Der KFC Uerdingen hat mit großen Verletzungsproblemen sowie Unruhe rund um den Klub zu kämpfen. Dennoch haben die Krefelder noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt. 

3. Liga

KFC Uerdingen und Co. im Schneckenrennen um den Klassenerhalt

Damian Ozako
10. Mai 2021, 09:58 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der KFC Uerdingen hat mit großen Verletzungsproblemen sowie Unruhe rund um den Klub zu kämpfen. Dennoch haben die Krefelder noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt. 

Der Abstiegskampf der 3. Liga steuert auf ein enges und spannendes Finale zu. Die SpVgg Unterhaching (31 Punkte) ist bereits abgestiegen, der VfB Lübeck (34 Punkte) hat kurz vor Saisonende kaum noch Hoffnung. 

Nur wenige Teams stark unterwegs

Ab Rang 18 haben die Teams jedoch noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt. Der FC Bayern München II (36 Punkte), Meister der vergangenen Spielzeit, ließ in den letzten Wochen zu viele Gelegenheiten liegen, gegen die direkte Konkurrenz zu gewinnen. Einen Zähler mehr hat der KFC Uerdingen, dem im Februar aufgrund des Insolvenzverfahrens sogar noch drei Punkte abgezogen wurden. Knapp über dem Strich befindet sich derzeit der SV Meppen (38 Punkte), der auch seit Wochen nicht überzeugt. 

Der 1. FC Kaiserslautern konnte sich in den letzten Wochen mit 41 Punkten ein wenig absetzen. Der MSV Duisburg (43 Punkte) hat zuletzt zwar einige Matchbälle vergeben, ist aufgrund des starken Zwischenspurts und 25 Punkten in der Rückrunde quasi gerettet. Der FC Magdeburg hat sich zusammen mit Ex-RWE-Trainer Christian Titz sensationell aus dem Tabellenkeller befreit und hat den Klassenerhalt sicher. 

Wer will in der 3. Liga bleiben?

Dass Uerdingen tatsächlich noch Chancen hat, obwohl seit Monaten immense Unruhe im Klub herrscht und sportlich einen Rückschlag nach dem anderen erlitt, liegt letztendlich vor allem daran, dass in der 3. Liga zu viele Teams mehr als abstiegsreif sind. 


Magdeburg, Duisburg und mit Abstrichen auch Kaiserslautern haben allesamt Phasen gehabt, in denen sie fleißig Punkte sammelten, sich auch gegen Gegner durchgesetzt haben, die auf dem Papier deutlich besser waren. Das kann von den anderen Klubs nicht behauptet werden.

Woche für Woche beweisen die Teams im Tabellenkeller, dass sich der Abstiegskampf auf einem außerordentlich niedrigem Niveau befindet. Es herrscht ein unansehnliches Schneckenrennen in Richtung Regionalliga, das der KFC trotz des komplizierten Restprogramms (Magdeburg und Mannheim) erfolgreich gestalten kann. 

Es würde nicht überraschen, wenn sogar nur ein Punkt für den Klassenerhalt reichen würde, da Uerdingen die bessere Tordifferenz gegenüber Meppen besitzt. Die Mannschaft von Jürgen Press sollte sich zwar nicht darauf verlassen, dass die Konkurrenz nicht mehr punktet, aber dies ist aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs durchaus ein realistisches Szenario. 

Kommentieren

11.05.2021 - 15:27 - Cronenberger

Ich habe gerade nochmal nachgelesen!
Das keine Stammspieler spielen dürfen, ist klar!
Aber es gibt noch 9 (!) Spieler, die zum Einsatz kommen können: Unter anderem auch Costa.
Das heißt, die Bayern können sich durchaus noch verstärken!
Allerdings sind auch die restlichen Gegner nicht von Pappe!
Und noch eins:
Man sieht auch hier wieder, Geld ist nicht alles!
Der 3.Liga-Kader des FCB hat einen Wert von 21 Millionen Euro!
Der teuerste und wertvollste der 3.Liga!

11.05.2021 - 10:37 - lapofgods

Der SC Freiburg II steigt auf, Hannover hat seine 2. Mannschaft nicht abgemeldet und der Rest sind Behauptungen ohne Beleg oder auch nur Indiz.

10.05.2021 - 18:07 - bossprada

Die Bayern haben kein Interesse mehr mit der zweiten Mannschaft in der 3.Liga zu bleiben , Hannover meldet die 2.Mannschaft ab und der BVB wird aufgrund dieser Situation nicht aufsteigen , warum auch.

10.05.2021 - 10:53 - Blau-Rot1905

@Cronenberger Das geht zum Glück nicht. Hier ein Link, der das Erklärt. https://www.liga3-online.de/bayern-ii-profi-stammspieler-im-endspurt-nicht-einsatzberechtigt/

10.05.2021 - 10:46 - Cronenberger

Gespannt darf man sein, wieviel Interesse der FC Bayern München an seiner zweiten Mannschaft hat?!
Da die Bayern jetzt Deutscher Meister sind und der BVB II sehr gute Chancen hat aufzusteigen, könnte ich mir vorstellen, daß der FCB gerne dafür sorgen möchte, daß der Nachwuchs in der 3. Liga bleibt.
Dementsprechend könnten sie jetzt auf die Idee kommen, Spieler, die bisher nicht so häufig zum Zuge kamen, entsprechend den Regeln, in der 2. einzusetzen.
Ich denke, sollte das passieren und Bayern ernst machen, haben Meppen und der KFC keine Chance mehr!
Weil der KFC wird wenigstens eines der verbleibenden 2 Spiele noch verlieren!
In Magdeburg wird es ganz schwer, was zu holen, ... und die Waldhöfer werden dem KFC bestimmt n icht die Punkte schenken!