Köln festigt die Tabellenführung

03.03.2019

2. Bundesliga

Köln festigt die Tabellenführung

Foto: dpa

Köln spielt erneut nicht famos, bleibt aber mit dem 2:1 in Ingolstadt auf Aufstiegskurs. Der erste FC-Sieg an einem Karnevals-Wochenende seit 2009 sorgt für prächtige Stimmung.

 Im Schnecken-Rennen um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Köln seine Führung gefestigt. Das Team von Trainer Markus Anfang setzte sich am Sonntag dank der Treffer von Anthony Modeste (40. Minute/Foulelfmeter) und Dominick Drexler (59.) mit 2:1 (1:0) beim FC Ingolstadt durch und vertrieb den Karnevalsfluch. Damit vergrößerten die Kölner ihren Vorsprung auf den zuletzt schwächelnden Hamburger SV, der am Montag mit der Partie gegen die SpVgg Greuther Fürth den 24. Zweitliga-Spieltag abschließt, vorübergehend auf vier Zähler.

Im Duell mit dem Vorletzten aus Ingolstadt ließen die Kölner zwar erneut spielerische Klasse vermissen, konnten sich aber wieder auf den erstmals von Beginn an eingesetzten Modeste verlassen. Der erst seit Mitte Februar spielberechtigte Angreifer erzielte in seinem vierten Einsatz sein bereits viertes Tor. Nach Drexlers 2:0 schien der 15. Saisonsieg sicher, ehe Björn Paulsen (90.+1) mit seinem Anschlusstreffer nochmals für Spannung sorgte. «Wir sind voll im Soll. Jetzt können wir es Rosenmontag richtig krachen lassen», sagte Trainer Anfang voller Freude über den ersten FC-Sieg an einem Karnevals-Wochenende seit 2009.


In den beiden weiteren Sonntagsspielen feierten Cristian Fiel und Dimitrios Grammozis ihren Trainer-Einstand. Das von Fiel gecoachte Team aus Dresden bewies beim 2:2 (1:2) gegen den VfL Bochum Moral und holte einen 0:2-Rückstand auf. «Nach 20 Minuten habe ich gedacht, was passiert hier eigentlich», bekannte Fiel, konnte aber nach dem Spiel aufatmen: «Das ist das, was den Fußball eigentlich ausmacht. Das Herz in die Hand nehmen und alles geben. Das hat die Mannschaft heute gezeigt.» Dagegen blieb Grammozis ein Erfolgserlebnis in seinem ersten Spiel als Chefcoach einer Profimannschaft verwehrt. Seine Darmstädter unterlagen Arminia Bielefeld mit 0:1 (0:1). (dpa)

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken