3. Liga

KFC Uerdingen: Ponomarev stellt sich hinter Trainer Krämer

Stefan Loyda
22. Oktober 2020, 11:39 Uhr
Uerdingens Trainer Stefan Krämer steht schon wieder in der Kritik. Foto: firo

Uerdingens Trainer Stefan Krämer steht schon wieder in der Kritik. Foto: firo

Beim KFC Uerdingen steht nach dem schwachen Saisonstart mit fünf Punkten aus sechs Spielen bereits der Trainer wieder in der Kritik. Doch der Vorsitzende Mikhail Ponomarev hält zu ihm.

Uerdingens Präsident Mikhail Ponomarev hat nicht den Ruf, der geduldigste Vereinsvorstand zu sein. Seit dem Aufstieg in die 3. Liga vor etwas mehr als zwei Jahren hat der russische Investor des Traditionsklubs bereits den einen oder anderen Trainer verschlissen. Unter anderem bekamen Heiko Vogel, Norbert Meier oder Daniel Steuernagel kein halbes Jahr Zeit, um den KFC in die Erfolgsspur zu bringen. Seit dem 10. März ist Stefan Krämer in seiner zweiten Amtszeit bei den Krefeldern, die auch in der laufenden Saison den eigenen Ansprüchen hinterher hinken.

Nach dem Umbruch im Sommer hat der KFC bisher gerade einmal fünf Punkte in den ersten sechs Spielen gesammelt. Klar, dass nun die ersten Stimmen aufkommen, dass sich die zweite Amtszeit Krämers dem Ende entgegen neigt. Zumal es am Dienstagabend eine deutliche 0:4-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden gab. Diesen Gerüchten schiebt Ponomarev jedoch nun einen deutlichen Riegel vor.

Umbruch im Sommer fruchtet noch nicht

„Wir vertrauen ihm und werden den eingeschlagenen Weg mit ihm weiter gehen“, sagt Ponomarev im Gespräch mit der Rheinischen Post deutlich. Dabei ist die Bilanz des gebürtigen Mainzers mindestens ausbaufähig. 17 Spiele, zwei Siege, acht Unentschieden, sieben Niederlagen. 


Dagegen spricht bisher nur, dass der Klub im Sommer einen neuen Weg eingeschlagen hat. Einstige Top-Spieler wie Kevin Großkreutz oder Dominic Maroh mussten den Verein verlassen, dafür wurde bei vielen jungen Spielern zugegriffen. Eine Entlassung Krämers hätte zur Folge, dass das neue Konzept über den Haufen geworfen scheint.

Nichtsdestotrotz sollten sich beim KFC Uerdingen schon bald die Ergebnisse wieder einstellen. Am besten schon am Samstag beim Auswärtsspiel in Duisburg. Sonst dürften bald erneut die brancheüblichen Mechanismen greifen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

22.10.2020 - 22:37 - Vok

Lassen wir mal den ganzen RWE - Quatsch mal hier weg:

https://www.yello.de/strom/

Zum Sportlichen: Krämer hat minimum drei Spiele vercoacht, in häßliches 0:0 ermauert und einen noch häßlicheren Auswärtssieg gegen einen Gegner in Unterzahl erzittert.

Alles nicht nötig: Die Mannschaft hat Bock, kann kicken und leidet unter einem ängstlichen Trainer ohne Plan.

22.10.2020 - 16:54 - RWEimRheingau

Also ich weiß nicht, wenn ich den hinter mir wüsste, würde ich nur noch rückwärts gehen/laufen.

22.10.2020 - 16:11 - Cronenberger

@Überdingen
Irgendwie hast du was verwechselt, wir sprachen von den nächsten drei Niederlagen!
Noch waren es erst 2!
Und je lauter sich hinter einen Trainer gestellt wird, umso schneller fliegt der Trainer im Allgemeinen!;-)
Warten wir mal ab, wie lange der Zar noch Geduld hat.

22.10.2020 - 13:56 - Überdingen

Hallo Freunde...hallo Cronenberger und co...ich habe die Wette gewonnen das S.K. nicht entlassen wird...alle Gewinne bitte an die KFC Geschäftsstelle senden oder direkt dort vorbei bringen.
Vielen Dank für euer Fairplay;)

Beitrag wurde gemeldet

22.10.2020 - 13:47 - asaph

Zitat: "...Einstige Top-Spieler wie Kevin Großkreutz..."
Ihr meint doch bestimmt Top-Verdiener oder ?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

22.10.2020 - 12:57 - das ailton

konzept gibts schon. zündet aber einfach nicht. da sind auch ein paar deutlich überschätze jungs.
was ich nicht verstehe sind die vielen Muskel verletzungen

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

22.10.2020 - 12:17 - RWE-Serm

Welches Konzept?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.