3. Liga

KFC Uerdingen: Gibt es ein Ponomarev-Comeback?

01. März 2021, 09:38 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der FC Schalke gibt in der Bundesliga derzeit ein schlechtes Bild ab. In der 3. Liga ist der KFC Uerdingen der Chaosklub der Stunde. Jetzt gibt es Gerüchte, der ehemalige Investor Mikhail Ponomarev stünde vor einer Blitz-Rückkehr. 

Eine Konstante gibt es derzeit beim Drittligisten KFC Uerdingen. Man muss jederzeit mit einer neuen Bombe rechnen, die rund um den Klub explodiert. Derzeit verkörpert nur die Mannschaft rund um Trainer Stefan Krämer Profi-Niveau. Denn trotz all der Querelen gibt die Truppe nicht auf und zeigt Moral im Ligaalltag. 


Abseits des Rasens wird es immer unübersichtlicher. Klar ist: Nach dem Insolvenzantrag wurde das staatliche Insolvenzgeld für drei Monate gezahlt. Das sollen der Dezember, der Januar und der Februar gewesen sein. Sprich im März fließt kein Geld mehr.

Wer die Lücke schließen soll? Unklar. Denn nach dem Aus des ehemaligen Investors Mikhail Ponomarev wurde die die armenische Noah Company als neuer Investor vorgestellt. Das Problem: Bisher äußerte sich hier niemand, wie die Zukunft des Traditionsvereins aussehen könnte. 

Das wäre nicht ganz unwichtig, denn am 1. März müssen die Lizenzunterlagen beim DFB für die 3. Liga eingereicht werden. 

Auf der DFB-Seite heißt es: "Die Bewerber aus der Regionalliga und 3. Liga müssen ihre Unterlagen bis 1. März eingereicht haben. Die Bewerber aus der 2. Bundesliga haben bis 16. März Zeit. Wenige Wochen später - im Laufe des Aprils - geht allen Klubs der erste Bescheid zu. Darin wird mitgeteilt, ob dem Verein die wirtschaftliche und/oder technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit bestätigt wird oder ob er Bedingungen und/oder Auflagen zu erfüllen hat. Die Bewerber haben anschließend eine Einspruchsfrist von einer Woche. Hat der Verein Bedingungen zu erfüllen, muss dies ebenfalls in einem festgesetzten Zeitraum geschehen. Im weiteren Laufe des Zulassungsprozesses kann darüber hinaus der Zulassungsbeschwerdeausschuss eingeschaltet werden. Die finale Entscheidung über die Zulassungserteilung oder Zulassungsverweigerung fällt nach Ausgang der sportlichen Entscheidungen sowie Ablauf der Frist zur Bedingungserfüllung - spätestens bis 15. Juni, meist etwas früher."

Welche Fristen sind zu beachten?

Am heutigen Montag muss also der Plan eingereicht werden, wie der KFC Uerdingen seine Zukunft sieht, falls er sie überhaupt im Profibereich sieht. Und jetzt kommt auf einmal wieder Ponomarev ins Spiel. Denn wie der "Kicker" berichtet, könnte der Russe kurzfristig einspringen, um den Spielbetrieb und die Lizenz für die neue Spielzeit zu sichern. 


Ein neues Kapitel, das aber auch nicht auszuschließen ist, denn wie beim FC Schalke gilt in diesen Tagen und Wochen beim KFC: Alles ist möglich, so auch ein Verzicht auf die Lizenz. Klar ist hier nur: In Kürze muss man sich äußern, ob man will oder nicht. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

01.03.2021 - 21:14 - Oldschool

Irgendwie ist mir das mittlerweile alles zu hoch !
Die reichen die Papiere ein, aus denen die Wirtschaftlichkeit hervor gehen soll, aber der neue Investor war noch nie da.
Haben die keine Zahlen vorgelegt?
Spielen die auf Zeit ?
Der Insolvenzverwalter spielt auch eine dubiose Rolle.

Ich geh mal davon aus, die wissen was sie tun. Mit dem Inssolvenzrecht ist nicht zu spaßen.

Beitrag wurde gemeldet

01.03.2021 - 17:54 - nico_r

Vor allem kommt das einen Tag vor Abgabefrist! Macht dann die Kasperletruppe (vermutlich unter Leitung von Überdummschwätzer, oder wo ist er? Mit dem Porsche zum DFB nach Frankfurt?) von Sonntag auf Montag eine Nachtschicht um die Unterlagen anzupassen? Lächerlich!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

01.03.2021 - 15:41 - Bierchen

Ich weiß es jetzt!
Das "C" im Vereinsnamen steht für Comedy.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

01.03.2021 - 14:16 - Gmeurb

"Darin wird mitgeteilt, ob dem Verein die wirtschaftliche und/oder technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit bestätigt wird oder ob er Bedingungen und/oder Auflagen zu erfüllen hat"
Nach dem ganzen Kasperletheater sehe ich das Hauptproblem in der organisatorischen Leistungsfähigkeit! wenn der DFB dieses Gehampel und das erneute Auftreten des Herrn Ponomarev billigt, ja dann weiß ich auch nichtr mehr!

01.03.2021 - 10:50 - Außenverteidiger

Heiko Herrlich. Besonders witzig zu sehen ist die Tatsache, wie einige Landsleute nicht mit dieser Art Geschäftsmentalität umgehen können. Wir sind stark HGB und BGB geprägt, woanders gibt's diese Gesetze nicht, die zur Vorsicht und Vorsorge anhalten. Sparen ist ebenfalls eine deutsche Eigenart. In vielen Kulturen wird verbraucht und All In gegangen.
Gerade für Gäste sind harte Regeln wichtig, ansonsten entstehen Missverständnisse. Beide Kulturen leiden darunter, dabei ist jedes Volk für die Einhaltung der Gesetze selber verantwortlich. Unsere Gäste fragen lediglich nach, was möglich ist.
Aktuell scheint alles nach Vorgaben des DFB und Insolvenzrecht abzulaufen. Wo liegt das Problem?

01.03.2021 - 10:44 - asaph

Was würde RS eigentlich ohne S04 und den KFC machen.
Es kämen doch nur halb soviele Meldungen rein...