3. Liga

KFC Uerdingen: Ex-Abwehrspieler unterschreibt bei Liga-Konkurrent

07. Oktober 2020, 16:41 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Im Sommer hatten sich die Wege vom KFC Uerdingen und Alexander Bittroff nach drei Jahren getrennt. Nun hat der Außenverteidiger einen neuen Verein gefunden. 

Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat Alexander Bittroff verpflichtet. Der 32 Jahre alte Abwehrspieler unterschrieb beim FCM am Mittwoch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Zuletzt hatte Bittroff drei Jahre lang für den KFC Uerdingen gespielt, doch im Sommer wurde der auslaufende Vertrag des Rechtsverteidigers nicht mehr verlängert. 


2017 wechselte Bittroff vom Chemnitzer FC an die Grotenburg. Zuvor stand er auch beim FSV Frankfurt und Energie Cottbus unter Vertrag. Bittroff absolvierte für den KFC insgesamt 80 Partien, in denen er drei Tore erzielte und sieben Vorlagen auflegte. Besonders im Aufstiegsjahr 2017/2018 gehörte er zu den Leistungsträgern, absolvierte fast alle Spiele über die komplette Distanz und stand auch in den Relegationsspielen gegen Waldhof Mannheim auf dem Rasen.

Unverständnis bei Bittroff über das Aus beim KFC

Im Jahr nach dem Aufstieg verpasste Bittroff viele Spiele aufgrund eines Syndesmosebandrisses. In der vergangenen Spielzeit war er zumeist Stammspieler, absolvierte insgesamt 26 Partien. Insgesamt kann Bittroff 167 Zweitligaspiele und 84 Einsätze in der 3. Liga vorweisen. Dennoch verlängerte der KFC den Vertrag im Sommer nicht - sehr zum damaligen Unverständnis des 32-Jährigen.


„Dieser schmerzhafte Abschied kommt nach eigentlich erfolgter Einigung überraschend, plötzlich, ist für uns unverständlich, nicht nachvollziehbar und noch unfassbar,“ ließ Bittroff damals auf Instagram verlauten. Von Vereinsseite gab es lediglich ein kurzes Statement: „Alexander Bittroff hat sich immer zu 100% mit dem KFC identifiziert und ist einer unserer Aufstiegshelden“, sagte Geschäftsführer Nikolas Weinhart. Der Rechtsverteidiger hob damals aber auch die positiven Seite seiner drei Jahre beim KFC Uerdingen hervor: „Wir haben uns in Krefeld sofort wohl und zu Hause gefühlt, Fuß gefasst, viele neue Freundschaften geschlossen und werden auch in Zukunft mit der Stadt verbunden sein. Ich bin in vielerlei Hinsicht dankbar für diese Zeit!“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

07.10.2020 - 23:39 - Überdingen

Ja seh ich genauso.
Alles Gute "Biete"?

07.10.2020 - 21:20 - magic75

Freut mich für Alex B., dass er wieder einen Verein hat - und mit dem FCM einen sehr respektablen noch dazu!

Guter Griff auch für Magdeburg! Habe ihn immer gerne spielen sehen bei uns - tadelloser Sportsmann und Kämpfertyp. In den zurückliegenden Spielzeiten als RV immer schon sportlich besser als der andere. Abgeklärt, unaufgeregt, gut!

Alles Gute, "Biete"!