personal auf jeden Fall nichts mit dem Abstieg zu tun haben müsste. Es ist leider nicht gelungen, die Herren zu einer eingeschworenen, kämpfenden Truppe zu machen. Ich weiß auch nicht, wieso Baum und Gross als Trainer geholt worden sind, bin aber auch nicht sicher, ob das ein anderer Trainer geschafft hätte. Jetzt sollte die Saison mit Anstand zu Ende gespielt werden, man kann maßvoll talentierte Nachwuchskräfte einsetzen, um denen Spiepraxis zu geben. Ob die Leute gefunden werden können, die Schalke wieder an die Sonne bringen, steht in den Sternen. Fähige Leute wachsen ja nicht auf den Bäumen und der Ruf von Schalke ist ziemlich ramponiert. Die Schulden lasten auch schwer auf dem Verein und lassen nicht viel Spielraum. Man müsste da einen Weg finden, um wieder auf die Beine zu kommen. Vielleicht können in der nächsten Saison auch wieder Zuschauer helfen. Alles offene Fragen auf die es keine einfachen Antworten gibt. Schalke geht in eine ungewisse Zukunft. Ich hoffe, dass der Fahrstuhl angehalten werden kann und man nicht in die 3. Liga durchgereicht wird.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 14:20 - moers47441

Träumer wie Frank sind das Problem. Wo soll eine Serie herkommen? Die Mannschaft bisher ein Spiel gewonnen und das unter dem Trainer, der heute beurlaubt wurde.
Jetzt kommt es zum direkten Vergleich gegen Mainz, danach kommen Wolfsburg (A), Gladbach (H) und Leverkusen (A) und gegen Augsburg (H) konnte der Abstieg theoretisch perfekt gemacht werden. Danach geht es zwar auch gegen Bielefeld, Hertha und Köln, es warten aber auch noch Freiburg, Hoffenheim und Frankfurt.
Selbst wenn Mainz, Köln, Hertha und Bielefeld nur noch zwei Siege holen würden, wo will Schalke 5-6 Siege in den 11 Spielen schaffen?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 14:02 - kaeptn

Jetzt mal ganz ehrlich, selbst wenn diese Saison noch ein Wunder passieren würde und es gäbe tatsächlich 2 oder 3 Teams, die noch schlechter am 34. Spieltag da stehen, auf welcher Basis soll denn bitte ein Neuaufbau realisiert werden. Es ist keine Kohle da (das Problem wird mit jedem Spieltag ohne Zuschauer noch größer) und einTyp wie z.B. Kloppo als Trainer, Mentor und Heilsbringer für eine gute Zukunft gibt es nicht auf Ansage. Wie man dann noch von den im Raum stehenden 250 Mio. Verbindlichkeiten runterkommen will, ist die nächste offene Frage, die sich unabhängig vom BL Verbleib oder 2.Liga stellt. Solange dieses aber nicht geschieht, darf man zwar von einer besseren Zukunft hoffen, mehr aber auch nicht.
Beim HSV (ähnliches Desaster) habe ich vor 5 Jahren bereits gesagt, am besten ist für diesen (ebenfalls) Traditionsclub, Abstieg - Ausmisten - Neuaufbau - und dann langsam wieder mit viel Seriösität heran kommen. Dabei sah die finanzielle Lage der Hanseaten nicht mal ganz so schlecht aus, wie die der Gelsenkirchener. Wie steinig der Weg aus Hamburger Sicht ist, zeigt sich bisher jedes Jahr zum Saisonende.
Den Blauen und allen, die mit dem Verein symphatisieren, steht so oder so ein langer und steiniger Weg bevor. Wobei man noch nichtmals das schlimmste Szenario herbei denken will, das da wäre INSOLVENZ.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 13:33 - Frank...

Wahrscheinlich alles richtig.... Aber GEGEN Bayern, Leipzig und den BVB wurde bereits gespielt...
Wie auch immer, sollte zeitnah eine kleine Serie möglich sein, wird es vielleicht auch zum Ende der Saison nochmal spannend....die restlichen Mannschaften im Keller wie Bielefeld, Köln und eventuell auch Berlin werden auch alle keine 28 bis 30 Punkte holen.... Die Hoffnung im Fußball stirbt zuletzt und das gilt wohl auch hier. Diese Gedanken dürften auch bei der Entscheidung mitgespielt haben, diesen Weg zu gehen...... mal sehen wo er hinführt. Ich gebe Pottin recht außer vonseiten der Presse die ja immer Schlagzeilen braucht wird der Druck weniger sein als zuvor!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 13:18 - PottIn

Guter Beitrag. Die restlichen Spiele können jetzt ohne Druck gespielt werden. Alle Spieler, die nicht mit in die zweite Liga gehen bzw. gehen wollen, würden nicht mehr spielen. Dafür würde ich vielen jungen Kickern die Chance geben, Erfahrungen zu sammeln. D.h. der Interimscoach hat keinen Druck, weil niemand etwas mehr von der Truppe erwartet. Ein Tabula rasa in der Mannschaft wird folgen, spätestens am Saisonende. Hoffentlich werden die wichtigsten Posten (Sportvorstand, Sportdirektor, Trainer) schnell und gut besetzt und dann kann man mit Ruhe, Sachverstand und etwas Glück ein neues Team für die zweite Liga aufbauen.

GlückAuf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

28.02.2021 - 13:07 - soso

Jetzt wolln wir mal die Kirche im Dorf lassen:

Das verliern die Versager gegen total überlegene BVB und VfB.

Es sind deutliche Klassenunterschiede aufgezeigt worden !!!!
Mit diesen Kloppern ist nicht mehr drin als Platz 18. Das ist Fakt.

Und dann ist es ein Witz wenn man den 5. Trainer holt - peinlich hoch 3.

Solln sie erst mal 3 Jahre in Liga 2 kicken. Aber das Derby anne Castroper fällt aus.
Der VfL geht hoch ! Also fährt man zur FORTUNA

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.