Essen

Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim und RWE weihen Fan-Friedhof ein

Chris McCarthy
08. August 2019, 16:38 Uhr

Foto: Socrates Tassos

„100 Jahre und noch mehr“. Was RWE-Fans bisher lediglich in der Vereins-Hymne predigten, wird bald zu einer echten Option, denn in Zukunft können sich die treusten RWE-Anhänger neben dem Grab von Vereinsgründer Georg Melches bestatten lassen.

Am Mittwoch, 21. August, um 10 Uhr, weiht die Evangelische Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim gemeinsam mit Rot-Weiss Essen auf dem Matthäusfriedhof am Marreweg 1 neben der Familiengrabstätte Melches einen „RWE-Fan-Friedhof“ ein. Das gab der Traditionsverein am Donnerstag via Pressemitteilung bekannt.

Der „RWE-Fan-Friedhof“ umfasst zwei besondere Gemeinschaftsfelder für Urnen- sowie Sargbestattungen. Abgerundet wird der Bereich durch originale Sitzschalen der alten Haupttribüne und einer zum Tisch umfunktionierten ehemaligen Flutlichtlampe des Georg-Melches-Stadions.

Das Projekt ist das Resultat einer engen Kooperation der Kirchengemeinde, die die Grabfelder übrigens finanziert, und dem Verein. Marcus Uhlig, geschäftsführender Vorstand von Rot-Weiss Essen, kommentiert die Entstehung des „RWE-Fan-Friedhofs“ wie folgt:

„Rot-Weiss Essen prägt das Leben vieler Menschen auf intensive Art und Weise. Besuche von Heim- oder Auswärtsspielen am Wochenende sowie Gespräche unter der Woche stehen bei zahlreichen Fans im Zeichen unseres Vereins. Daher ist es sehr passend, Angehörigen ein Gedenken an die Verstorbenen in einem solchen Rahmen zu ermöglichen.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

10.08.2019 - 01:33 - Bierchen

Begrabt

10.08.2019 - 01:32 - Bierchen

Begräbt meine Leber unter dem STAUDER- Stand in der WEST!

09.08.2019 - 20:04 - Ostwestfale

Der Meldebutton ist doch auch ein prima Kumpel!

09.08.2019 - 16:53 - Sch'tis

Dieser Moment, wenn jemand „Hallo“ sagt, du dich panisch umdrehst und denkst du hast Freunde, doch die Person hinter dir nur ans Telefon gegangen ist.

Werden hier wohl einige Gut genug kennen...

09.08.2019 - 15:47 - franzwirtz

„Die Guten sterben immer zuerst. Man muss sich schämen, wenn man noch lebt.“ ...

08.08.2019 - 18:34 - charly05
„Egal ob Rot-Weiss, Blau- Weiss oder Schwarz-Gelb, jeder sollte nach seiner Fasson selig werden. .... Man ist länger tot, als man lebt.“

DAS LEBEN findet ausschließlich zwischen An- und Abpfiff statt, Verlängerung und Elfmeterschießen inclusive. Tot ist tot. Der Tod kennt keine Zeit, entsprechend ist man einfach nur tot, aber nicht lange tot. Es tut einfach nix mehr weh, selbst die nächste RWE-Niederlage nicht mehr. - Unglaublich, aber wahr und irgendwie doch auch schön.

PS:
„Der Tod geht mich eigentlich nichts an. Denn wenn er ist, bin ich nicht mehr, und solange ich bin, ist er nicht.“
Epikur, griechischer Philosoph * 341 v.Chr. - † 270 v.Chr.
.

Beitrag wurde gemeldet

09.08.2019 - 14:32 - Ostwestfale

Ich frage mich wirklich, ob bei diesen ganzem Meldeaktionismus die Spaßvögel auch bedenken, dass hier eine außerordentliche Menge an Beiträgen beleidigender und verletzender Art schlichtweg nur deswegen überleben können, weil gar nicht die Kapazität besteht, alles entsprechend zu überprüfen. Sollte allerdings tatsächlich jemand der Meinung sein, die hier gemeldeten Beiträge bedürften einer Löschung, dann würde ich mir ganz ernsthafte Sorgen um die geistige Gesundheit dieser Zeitgenossen machen. Und jetzt gaaannnzzz schnell melden!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.08.2019 - 13:40 - westkurver

Meine Freundin findet den Friedhof auch nicht gut. Sie sagt, sie hätte meine Asche lieber so. Im Dildo.
Das ist doch mal was Gutes, das muß nicht gemeldet werden. :-))

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.08.2019 - 13:30 - westkurver

Kaum, dass ich meinen Beitrag eingestellt habe, habe ich mich natürlich sofort selbst gemeldet. So eine Geschmacklosigkeit, also wirklich!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.08.2019 - 13:24 - westkurver

Ich weiß gar nicht, warum ich gemeldet wurde. Das ist doch eine Geschäftsidee. Fanleichen von Vereinen ohne eigenen Stiefelacker kaufen und dann einen regen Düngerhandel beginnen,..... Ich lach mich , neee, ich will nicht in die Erdbeeren. :-)))))

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.08.2019 - 09:15 - Frankiboy51

Die Königsblauen weihen,
RWEs weiht ein bißchen später ein.
und die Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim verzichtet für 15 Jahre auf die Pacht des Grabmals.
Frohlocket, RWEs hat schon wieder einen, nein zwei weiteren Sponsor gefunden.
EKiR und Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim tauchen bald in den elektronischen RWEs Werbebanden im Stadion Eßen auf.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.08.2019 - 08:23 - westkurver

Besser die toten Fans kompostieren und als Dünger verkaufen im RWE Fanshop. Dann bringen die noch einmal Geld in die Kasse!
Ich weiss, ich bin genau so, wie ich jetzt von den Hohepriestern des Schwachsinn aus der Kommentatorenriege bezeichnet werde.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.08.2019 - 21:04 - Der Weise

Das wäre ein Plätzchen wo man es länger aushalten könnte. Finde die idee gut... Man ist unter seinesgleichen und kann die Spiele mit Oppa Luscheskowski, dem alten Melches, den Engeln und dem lieben Gott zusammen von Wolke 97a aus verfolgen.
Watt wär datt schön....

In diesem Sinne

DER WEISE

NUR DER RWE

08.08.2019 - 20:50 - Tief_im_Westen

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

08.08.2019 - 20:21 - Ostwestfale

Diverse Leute hier sollten sich einfach vereinsübergreifend gemeinsam beerdigen lassen. Dann wird es bestimmt keine letzte Ruhestätte, sondern ein Grusical unter der Führung des größten Kalfaktors hier, die Franki Horror Picture Show. Dann können sich auch alle nicht nur verbal, sondern auch physisch an die Wäsche gehen, geschädigt wird ja niemand mehr.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.08.2019 - 18:34 - charly05

Egal ob Rot-Weiss, Blau- Weiss oder Schwarz-Gelb, jeder sollte nach seiner Fasson selig werden.....man ist länger tot, als man lebt.

08.08.2019 - 18:33 - Magic-RWE

@RWE_seit_1965

Fühlst du dich denn jetzt besser?
Solche Verbalentgleisungen, verdienen auch nicht gerade Respekt.

nur mal so raus gepickt:
Es gibt keine Fans die dermaßen hinter ihrem Verein stehen??
OMG,
das nenne ich, obwohl ich ein ECHTER RWE Fan bin, absolute realitätsfremde Selbstüberschätzung!

08.08.2019 - 18:29 - RWEimRheingau

Dieser Kommentar wurde entfernt.

08.08.2019 - 18:24 - RWEimRheingau

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

08.08.2019 - 18:17 - derdereuchversteht07

Tach zusammen!

Es gibt halt Vereine die haben kein Stadion und auch keinen Friedhof. Wen sollte man da auch begraben die haben ja auch keine Fans.

Bis die Tage.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.08.2019 - 18:16 - Grave

Wenn es nicht ums Sterben ginge könnte man neidisch werden ;-)
Komisch, man weiß doch dass man dann nix mehr mitbekommt, und doch will man bis in den Tod seinem Verein nah sein. Das ist doch sowieso das beschissenste am Tod, dass man nicht mehr zum Fußball gehen kann...

08.08.2019 - 18:07 - siggi33

Dieser Kommentar wurde entfernt.

08.08.2019 - 17:48 - Sch'tis

Dieser Kommentar wurde entfernt.

08.08.2019 - 17:45 - Du schöner RWE

Das macht halt auch einen Traditionsverein aus, das so etwas überhaupt ein Thema ist. Ich finde die Kommentare der Sportsfreunde aus Uerdingen unterirdisch, dann lest doch woanders und konzentriert Euch auf Euren Verein.

08.08.2019 - 16:59 - phil2610

Dieser Kommentar wurde entfernt.

08.08.2019 - 16:59 - Unholt

Na da bin ich mal gespannt, wie lange der Tisch und die Bänke dort stehen.

@
Tief im Westen
Hat ja nicht lange gedauert, bis der Spruch kam.

Beitrag wurde gemeldet

08.08.2019 - 16:46 - Tief_im_Westen

Kann man dort auch Aufstiegshoffnungen begraben?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.