3. Liga

KFC Uerdingen: Wirbel um Spielort - Lotte noch nicht bestätigt

Leon Peters
11. Februar 2021, 22:00 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Eigentlich herrschte über den neuen Spielort des Drittligisten KFC Uerdingen bereits Einigkeit. Offenbar ist der Vertrag, der das Stadion der Sportfreunde Lotte als neue KFC-Spielstätte festlegen soll, jedoch noch nicht unterzeichnet.

Stefan Krämer, Trainer des KFC Uerdingen, hatte den Fakt, dass sein Team künftig die Heimspiele wohl erst einmal im Stadion des West-Regionalligisten Sportfreunde Lotte austragen wird, bereits kommentiert. „Das ist so semi. Es gibt im Moment viele Dinge, die bei uns mit Profifußball nichts zu tun haben. Wir müssen es so nehmen, wie es kommt und dürfen nicht in den Fehler verfallen, Alibis daraus zu konstruieren. Die Mannschaft ist gut genug, um die Liga trotz des Theaters um uns herum zu halten", hatte er angesichts des bevorstehenden Umzugs gesagt.


Doch nun wurde bekannt, dass der Vertrag, der das Stadion am Lotter Kreuz als neue Heimspielstätte der Uerdinger bestimmt, offenbar noch gar nicht unterschrieben ist. Wie die Westdeutsche Zeitung berichtet, hat der Insolvenzverwalter des KFC, Klaus-Peter Kruth, seine Unterschrift noch nicht an das Ende des Papiers gesetzt. Die Unterzeichnung habe wohl schon zu Wochenbeginn erfolgen sollen. "Von unserer Seite ist das so", sagte Lotte-Vorsitzender Sven Westerhus auf die Frage, ob Uerdingen künftig im Stadion des Viertligisten spielen werde. Angesichts der fehlenden Bestätigung des Drittligaklubs ist der offizielle Spielort der Partie gegen den FSV Zwickau, die für Samstag, 14 Uhr, angesetzt ist, jedoch nach wie vor offen.

Platz in Lotte in schlechtem Zustand - doch wieder Düsseldorf?

Dies stelle vor allen Dingen die Gäste aus Sachsen vor große Herausforderungen: Laut Sportdirektor Toni Wachsmuth hat der FSV Zwickau bereits zwei Hotels für die Auswärtsreise gebucht: Eines in der Nähe von Lotte, das andere in der Nähe von Düsseldorf. Zur Erinnerung: Bis zuletzt trug Uerdingen seine Heimspiele in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena aus, laut einem Bericht des "Kicker" war der Verein allerdings bei der Stadionmiete in Verzug geraten, der Betreiber D.Live hatte dem Verein daraufhin ein Hausverbot erteilt.


Nun soll laut der "Westdeutschen Zeitung" eine "lose Kontaktaufnahme" des Insolvenzverwalters Richtung Düsseldorf erfolgt sein. Der scheidende KFC-Boss Mikhail Ponomarev, dessen Nachfolger zuletzt in der Noah Company gefunden wurde, hatte gegenüber der "Bild" zwar zuletzt angekündigt, aus dem Mietvertrag mit D.Live aussteigen zu wollen, jedoch sei dieser nach Ansicht des Betreibers noch gültig. Wie die "WZ" berichtet, komme die Arena aufgrund des geschlossenen Daches - im Gegensatz dazu liegt auf der Anlage in Lotte eine 50 Zentimeter dicke Schneedecke - als Spielstätte für das Duell mit Zwickau offenbar in Frage.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

17.02.2021 - 17:29 - Überdingen

Investor ausgestiegen....KFC UERDINGEN 05 wurde vom laufenden Spielbetrieb
abgemeldet. R. I. P.

15.02.2021 - 19:38 - Überdingen

Die einzige Sau die ständig beim KFC UERDINGEN 05 Zuhause ist...ist Bierchen;)

13.02.2021 - 23:56 - Bierchen

# igor2000
Eigentlich könnte Plastikow Ürdingensgerödelsbummskirchens
auch ohne Lock Down ohne weiteres in der Totenburg spielen.

Kommt eh keine Sau hin :::---)))

13.02.2021 - 14:15 - igor2000

@jack d selbst wenn derzeit wegen der Renovierung nicht: Kann ja wohl nicht so schwer sein, da einen Durchlauferhitzer einzubauen und den Kabinentrakt flottzumachen...

12.02.2021 - 13:28 - Überdingen

Ab und zu wenn die Hunde am Zaun pinkeln;)

12.02.2021 - 12:56 - Jack D.

Grotenburg? Gibst da zb. warmes Wasser?

12.02.2021 - 10:14 - igor2000

ich check das nicht.
der KFC darf nicht in der Grotenburg spielen, weil das Stadion kein drittligataugliches Sicherheitskonzept Zuschauer bietet.
Momentan dürfen eh keine Zuschauer ins Stadion.
Warum darf der KFC nicht vorübergehend wieder in der Grotenburg spielen?
Oder am Löschenhofweg. Oder auf IRGENDEINEM Bolzplatz, der Umkleiden und Platz für TV-Kameras bietet?

12.02.2021 - 10:12 - Überdingen

Die Wanderhure...passt doch auch;) Russenschlampen is gets leider raus.
Humor is.. wenn man trotzdem lacht...sich einfach mal nich zu ernst nimmt;)

12.02.2021 - 10:08 - IchDankeSie1907

Das ist ein Karnevalscherz, das der KFC in Lotto seine Heimspiele austragen darf? Wenn Fans wieder zugelassen werde, sind die mit öffentlichen Verkehrsmitteln ungefähr 3 1/2 Stunden unterwegs, mit dem Auto ca. 2 Stunden, beides eine Richtung. Wie kann die DFL/der DFB so etwas zulassen? Warum setzt man denen nicht eine klare Frist? In einem Jahr habt ihr in Krefeld eine bespielbares Stadion für die geforderten 10.000 Zuschauer oder Zwangsabstieg. Wo liegt das Problem?

Die Bilder von der Grotenburg sehen leider immer gleich aus. Daraus kann man schließen, dass es keine aktuellen Bilder vom Zustand des Stadions gibt. Es wär ja mal interessant wenn der Reviersport auch mal darüber berichten würde.

12.02.2021 - 00:21 - rwekopo

Oeding,Oeding du musst wandern,von dem einem Ort zum andern.Sorry, ging mir gerade durch den Kopf.Warum nicht Edelstahlkampfbahn oder Hubert-Houben-Kampfbahn?Wenn schon ohne Zuschauer,warum nicht da?Kommt mir nicht damit,vonwegen Kameras und so.Die kann man überall hinstellen;sIehe die jeweilgen Endspiele zum Landespokal

11.02.2021 - 23:22 - Rweharry 1907

Ups 3 Nullen zuviel

11.02.2021 - 23:20 - Rweharry 1907

Ich würde Budapest vorschlagen. Da darf jeder spielen.
Und Eure 50 000 Fans passen auch rein.

11.02.2021 - 23:07 - berti270574

Wird die KFC-Story der letzten Monate eigentlich verfilm? Müsste für mind. 3 Staffeln Comedy-Serie ausreichen....